Ich war jetzt statt Ski-Langlauf beim Bergwandern in Bayrischzell / Spitzingsee / Schliersee -- und rechtzeitig vor Corona wieder zurück.
Bitte mir schreiben, wer Lust hat mal hier in der Hersbrucker Schweiz den 1000hm-Weg zu laufen … oder die Fränkische Schweiz zu erkunden. Eine Strecke von 20 bis 25 km, d.h. 5 bis 6 Std laufen, bringt viel für die Fitness ... oder 50 bis 70 km radeln... Ich kenne hier viele Strecken und Wege … auch über den ADFC oder DAV
krissi
50 - 70 km radeln? Damit grenzt Du die Gruppe der Gewillten ganz erheblich ein. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht.
So fährt man(n) halt allein seine Touren. Geht äh fährt auch! :-))
Mit einem e-bike (Pedelec), das schon viele Senioren haben, sind diese Strecken aber kein Problem. Hab die Touren Mattsee-Salzburg-Mattsee und Bad Ischl-Gmunden/Traunsee-Bad Ischl gut bewältigt.
Eine Partnerin aus München für die jährlichen Touren habe ich hier im Reiseforum gefunden.
ich weiß, dass hier bei 50plus nicht viele Sportler dabei sind... aber jeder hat die Chance sich zu ändern... Mir fällt es auch schwer, früh nüchtern raus und eine Runde joggen .. aber nach paar Tagen geht es schon viel leichter!! … und etwas schneller laufen oder länger zu radeln stärkt den Herzmuskel und ich fühle mich danach viel besser und hab gute Laune // einen ganzen Tag daheim am Sofa .. das gibt's bei mir nicht … und so krank bin ich nie, dass ich nicht an die frische Luft gehe
Krissi444 hat geschrieben: ich weiß, dass hier bei 50plus nicht viele Sportler dabei sind... aber jeder hat die Chance sich zu ändern... Mir fällt es auch schwer, früh nüchtern raus und eine Runde joggen .. aber nach paar Tagen geht es schon viel leichter!! … und etwas schneller laufen oder länger zu radeln stärkt den Herzmuskel und ich fühle mich danach viel besser und hab gute Laune // einen ganzen Tag daheim am Sofa .. das gibt's bei mir nicht … und so krank bin ich nie, dass ich nicht an die frische Luft gehe


Ich auch nicht, deshalb gehe ich jetzt mal eine Runde joggen :)
Hallo liebe Bergfreunde,

ich bin neu hier im Forum und möchte nachfragen, ob immer noch Interesse an Bergtouren da ist, auch wenn der letzte Beitrag schon eine Weile her ist...

Bin am kommenden Wochenende voraussichtlich in Tirol und würde gerne eine Tour im Wilden Kaiser Gebiet machen. Kann ggf. auch woanders sein.

Wäre schön, wenn jemand Zeit und Lust hat. Gerne auch mal zu einem späteren Zeitpunkt. MTB ist bei Bedarf auch vorhanden.

Schöne Grüße
Live it
Hallo Krissi444


Ich habe gelesen von deiner Leidenschaft für die Berge. Ich Walo 1450, bin ein Mann 67-jährig und somit mehr oder weniger im Ruhestand. Ich bin auch leidenschaftlich gerne in den Bergen und würde gerne mal mitkommen, wenn du wiedermal etwas in den Bergen unternehmen möchtest, auch im Ausland. Ich wohne in der Schweiz in Weesen am Walensee südlich von St.Gallen. Würde mich etwas von Dir zu lesen. Herzlicher Gruss
Ich freue mich, wenn immer wieder mal eine Zuschrift kommt. Vielleicht kennt jemand eine private Hütte, die wir mieten könnten für 1 Woche und dann von dort aus Touren unternehmen? .. Kleinwalstertal und Allgäu kenne ich schon ganz gut .. Planung für 2021.. Mai/Juni...
Wer hat eine Wohnung in Gebirgsnähe auf deutscher Seite zu vermieten --- dann würde ich sofort kommen -- und paar Bergtouren machen --- ab 20.12. 2020 für 7 Tage .... dann nochmal ins Gebirge im Januar Februar März 2021 ... jeweils 1 Woche bei Sonnenschein --- oder gemeinsam eine möblierte Wohnung für 4 Wochen mieten??
Krissi aus Nürnberg/Franken
finde ich toll - schon 4018 Zugriffe .. aber nur 23 Antworten/ also : irgend wann einmal organisiere ich ein Treffen / mal schauen, wer dann noch übrig bleibt.. oder neu hinzu kommt /
Ich plane evtl in der 1. Juli Woche in 2021 die E5 Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran in 7 Tagen .. organisiert Ü50 .. Wer hat Interesse?
Grüsse an alle aus dem Frankenland
krissi
...das ist eine heavy Tour, und in der Gruppe würde ich das nicht gehen, vor allem wenn dann richtige Kraxler dabei sind, kommt man immer unter Druck, damit hört der Spaß auf. Ich bin auch eine Fernwanderin, und suche mir die Touren sehr sorgfältig aus. Dann viel Spaß Krissi !
das wird nicht weiter schwierig, ist doch Ü50 Tour, perfekt organisiert ... wir werden auch mal im Tal ins Hotel gefahren und wieder zum Startpunkt gebracht ... und 5 Stunden laufen ist für mich kein Problem.. auf die Gipfel steige ich nicht... und 1000 Höhenmeter schaffe ich..( das ist aber nur 1 x nötig, sonst sind es 500 bis 600 hm) ... mit Mini-Tagesrucksack .. Gepäcktransport ist auch dabei/ Ich bin gerne in Wandergruppen... die Gruppe motiviert ... und wir haben Bergführer dabei/ das Problem ist nur das Wetter, wenn wir schon paar Monate vorher buchen müssen...
Hallo Krissi,
bin Rentnerin, 67, lebe am Bodensee, und habe unter der Woche Zeit. Bin gerne in den Bergen unterwegs, bei einfachen Touren würde ich auch mal mit kommen. Also keine Klettersteige oder Schneewanderungen. Grüße vom Bodensee
..aber wie stellt man sich in Zeiten von Lockdown, geschlossenen Restaurants/Hotels das Übernachten vor bei mehrtägigen Touren?
Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber es scheint gerade wieder schlimmer zu werden. :?
Solche Zuschriften, wie den von Zivanna, wünsche ich mir.
Ich habe eine Wanderfreundin in Ulm, mit der ich schon öfters im Allgäu war. Trotz Corona ist es ja erlaubt bei Freunden zu übernachten .. und dann sind es halt vorläufig nur Tagestouren zum Einstieg... Und bei der richtigen Planung findet sich auch eine Hütte/ Gaststätte mit Essen to go. Besteck hab ich im Rucksack dabei.
Auch während Corona ist 50plus ein prima Forum, um neue Kontakte zu knüpfen.
Vor allem, da auch viele Mitglieder aus Österreich oder der Schweiz hier sind.