Ich mag die Brötchen am liebsten selbst gebacken. Die Teiglinge benetze ich auch immer mit Wasser, das gibt nämlich eine schön knusprige Kruste.
Ja `Shekina und wenn ich Brezen aufbacke stell ich unten in den Ofen eine Schüssel mit wasser dan gehen sie schöner auf 
Also bei uns zu Hause wurde selten gekocht, aber man durfte sich am Geburtstag sein Lieblingsessen wünschen. Bei mir war das immer Kartoffelpüree mit Birnenschnitz (eingeweckte Birnen). Meine Mutter war darüber hellauf begeistert, weil es beinahe nichts kostete.
Meine Schwester hatte zwei Tage später Geburtstag und wollte immer Hefeklösse mit Gulasch Da seufzte meine Mutter schon und ließ es auch schon mal ausfallen.
Allgemein erinnere ich mich an Zwetschgenknödel von denen wir nicht genug bekommen konnten und wo auch generell ein Wettessen veranstaltet wurde.
Liederbuch 

die Zwetschgenknödel  mit Mohn oder mit Semmelbrösel ? 
Mit in Butter angerösteten Semmelbrösel - echt lecker
Hmmm, Zwetschengenknödel, fast mein Lieblingsessen.
Noch besser finde ich Marillenknödel,
gar nicht kalorienarm mit in viel Butter angerösteten Semmelbröseln und
gemahlenen Mandeln. Ein Hochgenuß!
Malzmueller hat geschrieben: Kartoffelbanausen!

Reevkoche mit Grafschafter Goldsaft. Dazu Schwarzbrot (!) mit Butter. Und nicht so ein Wischi Waschi ...

:wink:

Rievkooche met Röbekruck, dazu Rheinisches Schwarzbrot mit Butter. Und auf keinen Fall vergessen: eine Tasse Kaffee, schwarz.

Das waren noch Zeiten, als an Freitagabenden die Kneipen überfüllt waren, weil die Rievkooche lockten. :wink:
iovorrei hat geschrieben: ja, ich weiß, dass ein Gourmet ein Feinschmecker mit Liebe zu raffinierten Speisen ist. 

Zuckerbrot ist eine einfache regionale Speise - kein Gericht der Gourmet Küche. 



Es können einfache Speisen zu einem Gourmet gemacht werden. Sie haben Recht es kommt immer auf die Liebe an die man in die Zubereitung der Speisen gibt.
Mein Vorschlag: selbstgemachter Milchreis mit einer Prise Vanillezucker und ein paar Flöckchen Butter daruntergerührt.
Hmmmm....
Milchreis ist für mich ein seltsames "Phänomen" denn ich kann den nicht ausstehen. Andererseits liebe ich Risotti jeglicher Art, mit Meeresfrüchten, Pilzen, Radicchio oder auch nur mit Käse usw.
Dabei ist doch Milchreis auch nichts anderes als ein Risotto, aber ist bei mir halt so. Warum denn bloß ....?
Griesbrei ja - da hatte ich Suchtzeiten und wäre deshalb fast aus unserer Berufs-Kantine rausgeflogen - Milchreis: nein..... :P
Eine schöne deftige Bratwurst im Brötchen.

hah

Mehr braucht es nicht um mein Herz zu erwärmen.
:)
... hier nimmt man ja schon beim lesen zu ...
oder ab ....je nachdem..... :P
:lol: stimmt :lol: