Meine Freundin ist in Liebesbeziehungen bedeutend erfahrener als ich. Sie hatte in ihren 48 Lebensjahren viele Beziehungen und auch einige Affären. Nun haben wir vor, länger zusammen zu bleiben, aber die Angst, daß ihr langweilig wird mit nur dem einen Partner ist bei mir und auch bei ihr groß.
Es würde sich gerade ein neuer Bekannter als Liebhaber für sie anbieten. Soll ich ihr so etwas anbieten? Sie ist schon sehr von ihm angetan, hat aber gesagt, daß sie nix mit ihm anfangen würde.
mmmmmmmm,

jetzt kann ich dich nicht mehr zum Nackputzen buchen? :roll: :lol:

Versucht es doch erst mal zusammen und wenn Langeweile auf kommt, könnt ihr euch immer noch anders entscheiden.
Aber dann ist vielleicht der Mann, der es ihr angetan hat weg?
Ja so ist das Leben, immer diese Entscheidungen!
Ich glaube nicht, dass die Entscheidung bei dir liegt.
Du mußt dich nur damit auseinandersetzen, ob für dich
eine Beziehung in Ordnung ist, in der es auch noch andere Männer geben wird.
...................Sie ist schon sehr von ihm angetan, hat aber gesagt, daß sie nix mit ihm anfangen würde.

Da hast du doch ihre Antwort. Glaubst du ihr nicht?
Sie scheint immer zu wollen - aber nicht zu können - sonst brauchtest Du keine Angst zu haben.
Die Katze lässt das Mausen nicht :-))

Hältst Du das aus, dann bleib bei ihr, wenn sie so eine Wahnsinnsfrau ist.
Die Versöhnung danach bringt dann wieder schöne Momente.
Bis zum nächsten Mal.


Warten wir die Expertin Frau Sommer0511 ab, sie weiss über alles auf dem Gebiet Bescheid , was hier so an Fragen gestellt werden .
Ja im Moment wäre mir ein bisschen Sommer auch lieber als diese nasskalte weisse Umweltverschmutzung hier draussen... da darf es zur Not auch die fifty-Sommer sein.

Ich frage mich allerdings, was in den Hirnwindungen von Menschen in fortgeschrittenem Alter vor sich gehen muss, dass so seltsame Fragen gestellt werden müssen. WEr den Text genau liest, erkennt doch ziemlich schnell, was Sache ist.

Die Frage müsste doch heissen: Bin ich der Situation gewachsen, die auf mich zukommt in dieser Beziehungskonstellation. Diese Frage kann hier aber niemand beantworten.
Anton, ich glaube, du stellst dir das zu einfach vor. Auf Dauer gesehen funktioniert das eh nur, wenn sich Gefühle einstellen. Könnt ihr damit umgehen ? Eifersucht ist ein großes Thema bei solchen Konstellationen. Da müssen schon alle Beteiligten offen und dauernd darüber sprechen. Denkst du dann nicht: Der andere ist vielleicht im Bett besser als du ? Oder: Jetzt liegt sie mit ihm im Bett.....
Ja klar!

Lass SIE doch tun, was IHR gut tut...
Ihr könntet es doch auch gleich zu Dritt angehen, damit Du Dich nicht ausgeschlossen fühlst :D
Antonrr hat geschrieben: .........
Nun haben wir vor, länger zusammen zu bleiben, aber die Angst, daß ihr langweilig wird mit nur dem einen Partner ist bei mir und auch bei ihr groß.
...........
.

Wenn auf ihrer und deiner Seite die Ängste so groß sind, dann solltet ihr beide die Finger davon lassen! Das Misstrauen auf deiner Seite wird nicht von heute auf morgen verschwinden.
Stell dir doch selbst mal die Frage, was dir so wichtig an einer Beziehung ist, die von vornherein mit so einer Unsicherheit gestartet wird.
Die Entscheidung wirst du ganz allein treffen müssen, und wenn dir das Ganze auf die Füße fällt, musst du auch allein mit dem Ergebnis fertig werden, denn deine Freundin hat immer die gute Ausrede parat, dass sie ganz offen mit dir darüber gesprochen hat.
agapos hat geschrieben: ...................Sie ist schon sehr von ihm angetan, hat aber gesagt, daß sie nix mit ihm anfangen würde.

Da hast du doch ihre Antwort. Glaubst du ihr nicht?



...er wird ihr wohl nicht glauben sonst hätte er nicht hier gefragt was wir dazu meinen ....
Antonrr hat geschrieben: Meine Freundin ist in Liebesbeziehungen bedeutend erfahrener als ich. Sie hatte in ihren 48 Lebensjahren viele Beziehungen und auch einige Affären. Nun haben wir vor, länger zusammen zu bleiben, aber die Angst, daß ihr langweilig wird mit nur dem einen Partner ist bei mir und auch bei ihr groß.
Es würde sich gerade ein neuer Bekannter als Liebhaber für sie anbieten. Soll ich ihr so etwas anbieten? Sie ist schon sehr von ihm angetan, hat aber gesagt, daß sie nix mit ihm anfangen würde.



sorry ... aber wenn deine Freundin jetzt schon Angst hat dass es ihr mit nur dich als Partner langweilig wird ....bist du wohl nicht der Richtige für sie. Hat man den richtigen Partner gefunden, so glaube ich hat man solche Bedenken nicht.
Was das so alles gibt.....

Wie sieht es denn mit der geistigen Ebene aus bei Euch. Stimmt es da auch ?
Dass Dreierbeziehungen irgendwann entstehen, nachdem sich ein Paar auf " neue Wege" geeinigt hat, davon hörte ich schon.
Eine absolut neue Beziehung nicht erstmal zu beginnen ,sondern gleich jemanden mit ins Boot holen zu wollen, das ist mir neu.
Klingt etwas nach Wettbewerb, Casting ...
Beginn mit Druck?

Miteinander reden hilft sicher , Bauchgefühl meistens auch.
Antonrr hat geschrieben: ..
Es würde sich gerade ein neuer Bekannter als Liebhaber für sie anbieten. Soll ich ihr so etwas anbieten? Sie ist schon sehr von ihm angetan, hat aber gesagt, daß sie nix mit ihm anfangen würde.


Eine offene Beziehung ohne tiefe Vertrauensbasis wird früher oder später ins Chaos führen. Und führt man eine solche, dann ist es nicht an dir, andere "an zu bieten" :shock:, es sei denn, es soll auf einen Dreier hinaus laufen.

Und wenn Eifersucht entsteht, dann ist man gut beraten, die Ursachen zunächst einmal in sich selbst zu suchen, um dieses Problem zu lösen - anstatt in anderen.

Auch sollte man sich meiner Meinung davon lösen, es gehe um eine Art Wettbewerb und um die Frage: "Wer ist besser?" Eine Beziehung mit ihr kannst du aufgrund der natürlich gegebenen Individualität nicht mit einer Beziehung, die sie mit einem anderen führt, vergleichen, das werden immer zwei ganz verschiedene Paar Stiefel sein ;-). Es ist allein die innere Unsicherheit zwecks der eigenen Wertigkeit, die einen Menschen zu derartigen Vergleichen verführt.

Meine Erfahrungen als Polyamory..