Warum heißt Higgs-Entdeckung trotz aller Widerstände - Gottes-Teilchen ?


Leider war die Vernunft keine Option - dachte ich mir ein Weilchen.


© A. Z
ich bin sehr gespannt auf die Antworten in diesem Forum....und gehe davon aus,

-dass kaum einer der Kommentatoren verstanden hast, was ein Higgs-Teilchen ist

- keiner darauf hinweisen wird, dass der Titel dieses Forums völlig sinnfrei ist und nicht mit dem Higgs-Teilchen oder der Frage des Autors zu tun hat

- keiner bemerkt, dass die Bezeichnung "Gottes-Teilchen" von einem Denker in die Welt gebracht wurde, der ebenfalls nichts verstanden hat und lieber zur dichterischen Freiheit greift
Es genügt doch, dass du alles verstanden hast...
Man muss neidlos zugeben, dass Hicks und Hubbel die Fülosofi seit je her ungemein bereichert haben.
Gleich gar in Reimform.
Kunstmaler66 hat geschrieben: Warum heißt Higgs-Entdeckung trotz aller Widerstände - Gottes-Teilchen ?


Leider war die Vernunft keine Option - dachte ich mir ein Weilchen.


© A. Z


Den Aufmacher für Dein Thema finde ich schon ziemlich sparsam.
Du setzt hier schon sehr viel Wissen voraus und gleich eine Bewertung hinterher. Und was das Ganze mit Deinem gewählten Titel zu tun hat ... na, ja?!
Um was es Dir geht, wird auch nicht klar - Wer soll denn hiermit was anfangen?
Da Du aber so schön reimen kannst...

Vielleicht solltest Du Deine Aktivitäten in den Thread "schreiben wir!"
verlegen ... Dort wird gedichtet und (wahre und erfundene) Geschichten erzählt. Und: dieser Thread wird von ganz Vielen gelesen - die Aufmerksamkeit ist Dir sicher.
--------------------------
Hier steht übrigens Fachliches nachzulesen über die Higgs-Teilchen (wen´s interessiert) mit wunderschönen Bildern, die die Physik bereithält:
https://www.weltderphysik.de/gebiet/tei ... ine/higgs/
Bei den Goten hieß Derjenige, der gut für Etwas war, Goth, woraus später Gott wurde. Darum hieß der bekannte Dichterfürst auch Goethe, was dasselbe auf mittelhochdeutsch heißt, nämlich: der Gute!

Dass auch das Teilchen, welches Higgs gefunden zu haben meint, und woraus sich die Strings zusammensetzen, welche als Beziehungsträger zwischen zwei subatomaren Teilchen fungieren, zur Beschreibung ebendieser Art von Beziehung taugt, macht es zu einem guten, also zu einem Gottesteilchen.

Darüber hinaus ist es genauso unsichtbar und im Prinzip immaterieller, und daher geistiger Natur, wie andere geistigen Güter auch, sodass es diesen Namen auch deshalb schon verdient.

Damit macht sich Higgs allerdings noch nicht zum Propheten (Fürsprecher) eines Wissenschaftspapstes, wie das viele Andere tun, die fremdes Geistesgut als ihr eigenes verkaufen wollen, sondern er wird – falls er Glück hat – eines Tages für seine Entdeckung selber zum Wissenschaftspapst gekrönt.

Dann darf er ganz legitim ex Kathedra ungehindert eigene Anordnungen treffen, wie man die Welt zu sehen hat, weil er dann auch unter dem Schutz von Hermes oder Merkur steht, die ihm als die Herren der Wissenschaften ihre Botschaften im Schlafe schicken.

So lautet jedenfalls die klassische und am besten gängige, und damit auch allgemein anerkannte Hypothese von der Herkunft neuen Wissens, die bisher zwar noch nicht stichhaltig begründet, aber auch noch nicht widerlegt werden konnte.
@filofaxi

Dein Text zeigt, dass du rein gar nichts verstanden hast...es ist müssig, jeden einzelnen Satz auseinander zu nehmen und zu zeigen, wie falsch er ist

nur ein Kommentar:

"Dann darf er ganz legitim ex Kathedra ungehindert eigene Anordnungen treffen, wie man die Welt zu sehen hat, weil er dann auch unter dem Schutz von Hermes oder Merkur steht, die ihm als die Herren der Wissenschaften ihre Botschaften im Schlafe schicken.

So lautet jedenfalls die klassische und am besten gängige, und damit auch allgemein anerkannte Hypothese von der Herkunft neuen Wissens, die bisher zwar noch nicht stichhaltig begründet, aber auch noch nicht widerlegt werden konnte."

- nichts von dieser Aussage ist allgemein anerkannt, wie du schreibst
- kein Wissenschaftler redet ex kathedra oder trifft Anordnungen, schon gar nicht darüber, wie man die Welt zu sehen hat
- deine Hypothese von der Herkunft neuen Wissens ist blühender Unsinn

nichts für ungut...es ist immer wieder schön, grotesken Blödsinn zulesen
@ trans000

Dein Profilsatz: ….“.wobei ich meiner Partnerin jederzeit respektvoll und aufmerksam begegnen möchte... „ gilt wohl lediglich für potenzielle Konkubinen und nicht für männliche Gesprächspartner?

Insofern erspar ich mir eine sachliche Antwort auf deine unsachlichen Einwürfe, die nur das Ziel haben, potenzielle Konkurrenten zu diskreditieren. Gehab dich wohl!
@filofaxi

gehabe dich wohl...du hast Recht, eine Diskussion zwischen uns lohnt sich nicht
@filofaxi

Ich hatte ja oft Probleme mit Deiner Art, wie Du weißt, aber ich danke Dir sehr für Deinen hervorragenden, klugen Beitrag in diesem Thread, und Deine sehr amüsante Ironie bezüglich der Herkunft großartiger Ideen von Naturwissenschaftlern...