Warum nur fast alle?
Weil "nur fast alle" nicht alle sind
Ein Mediziner hat auf Grund ausführlicher Feldstudien ermitteln können, dass es
- keine Menschen mit mehr als 2 Beinen gibt
- fast alle Menschen zwei Beine besitzen
- einige Menschen weniger als zwei Beine haben

Die durchschnittliche Anzahl der Beine liegt somit knapp unter zwei wodurch fast alle Menschen mehr Beine als der Durchschnitt besitzen!
Statistik ist so herrlich formbar!! :D :D
dick
Ich muss da nachhaken...
Ich habs schon verstanden, aber trifft das nicht auf ALLE und nicht auf nur FAST ALLE zu?

Frauen im Alter von 20 bis 49 Jahren bekommen im Durchschnitt 1,47 Kinder.
Ich mach mir immer Sorgen darüber, wie diese armen Kinder wohl aussehen mögen....
Barbera,
Ich versteh dass so:
Wenn der Durchschnitt bei knapp unter 2 Beinen liegt, dann gibt´s ja ein paar (Arme), die nur eins besitzen und sich damit unter dem Durchschnitt befinden. Also doch nur FAST ALLE.

Wäre es unwissenschaftlich, jetzt das Thema "schöne Beine" anzuleiern? :wink:

P.S. Deine Sorgen um die 1,47 prozentigen Kinder sind durchaus angebracht!!
AAAAlles klar - merci!

Die Schönheit von Beinen muss man wahrscheinlich relativitätstheoretisch anleiern.
Seien wir also wissenschaftlich - bleiben wir bei den Zahlen.
Mann zu einem Freund: Meine Frau hat die Maße 90 - 60 - 90.
Freund: Ja, das sind ja Idealmaße!
Mann: Und das andere Bein sieht genau so aus.
Aber zu etwas anderem und wichtigerem: der Energiewende. Dank ihrer hervorragenden Beziehungen zum Vatikan ist es der Bundesregierung gelungen, das Thema auch höheren Ortes erfolgreich vorzutragen. Daher darf nun folgende Botschaft verkündet werden (in Kürze auch auf Steintafel erhältlich):

Um Energie und Kosten zu sparen wird das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet.
Gott.
Berliner Wissenschaftlern ist es gelungen, die Lichtgeschwindigkeit auf 50 km/h abzubremsen. Bei dem erfolgreichen Versuch wurde der Lichtstrahl über das Gelände des BER geleitet.
Ein beliebter Mathematik- Witz ist „ Sei ε < 0 “, nicht unbedingt verständlich für Nicht-Mathematiker. So können Missverständnisse entstehen. Von J.E. Littlewood stammt folgende Anekdote:

Der Setzer einer Druckerei habe statt seines einzufügenden Korrekturtexts "Now make epsilon as small as possible" ein "fliegenschissgrosses" Epsilon aus Blei verwendet.
Einstellungsgespräche für die Informatikabteilung. Der Personalchef bittet die Bewerber, einfach nur bis 10 zu zählen.
- Der Elektroniker beginnt: "0001, 0002, 0003, 0004....." Der Personalchef winkt ab: "Der nächste bitte!"
- Der Mathematiker: "Wir definieren die Folge a(n) mit a(0)=0 und a(n+1)+1...." Der Personalchef bricht ab und bittet den nächsten Bewerber.
- Der Informatiker fängt an: "1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, a, b, c....." Auch ihn will der Personalchef nicht.
- Als letztes kommt ein Student: "1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10." Der Personalchef ist begeistert: "Sie bekommen den Job!" Student: "Warten Sie, ich kann noch weiter: Bube, Dame, König..."
Verhaltensforschern ist es gelungen, die Denkprozesse von Haustieren zu entschlüsseln.
Hier zwei Beispiele:

Ein Hund denkt: Hey, diese Leute, bei denen ich lebe, füttern mich. lieben mich, geben mir ein schönes, warmes, trockenes Zuhause, streicheln mich und kümmern sich gut um mich ... SIE MÜSSEN GÖTTER SEIN !!!!!

Eine Katze denkt: Hey, diese Leute, bei denen ich lebe, füttern mich. lieben mich, geben mir ein schönes, warmes, trockenes Zuhause, streicheln mich und kümmern sich gut um mich ... ICH MUSS GOTT SEIN !!!!
Der Optimist: "Das Glas ist halb voll."
Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer."
Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß, wie es sein müsste."
Der Betriebswirtschaftler: "Wenn wir kleinere Gläser nehmen würden, könnten wir Kosten sparen und mehr Gewinn machen."
Klasse Witze :D solchen Humor mag ich.
Und so wahr!

Der Durchnitt der Beine wird in den kommenden Generationen sicher 2 sein, wenn man bedenkt, dass ja aus den zwischenzeitlich bei Neugeborenen eingefrorenen Stammzellen sämtliche Körperteile, Organe usw. nachwachsen können :D