Hat jemand Erfahrungen mit dem neuen Ganzkörpertraining EMS.

 E für Elektro,    M für Muskel,    S für Stimulation .

Aktuell enstehen immer mehr Sportstätten für diese Trainingsart, in der man einmal die Woche für 20 Minuten seine Muskeln ausreichend stimulieren kann. Vorteil keine Beanspruchung der Gelenke.
EMS ist nichts für den Durchschnittsverbraucher.
Tolle Erfolge gibt es damit für Menschen, die durch eine Krankheit oder einen Unfall unter starkem Muskelschwund leiden, und für Sportler, die zusätzlich zum Training Muskeln aufbauen wollen.
Wer glaubt, sich aktives Training ersparen zu können, wird ziemlich enttäuscht.
Die Muskeln, die man dabei anzüchtet, sind nämlich nicht leistungsfähig - sie sind schlecht durchblutet und ermüden in Sekundenschnelle.
Traurig, aber wahr - ohne Schweiß kein Preis...
Sorry, mal Nachfrage halten muss: Wieso bitte muss ein Gewebe namens Köper bittschön trainiert werden? Das ist mir jetzt nicht so ganz schlüssig.
Das kann ich sehr gut beantworten. Damit die Beweglichkeit erhalten bleibt, frau nicht auf ihr hübsches Näschen fällt und sich wohl fühlt. :lol: :lol: :lol:

Aber ich gehe lieber die Wände hoch oder fahre Ski. Nichts EMS.
Mit Ski die Wände hochfahren? Herrjeh, da stehen dem Notarzt aber die Haare zu Berge.
@ Frank

Kennst du das Wort "oder" oder nicht? :lol: :lol: :lol:

Welcher Arzt hat schon Haare, guck mal dich an!
Das war eine Sommer-Kurzfrisur. Jetzt sieht das ganz anders aus. Zudem macht sich kurz gut bei den OP-Hauben. Zack, überziehen und schon fertig. Nix drunter fummeln. Ja ja, my lovely, what sich loved that näckt sich, gäll...
@ Frank

Marsch, ab ins Träning du faules Früchtchen duuu. - Was ist näcken?! :lol: :lol:

Ein anderes Foti hast du nicht. Also wo sind sie geblieben die Nichthaare!
JamesDean356 hat geschrieben: Hat jemand Erfahrungen mit dem neuen Ganzkörpertraining EMS.

 E für Elektro,    M für Muskel,    S für Stimulation .

Aktuell enstehen immer mehr Sportstätten für diese Trainingsart, in der man einmal die Woche für 20 Minuten seine Muskeln ausreichend stimulieren kann. Vorteil keine Beanspruchung der Gelenke.



Ich bekomme EMS seit über einem Jahr im Rahmen einer Physiotherapie und habe auch ein EMS-Gerät zuhause. Aber als Fitnessgerät ist das sicher nicht zu empfehlen.
Hi @ all!

Habe EMS ebenfalls probiert, dies im Rahmen meiner Knieverletzung.
5 Einheiten haben mir bereits geholfen, doch kann ich mich den Vorpostern nur anschließen: Alleine mit EMS ist nichts gewonnen.

:wink:
barbera hat geschrieben: EMS ist nichts für den Durchschnittsverbraucher.
Tolle Erfolge gibt es damit für Menschen, die durch eine Krankheit oder einen Unfall unter starkem Muskelschwund leiden, und für Sportler, die zusätzlich zum Training Muskeln aufbauen wollen.
Wer glaubt, sich aktives Training ersparen zu können, wird ziemlich enttäuscht.
Die Muskeln, die man dabei anzüchtet, sind nämlich nicht leistungsfähig - sie sind schlecht durchblutet und ermüden in Sekundenschnelle.
Traurig, aber wahr - ohne Schweiß kein Preis...

....mal ganz davon abgesehen,dass es bei Überbelastung gern mal zu Muskelfaserrissen kommt :|
Was ich gut finde ist dieses Buch "Fit ohne Geräte", da sind zwar auch Übungen dabei, die ich zu schwer finde, aber einige sind gut für Zwischendurch! Hier kannst du mal reinlesen: http://www.stern.de/gesundheit/-fit-ohn ... 72578.html
JamesDean356 hat geschrieben: Hat jemand Erfahrungen mit dem neuen Ganzkörpertraining EMS.

 E für Elektro,    M für Muskel,    S für Stimulation .

