Profil Galerie Kontakte Gästebuch Blog

Der kleine Haustyrann
38 | 408 Aufrufe | 23.01.2018, 18:00

Wenn Katzen ein Haus bewohnen, dann ganz und gar. Ihre Fähigkeit, alles, was sie begehren, als ihnen gehörend zu betrachten, ist schier grenzenlos. Sie tun das mit solch einer Überzeugungskraft, daß sich die menschliche Abwehr rasch in sprachlose Unterordnung wandelt. Es gibt zwar keinen Grund, daß ich bewegungslos auf meinem Bett liege, weil eine Katze mitten auf meinem Bauch schläft, was sehr warm ist, sehr schwer und sehr unbequem. Ein Katzenfreund weiß aber, daß er für das Hinwegsetzen über kätzischen Willen einen vernichtenden Blick aus schmalen Augen erntet. Darin liegt grenzenloses Erstaunen, Verletztheit und schweigende Verurteilung, die nur durch unzählige Entschuldigungen gutgemacht werden können. Kein Tier vermag so sichtbar beleidigt zu sein wie eine Katze. (Charlotte Link)

 

Kategorie: Allgemein | 21 Kommentar(e)

Kommentar schreiben

Fehler

Sie wurden vorübergehend für das Kommentieren von Blogs gesperrt.

Bei eventuellen Rückfragen wenden Sie sich bitte an support@50plus-treff.at