@ Curly,

wir haben seinerzeit sehr kurz abgemäht und sind dann mit der Fräse drüber.
Der Boden wurde nicht planiert, ich habe dann einfach Samen rein geworfen und schon im nächsten Jahr hatten wir eine schöne Blumenwiese und Bienenweide. Den Rest erledigt die Natur allein.
@monty1,
Ja, so ähnlich haben wir uns das auch gedacht. Da an der geplanten Stelle ohnehin schon interessante Wiesenblumen und Kräuter im Rasen wachsen, z.B. orangerote Gänseblümchen, Schafgarbe und Annemonen, wäre es schade, die Fläche vorher total clean zu machen.
Wir fangen mit einer kleinen Ecke an und schauen mal, wie es funktioniert.
Habt ihr mal meine Bienenweide-Bilder im Profil gesehen?
Curly, das sieht doch schon ganz gut aus. :)

Die Baumkrone, ist das eine Wicke?
Hallo Curly
ich hab jetzt auch Deine Galerie angeschaut - von deinem Garten kann ich nur träumen !
dennoch will ich im Frühjahr in einigen meiner Kübel diese "Nützlingswiese" aussäen....
ps:
mein Bergbohnenkraut blüht immer noch, da die Lippenblütler-Rispen in einigem Abstand aufgehen.... die Hummeln reißen sich drum und ich sehe doch wieder ein paar Wildbienen mehr....
@monty
Ja, in der Schale auf dem Baumstumpf sind Edelwicken. Sie haben leider nicht so reich geblüht wie erhofft, denn die Schale (eine uralte Brotteig-Schüssel) ist zu klein und trocknet bei Abwesenheit aus. Für Kübel sind die Wicken aber perfekt.

@gundulabella
Das ist lieb, danke! Muss aber auch leider weit fahren bis dahin. Und auf meinem winzigen Balkon daheim gedeihen mangels Sonne eigentlich nur Schattenpflanzen so recht, und da ist bei Blumen die Auswahl doch recht begrenzt.
Oder fällt euch da was ein?
Pflanzen, die es zwar sonnig - doch auch etwas schattiger tolerieren - sind z.B.Glockenblumen, Akelei und Himmels- (Jakobsleiter)....
doch sogar das Bergbohnenkraut hat sich auf meiner West-Balkonseite ausgesät....
bin grad am gucken:
der Fingerhut verträgt auch Halbschatten....
auch die Himbeere - sehr gute Bienenweide......
Mauerpfeffer.....Phlox ....
allerdings ist es schwierig, weil es zwar viele Pflanzen gibt, die auch schattigere Standorte vertragen - doch wenige, die den Bienen nützen....
und dann gibt es halt diese großen Sträucher, die man auf dem Balkon nicht halten kann....
Bei mir sind die Zwergasterbüschchen am Blühen - eine sehr gute Bienenweide
auch für Schmetterlinge .
Am Sonnenhut , der nur noch spärlich blüht - habe ich sie nicht gesehen.
nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe - hab ich mir diesen Zwerg-Sonnenhut abgeschminkt, da die Nektar/Pollenwerte nur mäßig sind......

danach habe ich gegoogelt - und dann diese "Raublatt-Aster" gefunden, weil ich nächstes Jahr unbedingt noch spätblühende Bienenweidepflanzen setzen will.....

sie ist eigentlich gar keine Aster ....
bei Pötschke gibt es sie in einem intensiven Pink....Nektar/Pollenwert gut bis sehr gut....
Efeubedeckt ganze Häuserwände und auch Bäume.
Ab einem gewissen Alter fängt der Efeu genau jetzt um diese Jahreszeit zum Blühen an.
Der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber es ist das letzte ganz große Fest für die Honigbienen im Jahresverlauf. und die reifen Beeren liefern im Frühjahr das erste frische Vogelfutter.

Meine Nachbarin hatte so einen Efeu-Baum im Garten, und ich habe sein Blütenfest immer genossen.
Sie ist aber heuer gestorben, und der Nachfolger hat den Efeustamm in Brusthöhe durchgesägt; das Fest wurde damit abgesagt.
Der Efeu habe den Baum fast erwürgt, sagt er, was ein Schmarrn ist, weil der Efeu nur am Stamm wächst und die Astspitzen nicht erreicht. Eine klassische Symbiose.

Auch so kann man seinen Teil zum Bienensterben beitragen.
das mit dem spätblühenden Efeu als Bienenweide habe ich gelesen.....
leider kann ich es bei mir nicht umsetzen.....
es ist für Kübelhaltung auf dem Balkon nicht geeignet - u.a. weil es Jahre dauert bis es blüht.....

Schuppen ? Gartenhütten ?
Häuser sind wahrscheinlich weniger geeignet, weil es die Fassade beschädigen kann....
Bei mir kneifen sich die Insekten gerade gegenseitig ins Bein, weil sie ganz wild sind auf den noch blühenden Dost und die Minze.
Wie beim Ausverkauf im Supermarkt!
@Gundulabella

Genau diese Raublatt - Aster sind es .Ich habe sie in Pink und blau.
Sie blühen ab Mitte September bis spät in den Herbst hinein.
Hast du einmal eine Staude , hast du ausgesorgt - sie machen Ableger.
Sie sind auch ein toller Blickfang .
ok - dann werde ich sie mir nächstes Jahr zusätzlich auch noch in blau bestellen - hab sie nur in Pink gesehen - sahen allerdings toll aus.....
@Gundulabella

Habe heute Abend ein Foto vom blauen Zwergaster gemacht.
Ist in meiner Galerie eingestellt . -Habe sie auch schon in Weiss gesehen.
cron