Geht natürlich auch seriöser und der Eindruck von Seriosität wird keinesfalls dadurch gefestigt in dem man permanent den Vorredner komplett zitiert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Radi%C3%A4sthesie

https://de.wikipedia.org/wiki/Radionik

Aber wenn man damit Kohle machen kann ist ja alles ok, entspricht voll dem Trend der Zeit.
Alf_2203 hat geschrieben: Geht natürlich auch seriöser und der Eindruck von Seriosität wird keinesfalls dadurch gefestigt in dem man permanent den Vorredner komplett zitiert:
Aber wenn man damit Kohle machen kann ist ja alles ok, entspricht voll dem Trend der Zeit.


Wie ich lesen kann, hast Du auch davon wieder einmal selbst keine Ahnung und es geht dabei auch nicht ums Kohle machen, sondern um Hilfe bei sehr oft Aus-Therapierten und um seelische Befindlichkeiten.
Nur soviel dazu, auch wenn die Esoterik allgemein so manchen Hirnis nicht passt.
Wer braucht schon Ahnung wenn er genug Meinung hat...
Shekinah hat geschrieben: Wer braucht schon Ahnung wenn er genug Meinung hat...



Schöner Spruch, und er passt so gut. Es gibt sie halt immer wieder, diese Missionare im Namen ihrer sogenannten Wirklichkeit und zugleich aber auch die selbsternannten Inquisitoren der unnormalen Denkungsart. :lol:
Seit der Entdeckung des Elektromagnetismus pflegten sowohl die Theosophen um Madame Blavatsky und Anthroposophen um Rudi Steiner als auch die New Age Anhänger die „Egoterik“ als die neue Wissenschaft von der Allmacht des Menschen, der die Freiheit anstrebt, auf Kosten seiner Mitmenschen und der Umwelt all das zu verwirklichen, was er sich als Narzisst in seinem kranken Hirn ausdenkt, und nennt es ein Naturrecht, sich selber zu verwirklichen, koste es, was es wolle – so, wie es bislang nur durchgeknallten, asozialen Gottkönigen zustand, weil sie tatsächlich die Macht hatten, die Gesetze selber aufzustellen.

Dabei spielte die Suggestion eine große Rolle, um die Unwissenden zu manipulieren, indem sie ihnen ein X für ein U vormachten, was die Pfaffen als Psychopraktiker für sie erledigten, wie sie es schon immer gemacht haben, um die Macht des Herrschenden zu festigen, der selber oft den Oberpriester spielte.

Hier fand auch die Verwechslung des Seelenbegriffs mit dem des Geistes und des Körpers statt, indem man einmal behauptet, Psyche (Seele) und Geist sei das selbe, und dann wiederum, die Seele sei der Gefühlskörper des Menschen, obwohl die Gefühle und Stimmungen eine Sache des Körpers sind, und dort auch elektrochemisch gemessen werden können.

Die Behauptung, es handle sich bei den Komponenten der Seele um feinstoffliche Ausdünstungen des Körpers, welcher so Etwas wie Licht ausstrahlt, wie es dem Astralleib entspricht, oder der empfänglich für Schallwellen ist, und daher dem Ätherleib entspricht, oder aber der Vorstellungen hervorbringt, und daher Mentalleib genannt wird, ist natürlich falsch, weil es hierbei nicht um physikalische Prozesse geht, sondern um Analogien, mit denen man die seelischen Prozesse zu beschreiben versucht, die zwischen den Menschen stattfinden.

Dass das seelische mit den geistigen und physikalischen Systemen Hand in Hand geht und auch darauf reagiert, sodass man nicht nur über den Körper seelische und geistige Prozesse beeinflussen kann, sondern auch jeweils umgekehrt, gehört seit Menschengedenken zum Grundwissen der Heilkunde dazu.

In diesem Zusammenhang von Schwingungen statt von (Aus-)Strahlungen zu reden, liegt an der Hilflosigkeit, die Phänomene in die passenden Begriffe zu kleiden, sodass man sich irgendwelcher Modewörter bedient, die noch nicht mal von der Form her Etwas mit der Sache zu tun haben, und nur noch mehr Verwirrung stiften, als sowieso schon darüber herrscht, und was von modernen Wissenschaftspäpsten und ihren Jüngern auch genauso gewollt ist, damit ihnen Keiner auf die Schliche kommt, wenn sie irgendwelche unbeweisbaren Hypothesen als Dogmen verkünden - so, als wären sie der Weisheit letzter Schluss.