Wer kennt das nicht. Du gehst zum Arzt, wirst untersucht und bekommst deine Diagnose. Aber wie immer, nicht im laienverständlichen Deutsch. Vielleicht gibt es den Ein-oder Anderen Experten, der beim Übersetzen hilft.
Laesio part. tend. musc. SSC sin.
Sublux. tend. long. musc. bicipitis brachii sin.

Limitatio mobilitatis omi sin.


In o.g. Diagnose geht es um einen Schaden in der Schulter. Was da aber genau los ist, erschließt sich mir nicht. Bitte, wer kann beim Übersetzen helfen.
Danke im Vorraus.
Hallo, Zucker,

ich würde den Arzt direkt darum bitten, den Befund in ein für den Patienten klar verständliches Deutsch zu übersetzen.

Die meisten Krankenkassen verfügen des weiteren über ehrenamtliche, fachärztliche Berater, die dich dann zu einem vereinbarten Zeitpunkt zurück rufen und dir gerne auch weitere Fragen beantworten.

Alternativ kannst du hier anfragen:
https://washabich.de/


Evtl. kannst du auch hier etwas mit anfangen:

Laesio part. tend. musc. SSC sin.
Sublux. tend. long. musc. bicipitis brachii sin.

Limitatio mobilitatis omi sin.



Eine Laesio ist allgemein eine Verletzung oder Beschädigung.
Oft werden auch Veränderungen des Gewebes als Laesio bezeichnet.

part. -> partial (teilweise)?

tend. -> Tendopathie? (Erkrankung der Sehne)

SSc -> Systemische Sklerose ?

Sublux -> Schultersubluxation
Subluxatio
Sublux.
Teilverrenkung

Musculus biceps brachii -> Bizeps

Limitatio motilitatis -> Limitatio motilitatis articulationis?
Limit. motil. artic. -> Bewegungseinschränkung eines Gelenkes

Nur ein Versuch..
Vergesst doch bitte nie, dass wir Patienten beim Arzt/bei der Ärztin genauso zahlende Kunden sind, wie Gäste in einem Restaurant und somit gewisse Rechte auf Leistung haben. Dazu gehört auch eine allgemein verständliche Diagnose, die man einfach nur fordern soll, dann bekommt man sie auch. Zumindest ist das meine Erfahrung.
P.S. Nicht immer und überall einfach alles einfach so hinnehmen, es hilft oft
das wollt ich auch grad schreiben Valentin
........warum fragst du nicht einfach den Arzt deines Vertrauens @Zucker? :wink:
Manchmal ist es doch von Vorteil, dass man in der Schule Latein gepaukt hat!

Ja, Cajun - deine Übersetzung ist ziemlich korrekt.
Bei Diagnosen, die den Bewegungsapparat betreffen, kann man Physiotherapeuten fragen.

Die können das nicht nur übersetzen, sondern wissen auch meistens, wie man es angeht, das Leiden wieder loszuwerden.

SSC ist der Musculus subscapularis - der Muskel unter dem Schulterblatt, und die Sehne ist irgendwie lädiert....

Das wird wieder - schön langsam trainieren.....
Zucker - wobei hast du die Schulter verletzt?
Ich find's ein Unding, daß man erst jemand anders fragen soll, um die Diagnose eines Arztes zu verstehen
.....auch der hat (meist) in der Schule einmal Deutsch gelernt!
MEINE DOIAGNOSEN HABE ICH IMMER VERSTANDEN; UND WUSSTE AUCH SCHONMAL VORHER; WAS ISTOHNW SIgnose,einfach in sich reinhören
......übst du immer noch Fachchinesisch für Ü50?
@Donna :wink:
Wenn Du Deinen Arzt nicht verstehst, hilft nur reden, reden, reden!
Kann es sein, daß diese Diagnose in der Überweisung an einen anderen Arzt steht? Dann ist es normal, daß lateinische Fachbegriffe verwendet werden.
Dem Patienten gegenüber wäre eine deutsche, verständliche Erklärung angebracht.
Auch kann man Tante Guckel fragen. Gucke, was sie ausgespuckt hat:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rotatoren ... ttenruptur
http://www.unfallturnus.at/lateinische-diagnose.html
https://befunddolmetscher.de/mrt/schulter/5969/SSP

Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen!
Mah, super, danke für Eure Unterstützung.
Ich weiß aber jetzt was es heißt.
Da meine Nachbarin zufällig Besuch von ihrem Sohn bekam, der Kinterarzt ist. Aber egal, er hat es mir erklärt.
Ist ja wirklich einfach gewesen, wenn man weiß wie`s geht.
Tja, ich hatte schon Latein in der Schule. Aber als Wahlfach. Musste es auf-
geben, weil ich in Mathe so schlecht war, wegen dem Abschlußzeugnis :lol: :lol:
"Das wird wieder - schön langsam trainieren.....
Zucker - wobei hast du die Schulter verletzt? "


Leider ist da mit Physiatherapie nix mehr zu machen.
Bin seit über 3 Jahren in Behandlung mit allem was dazu gehört (leider halt nur das was die GKK bezahlt).
Da ich jetzt, nach der X-ten Physiatherapie, ohne Erfolg die Nase voll hatte, bin ich in die Schulterambulanz eines KH. Und der Facharzt da hatte mir die Augen geöffnet, wie schwer meine Schulter geschädigt ist, weil man das nie wirklich ernst genommen hat, was ich immer wieder gesagt hatte.
Jetzt erst mal 3Wochen lang Cortison, wegen der Entzündung, dann nochmal hin zur Kontrolluntersuchung und dann OP-Besprechung, weil man den Sehnenschaden nicht so lassen kann.
[quote="jacaranda03"]......übst du immer noch Fachchinesisch für Ü50?otz neuem

jo jacaranda, trotz bedingungene erchwertenneuem lappi, sorry @ all für di erhwerten bedingungen, liegt wohl an mir, nicht am lappi
@Donna :wink:
FACHCHINESISCH FÜR USER
Schade @Donna, du bist wirklich seit einiger Zeit nicht mehr zu verstehen :cry:

T'schulligung für OT.

Meine Lateinkenntnisse in diesem Zusammenhang mußte ich zum Glück nie anwenden, denn die Ärzte unterhielten sich mit mir über die Diagnose und schrieben dann ihre 'lat. Kürzel' auf die Formulare für die weitere Behandlung.
Zucker
Nach drei Jahren Quälerei würde ich es so machen wie du - irgendwann ist der Chirurg die bessere Wahl!


Ich drück dir die Daumen - alles Gute!
cron