Liebe Freunde der Wahrheit und der Astrologie.

Das Geburtstag Datum 24. DEZEMBER ca. 23 Uhr ist nicht richtig.
Das richtige Datum ist der 29. DEZEMBER minus 6.
Laut Kompernikus und ABD RU SHIN.
Dieser Tag ist die FEIER des strahlenden STERNS.
Weil an diesem Tage der strahlende STERN 3 Tage über dem Stall von Bethlehem gestanden ist.
Er hat es den damals hellsichtigen Menschen ermöglicht , den Gottessohn zu sehen.
Es gibt im Jahr 3 hohe Feiern:
Der 30. Mai der 7. September und der 29. Dezember.


Mit liebem Sternengruss:
 Konrad ALL ASTROLOGIE 
Ach warst du dabei, oder warum weisst du das so genau? Darf ich wenigstens daran zweifeln, dass die uns vorgesetzten Daten wirklich korrekt sind?
siegfried37 hat geschrieben:  ...


:shock: :?:

Jetzt musst du nur noch das Geburtsjahr korrekt nennen, dann
schauen wir es in den Ephemeriden nach. Lach
@siegfried37
ob diese Daten stimmen , liegt in der Luft!
Eigentlich ist mir das Datum "wurscht", also total egal, Hauptsache, DASS!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ja ist doch klar!
Die Zahl 24 ist inhaltlich total depressiv .
Oder noch besser gesagt:
Die Zahl 24 ist die Ungeborgenheit.
Und das hat an diesem (24.12.) Tag wohl schon jeder erfahren.
Und die Zahl 29 ist dagegen sehr tatkräftig und mit dem Steinbock mit grosser und allumfassender himmlischer Weisheit und Gerechtigkeit ein Segen für alle Erdenbürger!!!
Ach was?

Glaubst du eigentlich selber, was du so zusammenfaselst?
Hurra, ich bin ein Segen für alle Erdenbürger, diese haben es nur noch nicht bemerkt :!: :lol: :lol: :lol:
Siegfried, das mit der depressiven 24 hört sich... nicht so überzeugend an.
Vielleicht wolltest du weniger von der Zahl, mehr von dem D a t u m reden?
Und dem, wie es gefeiert wird?
24 gilt als eine der harmonischsten Zahlen, nix mit depressiv und Ungeborgenheit.
Aus astrologischer Sicht, ist die Zahl 24, zusammengesetzt aus Mond und Saturn.
Und das bedeutet inhaltlich, dass die Mutter, von der Familie des Ehemannes, nicht akzeptiert wurde.
Dadurch fühlt sie sich abgewiesen.
Das ungeborene Kind wird dadurch seelisch ungeborgen. 
Es ist erwiesen, dass Ungeborene in der Fruchtblase schon lächeln können, dir widersprechen geht dort aber so schlecht :wink: :lol:
Die Seele des Ungeborenen ist wie ein Schwamm.
Sie nimmt deshalb alles auf was die Mutter erlebt.
Und so ein Früherlebnis ,zu löschen  , ist nicht so leicht!
Und viele suchen dann die Geborgenheit bei der Mutter, dem Partner oder einem Tier!
Die wirkliche Geborgenheit , glbt es aber nur mit dem Herrgott! 
Ich muss wieder fragen:
was hat dieser Beitrag mit dem Thread-Titel: "Geburtsdatum von Jesus" zu tun?
Toll, was Siegfried so alles weiss, alles Dinge, die niemand wirklich wissen muss, weil sie sowas von zusammengebastelt sind.