ganz wichtig, gebt niemals Geld an einen Mann und unterschreibt keine Kreditverträge mit und auch keine Bürgschaften, die sind keinesfalls harmlos, denn der Betrag für den man bürg t ist quasi schon weg, da könnt ihr die SUMME IHM AUCH GLEICH SCHENKEN ODER IM Klo RUNTERSPÜLEN; SEID VORSICHTIG UND LASST EUCH NICHT IN SCHÖNE WORTE einwickeln überhaupt unterschreibt nie etwas unterschreibt nie etwas und ist er auch noch so toll, wenn er´s Ernst meint verlangt er das gar nicht erst und wenn eine Bank ohne Bürgschaft kein Geld geben will, dann hat das schon seine guten Gründe, denn die wissen mehr holen Schufa und sonstige Auskünfte ein prüfen also sehr sorgfältig wer da vor ihnen sitzt und Kredit will und eigentlich geben sie liebend gerne Kredite, denn das ist das einzige Geschäft an dem sie noch etwas verdienen, aber draufzahlen wollen sie natürlich nicht bis sie eine gerichtliche Entscheidung gegen den säumigen Kreditnehmer haben ist der schon lange weg und unauffindbar oder bestenfalls im Knast der/die Bürge/in muss also zahlen und bekommt das Geld im Zweifel nie wieder, weil er nichts hat und nicht daran denkt arbeiten zu gehen lieber schröpft er die nächste Frau und behält auch das Geld für sich alleine und je schmeichelhafter die Sprache, desto vorsichtiger sollte man sein, denn Betrüger wissen ganz genau wie sie es machen müssen, denn das ist ja ihr Beruf und nur nicht so gefährlich wie ein Bankraub oder ähnliches liebende Frauen um ihr Geld zu betrügen ist viel einfacher und schöner noch dazu, fragt mich wenn ihr unsicher seid, ich helfe euch gerne und setzt hier eure Erfahrungen und böse Buben rein, damit wenigstens andere geschützt werden können und er nicht noch mehr Geld erlangen kann, soll er doch arbeiten gehen zumindest ein Minijob geht immer lieber mit ihm zum Jobcenter gehen und ihn dort zu unterstützen, statt es ihm leicht zu machen, so haben wir es auch mit unseren Kindern nur begrenzte Zeit gemacht dann mussten sie lernen, dass nicht nur die Eltern arbeiten müssen, damit es allen gut geht, da viele Frauen die finanziellen Angelegenheiten gerne dem Ehemann überlassen haben wissen sie darüber nicht Bescheid und das nutzt der Betrüger scharmlos aus, aber das Ganze gilt auch umgekehrt, denn auch Männer werden von Frauen ausgenutzt und ausgeplündert und auch sie können mich bei Unsicherheiten fragen gemeinsam gegen die Bösen lautet das Motto in diesem Sinne bleibt wachsam
Deine Ratschläge sind gut und hoffentlich auch schon allgemein bekannt.
Aber dein langer Beitrag ohne Punkt und Absatz ist sehr schwer zu lesen. :wink:
Und warum fallen noch immer so viele auf solche Windeier rein? :D
Was Geldangelegenheiten betrifft war und bin ich bei Männern immer sehr vorsichtig gewesen.
Aber leider gibt es immer wieder Frauen, die auf bestimmte Männer hereinfallen.

Dein Text ist wirklich schlecht zu lesen. Bitte beim nächsten Text ein paar Punkte
und Absätze einfüügen. Danke.
@Spassleben,
was wolltest sagen mit deinen endlosen Schreiben? Man wird müde von lesesen.... :roll:
Spassleben wird nicht anders schreiben können,
einfach mal das Profil lesen.

Nach einem schweren Schlaganfall sind viele Dinge leider nicht mehr möglich.

Spassleben,
ich wünsche Dir auf jeden Fall,das alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen mögen.

mfg
Hawaii.72 hat geschrieben: Deine Ratschläge sind gut und hoffentlich auch schon allgemein bekannt.
Aber dein langer Beitrag ohne Punkt und Absatz ist sehr schwer zu lesen. :wink:


Wenigstens hat sie die Groß- und Kleinschreibung beachtet.
Immer diese Meckerei!
Habt Ihr keine anderen Sorgen, als das Layout eines Beitrags? Es geht doch um den Inhalt oder?

Zum Thema: Leider ist es so, dass trotz vieler Warnungen immer noch Frauen wie Männer auf die professionellen Abzocker reinfallen.
Warum? Sie sind einsam, haben Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit, Zärtlichkeit. Tun alles nur um nicht wieder in der Einsamkeit zu landen.
Jeder kennt die Warnungen meint aber bei ihm/ihr ist das anders.
Das war immer so und dass wird immer so bleiben.

