Hallo,
ich beschäftige mich seit kurzem mit dem Thema Datendiebstahl im Netz, da ich vermehrt Produkte im Internet kaufe. Mich interessiert natürlich vornehmlich, wie ich mich dagegen schützen kannm, dass meine sensiblen Daten abgegriffen und missbraucht werden. Dazu habe ich bereits diesen interessanten Artikel (https://www.owldetect.com/de/blog/archive/identitaetsmissbrauch-im-internet/) gefunden. Beschäftigt euch dieses Thema auch? Habt ihr weitere Tipps, wie man sich hier schützen kann?
Gruß, Kati
@Kati_56

man kann sich auch fragen: was ist heute sicher und wo??? :roll:
Kati_56 hat geschrieben: ich beschäftige mich seit kurzem mit dem Thema Datendiebstahl im Netz, da ich vermehrt Produkte im Internet kaufe.
wie ich mich dagegen schützen kannm, dass meine sensiblen Daten abgegriffen und missbraucht werden. Habt ihr weitere Tipps, wie man sich hier schützen kann?
Gruß, Kati


Hallo Kati,
ich würde dir anraten einfach nichts mehr übers Internet zu kaufen, weder PayPal Käufe und auch kein Onlinebanking durchzuführen.
Auch ist das Smartphone ein Angriffspunkt für Hacker. Die wenigsten haben da einen Virenschutz drauf, sind aber fleißig da zugange.
Kati ich kaufe auch viel online. Wichtig ist ein aktueller Virenschutz für Handy und Tablet - ich nutze Kaspersky. Bei Pay Pal kannst du als zusätzliche Sicherheit einen Code aufs Handy senden lassen, den du beim Kauf eingeben musst. Onlinebanking mache ich mit der neuen PushTan App der Sparkasse.
ich mache kein online-banking mehr, nachdem ich einen Banktrojaner auf meinem PC hatte....
also mache ich alles über meine Bank und zahle die Bank-Gebühren......da wurde ich schon ausgelacht deswegen.....
doch auch das ist nicht 100 %ig sicher....
und ja - ab und zu mache ich online-Käufe - allerdings ohne Paypal
Fazit für mich:
wenn jemand einem schaden will, dann schafft er das IMMER.....
mir haben sie meine Pferdesport/Pferdezucht-Homepage geschreddert......da waren 5 Generationen aufgezeichnet - ein Zeitraum von über 30 Jahren.....

heute bin ich so abgehärtet, dass ich fast alles abhaken kann ohne mich noch zu ärgern - früher habe ich mich geärgert noch und nöcher......nur - wenn sie mir an mein Konto gehen - an mein Polster, das ich mir für meine Alterszeit geschaffen habe - da werde ich wohl zum Tiger werden..... :wink:
Das ist übel Gundulabella. "Keine Rose ohne Dornen" für die Bequemlichkeit nimmt man das Risiko auf sich. Und man hofft immer, dass alles gut geht.

3/3

Ich habe in meiner Rechtsschutzversicherung einen Identitätsschutz 
Im Internet mit drin durch Online-Überwachung  und der Alarmfunktion
bei einem relevanten Datenfund.
Da konnte ich entscheiden, welche Daten im Internet dauerhaft 
Überwacht werden sollen zB. Handy Nr, Kreditkartennummer,
Bankverbindung und e-Mail Adresse .
 
Jeannie63 hat geschrieben: Das ist übel Gundulabella. "Keine Rose ohne Dornen" für die Bequemlichkeit nimmt man das Risiko auf sich. Und man hofft immer, dass alles gut geht.

3/3



no - bei mir war es genau umgekehrt, denn ich habe für meine meine Risiko-Minimierung und meine Bequemlichkeit, die höheren (Bank)-Kosten in Kauf genommen...... :wink:
Bei jeder Aktivität im Internet hinterlässt man Spuren und gibt Daten preis. Das ist nicht immer zu verhindern. Über einige Anbieter (ab 4,99 Euro monatlich) erhält man einen Identitäts-Schutz, der vor und nach dem Daten-Diebstahl hilft.
cron