Hallo Leute,

ich haue hier mal gleich in die Vollen. Ich bin derzeit auf er Suche nach jemandem der mich mal in meiner Lebenssituation berät und mir mit Entscheidungen helfen kann. Der Markt an Lebensberatung ist für mich unüberschaubar und es driftet oft schnell ins esoterische ab. Ich bräuchte aber handfeste, praxistaugliche und ganzheitliche Beratung.

Ich versuche den Hintergrund kurz zu umreißen:
Ich fühle mich derzeit wie in einer ausweglosen Situation. Manche Lebensbereiche empfinde ich als sehr problematisch und mit anderen Bereichen eng verknüpft. Trotz, teils jahrelangem Grübelns, bin ich ratlos, wie ich vorwärts kommen kann, mit manchen Problemen umgehen soll, den Knoten lösen kann.

- Die Beziehung mit meiner Frau pfeift auf dem letzten Loch, eigentlich will ich sie nicht verlieren, aber schaffe es auch nicht mit ihr auf einen Nenner zu kommen.
- Die Finanzen sollten eigentlich ganz gut aussehen, aber es kommt immer wieder zu unvorhergesehenen Engpässen, die mich stressen.
- Das Haus hat deutlichen Renovierungsrückstau, aber wegen schlechter Beziehung und Finanzen traue ich mich nicht ran.
- Beruflich läuft es ganz gut, es ist aber anstrengend. Dadurch fehlt Energie für andere Bereiche.
- Mit den Kindern gibt's auch Schwierigkeiten. Der eine ist volljährig und prokrastiniert stark. Der andere ist rotzfrech und hat nur saufen im Kopf.

Hat jemand eine Idee? Kennt jemand seriöse Berater für solche Probleme?

Danke schon mal,
Alex
Klinische Psychologen/Psychotherapeuten sind in einen Verband zusammen geschlossen und dort erhältst du, passend für deinen Wohnort, sicher eine Empfehlung.
Hej Alex,

zunächst mal ‘ Willkommen ‘ im Forum.

Du hast ‘ne fette Packung an der Backe, nicht lustig.

Aber Du bist mit Sicherheit auch kein Einzelfall.

Grundsätzlich würde ich sagen, dass Beratung und ‘ Therapie ‘ bezogen auf das Ergebnis Glückssachen sind.
Der Schlüssel liegt m.E. bei Dir und Deiner Frau.
Und die Racker sind ein einem Alter, wo sie wohl zwischen schwarz und weiss unterscheiden können; Ich könnte mir vorstellen, dass sie Schwingungen vom Umfeld aufnehmen und diese auf ihre Art dann umsetzten,
Pass Du bitte auf mit dem Begriff ‘ burn out ‘ ;
es klingt wie ein oft missbrauchtes Modewort, ist aber m.E. sehr ernst zu nehmen.
Wenn man/n oder frau erst mal mit dem Rücken an der Wand auf die Spirale abwärts gerät, geht die Sachlichkeit und der Überblick verloren und die Hoffnung schwindet bis zur Verzweiflung.

Einen wesentlichen Punkt hast du meiner Meinung nach vollkommen richtig erkannt :

Da kommt man ALLEINE fast nicht mehr raus . . . .

Für mich gibt es folgende Anlaufstellen :
- eine absolut vertrauenswürdige Person aus dem Bereich der allerengsten Freunde
- nicht lachen : die Kirche/n bieten Familienberatung an
- ebenso zB die CARITAS
- lass‘ Die über den Hausarzt einen dringlichen Termin bei einem Neurologen/Psychiater vermitteln
- dieser wiederum soll Dir, wenn Du das möchtest, eine PsychoTherapie verschreiben
- überleg‘ Dir, ob Dir eine psycho-somatische Reha erstmal Ruhe und Überblick verschaffen könnte

- werde Dir ABSOLUT klar darüber, was dir Deine Frau im Leben bedeutet und bedeutet HAT !

Nimm Dir auch dazu einen neuen SpiralBlock A4 und mache dazu Deine allerpersönlichsten Notizen zur Meinungsfindung.

Die aufgezählten Möglichkeiten sind idR ohne grosse Kosten erhältlich;

COACHING – Erfolg gegen Bezahlung – erachte ich als kritisch und als Verschiebung von Verantwortlichkeit ; für Geld tun die alles . Wie gesagt : Glücksachen.

Pass‘ auf Dich, Deine Familie und Deinen Job auf .
Viel Glück, Erfolg und alles Gute
pida
Nein Pida, für Geld tun die nicht immer alles, es gibt auch welche, die lassen die Verantwortung beim Hilfesuchenden und geben lediglich Hilfe zur Selbsthilfe, indem sie ihm beim Suchen der Knotenursache und beim Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten helfen. Umsetzen muss der Hilfesuchende selbst, das kann ihm niemand abnehmen, wenn wirklich Erfolg das Ziel ist. Habe ich jahrelang so gehandhabt. Nie die fremden Probleme zu den eigenen machen und den Suchenden immer ernst nehmen, egal wie die Problemlage aussieht.

