Hawaii.72 hat geschrieben: @Donna,
bei Unterh. & Spiel schrieb er bei den "Versen, die man nicht braucht" vor einiger Zeit von seinem Alltag. Ösis "derblecken" ist seine Lieblingsbeschäftigung, außer Jammern. :lol: :lol:
Danke der Nachfrage, mir geht es auch gut, wie meine Verse evtl. zeigen. :wink:



das migt den ösis derblecken habe ich nicht gelesen, aber es freut mich, wenns dir gut geht. scherzi
zu der Liebe im Altersheim kann ich von meiner Mam berichten sie ist jetzt im 94 Lebensjahr und hat sich vor 6 Jahren in einen Mann verliebt da drinnen der um 8 Jahre jünger war...……….es war so lieb wie die beiden miteinander umgegangen sind einfach lieb. Er hat sich so um sie gekümmert...……..und Mama war sehr verliebt und er war ein sehr fescher Mann, leider ist er heuer im Jänner ganz schnell verstorben, schlimm für sie...……..aber in dem Alter steckt man das irgend wo hin, aber es tut trotzdem weh-------und die Liebe hört nie auf
oh wie schön, das berührt mich gerade sehr und ja die Liebe hört auch im Alter nicht auf
nordsee1953 hat geschrieben: zu der Liebe im Altersheim kann ich von meiner Mam berichten sie ist jetzt im 94 Lebensjahr und hat sich vor 6 Jahren in einen Mann verliebt da drinnen der um 8 Jahre jünger war...……….es war so lieb wie die beiden miteinander umgegangen sind einfach lieb. Er hat sich so um sie gekümmert...……..und Mama war sehr verliebt und er war ein sehr fescher Mann, leider ist er heuer im Jänner ganz schnell verstorben, schlimm für sie...……..aber in dem Alter steckt man das irgend wo hin, aber es tut trotzdem weh-------und die Liebe hört nie auf

schön für deine mamn, noch solcheerfahrun dass si auch noch solch eine liebe im hoheen alter haben durfte
mit einigem Abstand zu den Ereignissen im Alters bzw Pflegeheim, versuche ich
hier mal ein Fazit....... meine Abneigung gegen Heime aller Art ist noch
größer geworden als sie vorher schon war

Oma2 - das war die Eva H(nach ihrem Tod darf der Name genannt werden,
Bezugs Punkte entfallen ohnehin)
sie ging freiwillig in´s Heim weil sie einsam war und wieder unter Menschen sein
wollte und das war sie dann auch, nur eben in einem ganz anderen Sinn

Pflege Kräfte haben schlicht keine Zeit für Konservationen, der eng getaktete
Dienstplan läßt das nicht zu und irgendwelche Kontakte im Heim entfielen
sie verfiel rapide, gemessen an dem was sie einstens darstellte

ich denke mal, daß es der Verlust der Kommunikation ist, der den Verfall voran
treibt, bei Antworten auf Fragen ist das Gehirn gefordert....was antworte ich,
wie begründe ich das, welche Worte oder Begriffe sind angemessen...


es stört einfach wenn mittendrin "der Faden reißt" und der Bezug zum Thema
auch dadurch verloren geht.....das oder der Gegenüber sollte dann eine Art
Brücke bauen damit das Gespräch weitergeht, aber wer macht das schon und
bringt die notwendige Geduld mit sich Inhalte anzuhören, die sich evtl wiederholen
@Scherzkeks69:

Zu deinem letzten Absatz.....
Du tust den dort arbeitenden Pflegekräften unrecht! Außerdem widersprichst du deinem eigenen Text.

Die Pflegekräfte würden liebend gerne mehr Zeit für den einzelnen Bewohner aufbringen und sich ausgiebig mit ihnen Gespräche führen und anderweitig Beschäftigung anbieten und durchführen.
Es ist allg. bekannt das sowohl Personal, als auch Zeit einfach nicht in nötigem Umfang vorhanden ist, geschweige den angemessen bezahlt wird!!
DonnaToscana hat geschrieben:
Hawaii.72 hat geschrieben: @Donna,
bei Unterh. & Spiel schrieb er bei den "Versen, die man nicht braucht" vor einiger Zeit von seinem Alltag. Ösis "derblecken" ist seine Lieblingsbeschäftigung, außer Jammern. :lol: :lol:
Danke der Nachfrage, mir geht es auch gut, wie meine Verse evtl. zeigen. :wink:



das migt den ösis derblecken habe ich nicht gelesen, aber es freut mich, wenns dir gut geht. scherzi[? kann man auch deutsche derblecken?
danke hulamädel, das hattlesene ich nicht gelesen, aber nun weis ich immer noch nicht, was ösis der blecken ister
ßß
scherzi winke dir mal rüber, huhujetzt klär mich mit ösisderbvleckenauf, bitte
winkw sie UXH U HAWAI :IST BEI DIR AUCH SO EINE KÄLTE
das ist ganz einfach Donna

derblecken heißt evtlle Fehler größer darzustellen und dazu Ratschläge zu
geben, über die ein Ösi nicht hinweg sehen kann

er unterliegt quasi einem Antwort Zwang, um die Dinge wieder in´s rechte
Licht zu setzen
wollte gerade mein state korigierei,n, ging nicht mehr, danke dir scherzi, für die aufklärung :wink:
na schad, dass du mich net derbleckst scherzilache
aber fr donna is a scheeee, frau donna oder fritz dronna :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
willst Du das wirklich haben, Donna ? im Prinzip ist es bei Jedem möglich


unsere Donna, die mit dem Hund
tut hier dieses & jenes kund

es ist Ihr Hut, der macht sie alt
den sollte sie mal wechseln - bald :lol:
scherzi, eine schöne frau macht garnihtsälter

daf nur noch ein avatar miit ht gesicht undhaar
dabei fänd ich avatar mit autound hund so istwunderbar
doch ich hatte chon die rote kartechen,
deshalb nur gesicht, momentchen warte
kappe darf ich auch
doch mit hut ist es schlecht, doch er ist so toll
mit hut find dich michwundervoll
und jetzt lass deinen charme mal spielen
sonst fang ih auch noch an zu schielen