Ja, ich habe vor einigen jahren mein erstes Buch veröffentlicht - und suche gerade einen Verlag für mein Zweites.
Im Internet gibt es diverse Schreibforen, in denen ich auch gewesen bin, z.B. keinVerlag, Leselupe, DeutscherSchriftstellerVerband,Schreibkrieger ...man kann auch einen eigenen Blog einrichten (blogger.de, myblog ..).
Es kommt auch beim Schreiben darauf an, welche Ansprüche man selbst an sich stellt, ob man es als Hobby betrachtet oder Geld damit verdienen will. Es gibt jede Menge Verlage, die für Geld alles drucken und druckreif überarbeiten.
Wer bei einem "guten" Verlag ankommen will, kommt an Lektoren/ Literaturagenten nicht vorbei. Wem ein "kleiner" Verlag reicht, findet jederzeit einen - verdient allerdings auch wenig bis nichts.
Ich möchte jedem Mut machen, der gerne schreibt, es auch zu tun. Ob Tagebuch, Bloggen, Lyrik, Prosa, Fantasie, Autobiografisches: Immer ist es ein sehr individueller, persönlicher Ausdruck - und nebenbei trainiert man Sprachkompetenz und Sprachgefühl, ein wunderbares Hobby und eine intellektuell anspruchsvolle Beschäftigung, die man bis ins hohe Alter betreiben kann.