Für mich kann ich sicher sagen, mir wird das nie passieren, bei mir ist bei Geld und Konto-Nr. Ende der Veranstaltung.
Das heißt nicht, dass ich geizig bin, ich gebe gerne, aber in überschaubarem Rahmen.
Erwarte aber auch nicht, dass Andere für mich bezahlen.
Das Thema ist wichtig, hier angesprochen zu werden, aber Gott sei Dank musste ich diese Erfahrung niemals machen.

Den guten Tipp zu beherzigen, mit Absätzen solche Texte besser lesbar zu machen, halte ich sogar für sehr wichtig! Sonst könnte es nämlich leicht passieren, dass ihn manche gar nicht zuende lesen, was, in diesem Fall, wirklich schade wäre.

 
Spassleben hat geschrieben: ganz wichtig, gebt niemals Geld an einen Mann und unterschreibt keine Kreditverträge mit und auch keine Bürgschaften, die sind keinesfalls harmlos, denn der Betrag für den man bürg t ist quasi schon weg, da könnt ihr die SUMME IHM AUCH GLEICH SCHENKEN ODER IM Klo RUNTERSPÜLEN;
SEID VORSICHTIG UND LASST EUCH NICHT IN SCHÖNE WORTE einwickeln überhaupt unterschreibt nie etwas unterschreibt nie etwas und ist er auch noch so toll, wenn er´s Ernst meint verlangt er das gar nicht erst und wenn eine Bank ohne Bürgschaft kein Geld geben will, dann hat das schon seine guten Gründe, denn die wissen mehr holen Schufa und sonstige Auskünfte ein
prüfen also sehr sorgfältig wer da vor ihnen sitzt und Kredit will und eigentlich geben sie liebend gerne Kredite, denn das ist das einzige Geschäft an dem sie noch etwas verdienen, aber draufzahlen wollen sie natürlich nicht bis sie eine gerichtliche Entscheidung gegen den säumigen Kreditnehmer haben ist der schon lange weg und unauffindbar oder bestenfalls im Knast der/die Bürge/in muss also zahlen und bekommt das Geld im Zweifel nie wieder, weil er nichts hat und nicht daran denkt arbeiten zu gehen lieber schröpft er die nächste Frau und behält auch das Geld für sich alleine

und je schmeichelhafter die Sprache, desto vorsichtiger sollte man sein, denn Betrüger wissen ganz genau wie sie es machen müssen, denn das ist ja ihr Beruf und nur nicht so gefährlich wie ein Bankraub oder ähnliches liebende Frauen um ihr Geld zu betrügen ist viel einfacher und schöner noch dazu,
fragt mich wenn ihr unsicher seid, ich helfe euch gerne und setzt hier eure Erfahrungen und böse Buben rein, damit wenigstens andere geschützt werden können und er nicht noch mehr Geld erlangen kann,

soll er doch arbeiten gehen zumindest ein Minijob geht immer lieber mit ihm zum Jobcenter gehen und ihn dort zu unterstützen, statt es ihm leicht zu machen, so haben wir es auch mit unseren Kindern nur begrenzte Zeit gemacht

dann mussten sie lernen, dass nicht nur die Eltern arbeiten müssen, damit es allen gut geht, da viele Frauen die finanziellen Angelegenheiten gerne dem Ehemann überlassen haben wissen sie darüber nicht Bescheid und das nutzt der Betrüger scharmlos aus,
aber das Ganze gilt auch umgekehrt, denn auch Männer werden von Frauen ausgenutzt und ausgeplündert und auch sie können mich bei Unsicherheiten fragen

gemeinsam gegen die Bösen lautet das Motto in diesem Sinne bleibt wachsam









Spassleben , bitte nicht böse sein.

Ich habe das Ganze mal ein wenig entzerrt, damit ich es lesen kann.
Es war aber nicht einfach , weil es keinen Punkt in dem Text gibt.

Flockifrauchen,..... Respekt vor deinem Text ! :D
:D 
Mein gott.....
Finde es gut...die frauen zu wecken.
Sind nicht alle so klugscheisser.
Oftmals wollen alle nur liebe und sind blind.
Sagt nicht :das würde mir nicht oassieren!
Leute ....wenn jemand den willen hat, schafft er alles....auch die , die von sich sooooooo überzeugt sind.
Seid mal nicht so kleinlich mit der Schreiberei, ihr perfektionisten.

Liebe grüße , lebt das leben
:lol: :lol: :lol:
Besonders netter Einstieg, Sternli60 :? :?
Sternli so sind sie hier 

wenns hier überleben willst einfach machen was du denkst , schreiben was du denkst , schreiben wie du willst , und nichts dich scheren um das Geschwätz der anderen .