Aktuell enstehen immer mehr Sportstätten für diese Trainingsart, in der man einmal die Woche für 20 Minuten seine Muskeln ausreichend stimulieren kann. Vorteil keine Beanspruchung der Gelenke.


Ich muss nochmal nachfassen. Der Grund meiner Frage bezieht sich auf Menschen, die aufgrund von  Rückenleiden und Gelenkverschleißes unter starken Schmerzen leiden und nicht Trainieren können. Oder aber für Menschen, die nach Operationen wieder langsam ihre Kondition aufbauen müssen.

Wäre EMS für diese Menschen ein Einstieg  zur schnellen Verbesserung ihrer Kondition ? Gibt es hierzu Erfahrungen ?
EMS hilft dir Muskelgruppen anzusprechen die du sonst nur mit vielen unterschiedlichen Übungen trainieren kannst. Du kommst durch EMS an Muskeln die du sonst nur schwer beanspruchen kannst.
Ich als Rollifahrer mach EMS um meine Bauch und Rückenmuskulatur zu trainieren und bewegen und hab dadurch meinen Bauch wegbekommen und meine Sitzstabilität verbessert.
Kondition bekommst du dadurch aber kein bisschen, das ist dann Kraftausdauertraining und das kannst du mit EMS nicht machen.
Ich hab ne Schulter OP gehabt und durch EMS meine ganze Oberkörpermuskulatur schneller wieder aufbauen können und somit auch wieder früher in mein gewohntes Training einsteigen können.
Ich trainiere als Leistungssportler zwischen 2 und 5 Stunden am Tag im Handbike das ich Marathon fahre.

Die Aussage von Barbera: "Die Muskeln, die man dabei anzüchtet, sind nämlich nicht leistungsfähig - sie sind schlecht durchblutet und ermüden in Sekundenschnelle"
stimmt so nicht, warum sollten die Muskeln schlecht durchblutet und nicht leistungsfähig sein?

Recht hat sie allerdings damit das man nur mit EMS kein Kondition aufbauen kann, dazu muß man dann doch ein bisschen was machen :-)
Was hier geschrieben steht, entspricht teilweise absolut nicht der Wahrheit. Bitte erst in einem guten, professionellen Studio ausprobieren und dann urteilen. EMS gibt es im Leistungssport schon seit Jahren und steht nun auch der Allgemeinheit zur Verfügung. Logisch hatte ich zu Beginn oft Muskelkater.....aber einen Muskelfaserriss hatte ich noch nie.
Zu den Fakten:
EMS ist unglaublich anstrengend aber sehr effektiv. Die ersten Erfolge sind rasch zu erkennen.
Ich mache das EMS-Training seit September. Zuerst zweimal pro Woche, jetzt nur noch einmal.
Welche Effekte habe ich erzielt?
Gewichtsreduktion
Muskelaufbau
Reduzierung des Körperfettanteils
allgemein bessere Fitness (habs im Skiurlaub gemerkt. Keine Probleme mehr mit der Kondition)
Straffung des gesamten Körpers (Problemzonen)
Straffung des Allerwertesten, der Oberschenkel, der Oberarme

Wichtig für mich:
Ich fühle mich in meinem EMS-Studio herzlich willkommen. Es wurde ein individueller Trainingsplan erstellt, perfekt auf mich abgestimmt. Meine Werte werden regelmäßig überprüft. Ich werde von gut ausgebildeten Trainern betreut. (u. a. Diplomsportler). Das gibt mir Sicherheit, dass alle Übungen professionell begleitet werden und gutes Wissen über die Funktionsweise des Körpers vorhanden ist.
Das ist der Unterschied zu einigen Fitnessstudios, in denen oft sehr schlecht ausgebildete Trainer arbeiten.

Aber......ganz wichtig......alles funktioniert nur.......
wenn ich die Ernährung umstelle, d. h. gesund und bewusst esse (kleine Sünden dürfen und müssen sein) und ich mich auch zusätzlich noch bewege z. B. mit Walking.

Wichtig: Sucht Euch ein Studio, in dem Ihr Euch vom ersten Moment an wohl fühlt. Ein Probetrainung sollte möglich sein. Ein Beispiel:
In meinem Studio gibt es stets ausreichend zu trinken, Dusche, Handtücher, Kosmetika, Deo etc. alles vorhanden. Ich muss nur den Sportanzug einpacken und ein tolles Team vor Ort erwartet mich stets mit Handschlag. Ich gehe jede Woche gern hin und schinde mich.