Wer Hilfesuchenden allerdings fertige Lösungsrezepte vorlegt, der ist nicht wirklich geeignet erfolgreich zu helfen.
Hej Shekina,

genau das isst's : Hilfe zur Selbsthilfe !

Gute Woche noch
der pida
Wenn man das Gefühl hat, dass einem die Baustellen in seinem Leben über den Kopf wachsen und sämtliche Energie rauben, ist der Leidensdruck schon ziemlich groß.

Manchmal hilft da schon der Gang zu einem guten Hausarzt und die Bitte (wie Pida auch schon schrieb) ,um eine Reha. Es kann sehr hilfreich sein, wenn man erst einmal aus seinem Hamsterrad und im besten Fall auch aus seinem Umfeld, raus kommt. Das kann neue Perspektiven bringen. Und wenn man erst einmal nur stundenlang alleine durch irgendeinen Wald läuft, um den Kopf frei zu bekommen.
Fernab von allen Verpflichtungen, hat man eher die Möglichkeit, seine Baustellen nach Dringlichkeit sortiert, anzusehen und anzugehen. Wenn man das Glück hat, dort auf einen fähigen Psychologen zu treffen, bekommt man, im besten Fall, die erste Unterstützung.

Gar nicht selten ist es so, dass wenn man das größte Problem gelöst hat (was vielleicht die Frage ist, geht es zusammen oder alleine weiter) sich die anderen Baustellen ändern oder im besten Fall verschwinden.

Ich wünsche dir die Kraft und die Begegnung mit den richtigen Leuten, deinen Weg zu finden, ohne dabei irgendwie auf der Strecke zu bleiben.
pida und
sonnenkind

haben schon sehr gute Hinweise gegeben. Daher wiederhole ich etwas und ergänze:

Ich halte das Sortieren der Baustellen nach Dringlichkeit für das Wichtigste.

Davor solltest du dir klar werden, was möchtest du erreichen? Wie soll dein Leben in einem Jahr sein?
Lass dich vom Hausarzt zunächst krank schreiben und überlege dir diese Dinge in aller Ruhe und notiere sie.
Neben den genannten kirchlichen Beratungsstellen gibt es noch Familienberatungsstellen beim DRK, Pro-Familia und andere in deiner Region. Ich selbst habe vor vielen Jahren kurzzeitig eine Beratung damals bei Pro-Familia genutzt und kann sagen, dass sich die Leute wirklich dem Problem annehmen. Lösen kannst du es nur (eventuell mit Unterstützung anderer Einrichtungen). Die Berater können wirklich Kraft zur Selbsthilfe geben und sie können einen Menschen wieder aufrichten.

Wie schon geschrieben, lassen sich Probleme oft nur hintereinander lösen. Versuch unnötige Baustellen abzugeben, wie die Probleme mit deinen Kindern, weil es deren Probleme sind. Dazu kann eine (andere?) Beratungstelle auch hilfreich sein.

Es ist ist jetzt sehr wichtig, dass du deine Probleme und Lasten jetzt teilst, dass du sie anderen vertrauensvollen Personen jetzt mitteilst. Dann werden auch Lösungen gefunden.

Von Coaching rate ich auch ab!

Ein bedeutender Bereich ist auch die Arbeit. Arbeit bedeutet Geld verdienen und soziale Kontakte haben. Es könnte zu einem bestimmten Zeitpunkt ratsam sein, dass dein Chef von dir hört, dass du Probleme hast, die nichts mit der Arbeit zu tun haben, aber deine Arbeitsleistung unter den Problemen leiden könnte. Viele Chefs reagieren verständnisvoll.

Ich drücke dir die Daumen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Hallo Alex
Gott ist der seriöseste und beste Berater. Google Missionswerk Heukelbach gratis Seelsorge
@TE ... Schätzelein, war das jetzt eine ernstgemeinte Anfrage hier an die lebenserfahrenen User?

Als IT - Spezialist, der du bist, seh ich mich da grad eher auf den Arm genommen... :P
Pfingstrosen hat geschrieben: Hallo Alex
Gott ist der seriöseste und beste Berater. Google Missionswerk Heukelbach gratis Seelsorge


Wenn ich jetzt leicht hüsteln muss, liegt das nicht am Krönchenvirus. Hat da jemand was von seriös gesagt? Ne oder? Ok, bei mir es nicht kostenlos, aber dafür seriös, wie Pida oben bemerkt hat Hilfe zur Selbsthilfe, ganz ohne sektierisches Gefasel.
@Shekinah
sei doch nicht so kritisch, wenn es halt für manche Leute (nicht Menschen, da differenziere ich *)) einfacher ist Gottergeben alles hinzunehmen um nicht selbst intiativ werden zu müssen.

*) frei nach Karl Valentin