Du scheinst aber auch beratungsresistent zu sein @Gundulabella. @AK schreibt von einer Atemtherapie. da gehst du völlig drüber weg.

Dein Beitrag hört sich an, als ob du dem Arzt einen Gefallen tust, weil du ihm versprochen hast, jetzt regelmäßig zu kommen und nicht dir selber.
nein - da bin ich NICHT drüber weg gegangen....
lies mal nach !

gerade tausche ich mich mit ihr per PN aus......
etwas gründlcher lesen und evtl. auch mal ein bißchen zurückblättern - würde vielleicht nicht schaden.....

das fällt mir übrigens bei den Threads/Foren immer öfters auf.....
da wird reingeknallt - peng.....
was vorher diskutiert wurde ....wen interessiert das ?
Hauptsache man kann einen Beitrag reinknallen.....
Ich lese sehr sorgfältig, da brauche ich keine Belehrungen von dir. Und ich kann auch nicht lesen, dass du auf die Atemtherapie eingegangen bist, stattdessen ein neuer Beitrag über deine Angst beim Zahnarzt.

Und was das "Reinknallen" betrifft, ist deine persönliche Empfindung, ich sehe meinen Beitrag nicht so.

Aber entschuldige, dass ich dich angesprochen habe, wird in Zukunft nicht mehr vorkommen.

Kannst dich hier weiterhin ganz ausbreiten mit deinen Kommentaren :wink:
Warum nur plagt mich jetzt gerade so ein seltsamer Hustenreiz...?
@Shekinah, du wurdest aber gewarnt in diesem Thread. Die Überschrift lautet: Achtung Virusgefahr :)

3/3
Verena, ich wusste gar nicht, daß es die Vorschrift hier gibt, daß man auf alles öffentlich eingehen muß. Gut, daß du es sagst. Ich werd es zu Kenntnis nehmen.

Habe auch zur Kenntnis genommen, daß du heute nichts mehr schreiben kannst.
Nene das ist kein Virus, das ist eher so ein Hüstelreiz, krieg ich öfter mal wenn ich so bestimmte Beiträge hier lese.
Melissa, ich habe aber auch nichts davon gelesen, dass man zurückblättern muss um mitzureden und reinknallen passt ja zum kommenden Silvester, da wimmelt es dann auch von Knalltüten.
@Sheki
und ich dachte immer, Du bekommst dann nur das Tennis-Syndrom, oder war es das Schleudertrauma???

@Gundu
Das mit Deiner Arztphobie ist in Deinem Fall wirklich problematisch.
Ich hoffe, Du kannst Dich überwínden!
Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung berichten, daß Du die Lungenfunktion
wohl nicht ewig vierteljährlich testen lassen mußt. Bei mir war es auch so,
aber seit ich gut eingestellt bin, muß ich nur noch zweimal im Jahr zum,,Pustefix.''
Du verschenkst Lebensqualität, wenn Du Dich nicht behandeln läßt!
Du wirst sehen, nach einer g'scheiten Einstellung geht es Dir viel besser, die Leistungsfähigkeit steigert sich immer mehr.

Alles Gute!
Ach Flattermaus, ich will doch auch mal einen Reiz haben, auch wenn es nur der Hustenreiz ist. Du gönnst mir aber auch gar nichts. Wenn ich jetzt auch noch mein Tennissyndrom bekomme bist du schuld
Was willste denn? Du bist doch so schon eine total reizende Hexe!
Ja stimmt, viele fühlen sich von dieser reizenden Hexe sowas von gereizt.

Mach dir keine Sorge, das Tennissyndrom hat gerade Sendepause.
Shekinah@ Wegen steril brauchst bei mir keine Sorge haben...
Handgel in der Grippezeit verwenden halte ich aber schon für gut.
Ansonsten bin Ich informiert und gegen Keimfreiheit!
Schon Kinder sollen im 'Gatsch' spielen dürfen und Abwehrstoffe bekommen!
ich find das mit der Arztphobie Klasse, da nimmt mal wer den Kranken ohne Arztphobie keine Termine weg!
Und in den nächsten 100 Jahren versterben ca. 8 Milliärdchen Menschen, ob mit oder ohne Arzt
Und solang´s die Gundula noch derschnauft ist doch alles O.K.
Gut, dann wissen wir auch das.

Was das eigentliche Thema (Virusgefahr) betrifft, so gilt es, Ansteckungen zu vermeiden. So könnte ich also nach ostasiatischer Mode mit permanentem Mundschutz rumlaufen. Aber,

wenn ich selber die Virenschleuder bin, dann ist also die Innenseite vom Mundschutz nach kürzester Zeit ... das muss ich nicht weiter ausführen.

Die Gefahr von außen ist abstrakter. Die Statistik besagt, dass ein Erkrankter im Durchschnitt genau einen anderen ansteckt (wenn die Zahl größer als 1 ist, dann kommt es in kürzester Zeit zur Epidemie; bei kleiner 1 stirbt die Krankheit aus). Die Wahrscheinlichkeit nimmt mit abnehmender Körperdistanz zu (ist das ein verständlicher Satz?), ist innerhalb von 4 Wänden also größer als draußen.
Ich mag aber nicht wie der Arzt im OP rumlaufen, also lass ich es, und setze mich der Wahrscheinlichkeitsrechnung aus ...

Und dann gibt es noch die Möglichkeit mit dem direkten Kontakt, sprich: Anfassen unsauberer Oberflächen. Dazu empfehlen sich Handschuhe, die man zu dieser Jahreszeit ja mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit dabei hat. Oder ich versenke meine Hand schnell mal im Ärmel und greife mit diesem zu - für viele grobmotorischen Vorgänge reicht das. Und ganz allgemein kultiviere ich das Abwischen von möglichst vielem, was so berührt wird.

Mein "Montezuma" vor Jahresfrist, dem ich bereits am dritten Tag nach Ankunft im Orient erlag, rührte vermutlich von genau so einem Hygieneproblem. Denn mit dem Abwischen hatte es die Gastgebende -ronomie überhaupt nicht, und auch nicht mit dem Lüften. Beim Delhi-Smog irgendwie nachvollziehbar, nicht aber beim Tisch, auf dem sich auch die Affen niederlassen ...