Es wird ja oft in den Medien von "der Schönheit der Frau" geschrieben und wie sie diese so lange wie möglich aufrecht erhalten kann,könnte,sollte.
Das finde ich gelassen gesagt schon ziemlich einseitig und auch oberflächlich.
Die Schönheit der Frau beinhaltet m.E.nämlich zu den Äusserlichkeiten( die ja subjektiv wahrgenommen und unterschiedlich angesehen wird), auch noch etwas,was dem männlichen Geschlecht per se zugesprochen wird, nämlich Stärke.
Eine starke,selbstbewusste Frau ist Schönheit und Eleganz pur.
Beim Manne nicht minder.
Nur...in meinem Berufsleben begegnete mir oft die männliche Arroganz des :" ich bin von Haus aus der Bestimmer, derjenige, der die Frau in gleicher Position als Bedrohhung seiner selbst begreift" und sich so um die befriedigende Erkenntnis bringt,dass ein Miteinander ohne Machtgefälle die wahre Schönheit von Mann wie Frau zum Strahlen bringt.
Jedenfalls mehr,als tausend Tiegel und Tübchen der Beautyindustrie
die Schönheit liegt im Auge des jeweiligen Betrachters....

und mit der Augenhöhe ist das auch so eine Sache.....
es heißt, dass Männer weniger Probleme damit haben, sich nach unten zu orientieren....
dazu kommt, dass intelligente gut aussehende Frauen von manchen Männern als mühsam angesehen werden......
auch wenn eine Frau nicht als dominant rüberkommt und ihren Partner liebt......hat dieser vielleicht das Gefühl nicht gut genug - nicht stark genug - für sie zu sein.....
Finde Augenhöhe ist schön besonders in der Zeit in der wir leben.
Hatte mein ganzes Leben sehr viel mit Frauen zu tun.
Kam darauf das man am besten dran ist wenn man Frauen respektiert, sprich auf Augenhöhe mit dem Damen zu sein.
Hatte damit am wenigsten Probleme
Sozusagen auf Augenhöhe.
Nun noch herzliche Grüße aus Wien
Eine Ehe mit Augenhöhe hatte ich.........dazu gehörte eine gute Konversation und die Achtung......
Nicht nur Stärke.....sondern auch Schwäche zeigen zu können.......und auch das ernst nehmen....es nicht zu belächeln.....

Ehrlich gesagt wusste ich bis dato.....bis ich diesen Mann kennenlernte..... nicht so richtig was Augenhöhe bedeutet..........ein Mann der MICH gesehen hat....nicht die Äußerlichkeiten. .......

In den Medien....im Netz....in den Frauenzeitschriften......überall hört und ließt Frau wie sie sein soll.....

Schlank....faltenfrei....Kleidung.....

Überall Rat und Tips......für jedes Alter.....


zb.
Hohe Schuhe machen Beine länger.....
Diese Frisuren machen jung...
Diese Creme macht faltenfrei..
Diese Nahrung macht schlank....
Übungen für die perfekte Figur....
Diese Hosen machen einen kleinen Knackpo und schlanke Schenkel.....

Hallo....ich will keine Hose welche die Schenkel schlanker macht..........


Augenhöhe heißt. ...ICH BIN.....und nicht.....ICH SOLLTE SEIN......


Ein Mann.... welcher eine intelligente Frau nicht ernst nimmt.....sie wie ein Dummchen behandelt............ihrer Konversation nicht folgen kann...............hat selbst nichts in der Birne als Augen....mit denen er nur gucken kann.......


Ja...Schönheit kommt von innen........der Intelligenz. .....der Wärme.....der Toleranz. .........usw.
Auch wenn die äußere Hülle zerfällt..........das bleibt......

"Schönheit vergeht.....aber doof bleibt doof"


Es gibt total faltige Menschen mit einer Austrahlung.....mit Intelligenz........die auf Augenhöhe mit anderen sind ..............schöner als jeder aufgetackelter geschminkter Mensch.......dessen Augenhöhe sein Geldbeutel oder die Sicht auf Frauen bestimmt.....



Nun gibt es bei allen Geschlechtern solche und solche.............auch gibt es arrogante Typen......da kommt nicht ein gesprochenes Wort im Hirn an..........


Schlimm wenn man sowas als Chef hat........
Ich denke eher, daß durch Selbstbewusstheit eine gewisse Ausstrahlung, eine Präsenz, entstehen kann.
An "Schönheit" ist es vermutlich nicht gekoppelt.
Über das Aussehen entscheiden Gene, Lebenswandel und doch gute Pflegeprodukte.

Ein achtungsvoller Umgang im Beruf sowie privat sind wünschenswert, aber wohl nicht immer die Realität. Das ist es, was man wohl unter "Augenhöhe" bezeichnet.
Schon vor zweitausend Jahren lief einer rum und meinte, wie phantastisch es doch wäre, wenn die Menschen sich einander zur Abwechslung mal achtsam und anständig behandeln würden.


Er wurde ans Kreuz genagelt.
weil so etwas noch niemand hören wollte....
sich gegenseitig austricksen und anfeinden macht doch viel mehr Spass.... :wink:
Was “Schönheit” ist, liegt GsD immer im Auge des/ der Betrachter/s/in.

Die Reduktion auf “Es kommt nur auf die inneren Werte an, das Äußere spielt keine Rolle” ist völlig lebensfremd.

Ebenso wie der ewige Statusvergleich Mann/Frau bei gleicher Qualifikation. Ich denke, die Zeiten sind vorbei, zumindest ab Generation Smartphone.

Das wesentlich mehr Frauen als Männer sich ab 30 Gedanken über Bindegewebsschwäche, Falten, Cellulitis, graue Haare, Frisur und Läppchen/ Schuhe machen, ist glaube ich genetisch bedingt. Und bei zunehmenden Alter der Damen wird das immer ausgeprägter. Warum auch nicht.

Gib mir ein Beispiel? Gerne! Schaut euch mal die Profilfotos der Damen ab 50 an. Wieviele haben ungefärbte Haare?

A weng am Thema schräg unten entlang, ich weiß das @kussi, aber so isses nun mal ...

;-)
Ich, ich hab ungefärbte Haare, ECHT!
Ich auch :D
Deshalb liebe ich euch ja auch so. Und Gerhard Schröder ...

:-)))))
Der Schorschi :mrgreen:
Jetzt hab ich extra für Dich, lieber Malzmüller, ein haariges Foto eingestellt. Ich bin auch ausser Lippenstift ungeschminkt...

Das ist meine Art von Snobismus
Das Bild ist von gestern und nicht nachbearbeitet, aber ich haps bissi zugeschnitten, wg. der Nippelfrage. Nicht dass das schon wieder gelöscht wird.
Mein Haar wurde noch nie gefärbt.