-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Heute mal bei schönen Frühlingswetter mein Nistkastenrevier beobachtet:

Und siehe da, es sind bereits 2 Kohlmeisenpaare und 3 Blaumeisenpaare am Nisten
am 26.4. sah ich es zufällig vom Balkon aus.

In einen Nistkasten, der von dort aus gut zu sehen ist, schlüpfen ständig die Kohlmeisen hinein.
Bis zu 200 mal am Tage fliegen Meiseneltern die Bruthöhle an ,um ihre hungrige Kinderschar ( ca. 5-11 Junge ) satt zu bekommen. das Futter besteht aus Insektenlarven und Raupen,von denen es in den umliegenen Bäumen und Büschen genug von gibt, sobald das Wetter immer wärmer wird.

Es ist eben so, dass Singvögel die besten Schädlingsbekämpfer sind, insofern ihnen die notwendigen Lebensräume geboten werden.

Strippe
Am 29.4.einen weiteren Nistkasten in unserer Wohnanlage beobachtet, wo Kohlmeisen ihren Nachwuchs versorgen.
An 3 weiteren Nistkästen füttern die Blaumeisen ihre Kinderschar.

Das bedeutet: 45% auslastung im Erstaushang von 2007 , und ein gutes Ergebnis bislang
Leider gibt es immer wieder Katzenfreunde, die ihre Tiere während der Brutzeit herumstromern lassen.
So wurde auch hier eine Kohlmeisenfamilie gekillt in dem einer Katze es gelang die Vorderwand einer Nisthöhle zu entfernen.
Durch Einbau von einer zusätzlichen Verriegelung der Vorderwand hatte ich nun dieses Beseitigt.
Trotzdem eine Bitte an alle Katzenhalter mit der Rücksicht auf die brütenen Singvögel ihre Tiere nicht draußen herumstromern zu lassen.

Strippe
Im Oktober kommt die Zeit wieder, wo das alte Nistmaterial aus den von Meisen benutztenNistkästen entfernt werden sollte, da gerade Meisen die Höhle gerne zum Übernachten im Winter nutzen.
dazu ist die Zeit ideal, Reparaturen am Bestand vorzunehmen, oder neue Auszuhängen.
Da wo Sperlinge genistet hatten, solle man das Nest in Nistkasten lassen , jedoch unbefruchtete Eier oder tote Jungvögel entfernen.
Der Sperling bezieht seine alte Heimat dann nämlich wieder aufs neue.

Strippe
Hallo Strippe
Nun kommt sie wieder,die Zeit wo unsere gefiederten Freunde auf unsere
Hilfe angewiesen sind.Für mich bringt sie wieder viel Freude,weil ich jedes
Jahr eine längere Zeit mit dem vorbereiten des Winterfutters verbringe.Ich lese
bei mir Walnüsse auf,sammle die Beeren die unseren Landstrich prägen
Nähmlich die Vogelbeere(Eberesche)trockne sie und vermenge sie mit Quetschhafer und Fett.Beimir gibt es nur von mir selbstzurecht gemachtes
Futter(Mais gestossen,Sonnenbl.Kerne,Hanf gedämpft,Hirse,Lein,Glanz,Erdnuss
Bruch,Rosinen,Getreide,und Katzenfutter aus der Dose.Das alles wird mit
Pflanzenfett welches mit Kokos fett gemischt wird zusammen vermengt.Es ist eine Freude wenn unsere Freunde sich dann bedienen.Es ist zwar nicht ganz
billig aber das ist jedes Jahr mein Beitrag zum Umweltschutz und ich kann ganz sicher sein das meine Spende auch die Empfänger erreicht.Bei uns ist das Ornis noch ganz hervorragend zb Berg-Buch Grünf.Rotkehlchen,Kleiber,Grün-Bunt-Drei Zehen.Specht usw.usw. mfG -Bootsmaat-
Hallo Strippe

Nist Kästen ums Haus und im Garten nehme Ich ab säuber sie und dämpfe
sie mit der Dampf Ente aus.Das ist die billigste und sauberste Art und vor allen
wird sämtliches Ungeziefer in allen Ecken und Rissen liquidiert.Man kann natürlich wenn man hat auch vorsichtig mit der Heißluftpistole arbeiten,aber wirklich vorsichtig sonst brennen die Behausungen ab.
Ich bin übrigens kein Freund von buntbemalten Unterkünften für Vögel,weil das
schon wieder einen Tatsch zu kitschigen hat und eigentlich eher für die
Tiere abschreckend wirkt.Aber es ist der Geschmack des Betrachters.

mfG -Bootsmaat-
@ Bootsmaat.
Danke für deine Beiträge
Das selbst zubereiten von Vogelfutter ist natürlich eine aufwendige Sache.
Aber da mache ich es mir relativ einfach mit.
Sonnenblumenkerne und Nüsse mögen die Meisen an liebsten Rosinen und Fettfutter die Amseln und andere Weichfutterfresser.

Das Reingen von Vogelnistkästen, die ja bei mir weit verstreut im Gelände aufgehängt sind, Passiert via Leiter am Baum. Alle Kästen sind nämlich nach dem Schwegler-Prinzip gebaut, die Reinigungsklappe befindet sich an der Vorderfront, womit auch eine bessere Sichtung des Innenraumes vorgenommen werden kann. Ich hatte es ja schon erleben müssen, das Haselmäuse und Siebenschläfer in den Kästen wohnten und Fledermausbabys sich unter der Decke klammerten.
Zum Reinigen benutze ich einen Druckluftbehälter, wie er auch zur Schädlingsbekämpfung und zum Spritzen von Obstbäumen verwendet wird.
Nur wenn ein Aushang auf Grund einer Reparatur vorgenommen werden muß, verfahre ich so ähnlich wie du es beschrieben hast.

Wünsche dir jedoch noch weiterhin viel Erfolg mit deinen Natureinsätzen.

Strippe
verschiedene ,für jeden Piepmatz
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
und heimische vögel
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
vögel
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
@Flokky
Danke für die Fotos.
Die Holzbeton Nisthilfen sind von Schwegler, da habe ich auch was von

Gruß aus Hamburg
Strippe
Meine Nistkästenabbildungen waren als Anreiz zum selberbauen gedacht. tschüss vom Nistkastennachbauer.
@ Flokky.
Na das mache ich ja schon seit Jahrzenten selbst.
Dafür verwende ich immer Massives Holz, was auf den Baustellen zum Einschalen der Betondecken verarbeitet wird, da es Feuchtigkeitsresistent ist.
Teilweise sind auch die Frontplatten mit dem Fluglöchern aus Beton gegossen, damit Schäden und Plünderung durch Wiesel und Spechte vermieden werden.
Meine Bauwerke sind teilweise schon bis zu 20 Jahre alt und werden bei Bedarf ständig wieder instandgesetzt.
Heute ist noch ein Bestand von 11 Vogelnistkästen in den Bäumen unserer Parkähnlichen Wohnanlage ausgehängt ,dazu gibt es noch ein Kolonienbrüterhaus auf unseren Balkon.
Fotos davon sind hier über der ganzen Seite zu sehen

Strippe
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
cron