Hallo, liebe Leute,
erst kürzlich habe ich in Berlin vorbei rollende Inlineskater gesehen. Leider hatte ich wieder keine Zeit mit zu machen. Seit Jahren habe ich mir vorgenommen, sich ein wenig mehr sportlich zu betätigen, da es gesund ist, Freude macht und man bei dieser Gelegenheit vielleicht sogar neue Bekanntschaften schließen kann. Meine alten Inliner stehen im Keller. Inzwischen kann ich mich für die leuchtenden Inliner begeistern, die bunt leuchtende Rollen haben und besonders gut leuchten, um so schneller man fährt. Vielleicht werde ich mir sogar die Neuesten im Internet bestellen. Mir ist aufgefallen, dass sie gar nicht so teuer sind. Die nächste Inlineskater Nacht kommt bestimmt und wer Lust hat mit zu machen, kann mich, sollte ich das nächste Mal Zeit haben, vielleicht sogar dabei antreffen. Nur müsste ich vorab nochmals etwas üben, damit ich die vielen km auch schaffe. Wer Lust hat mit mir zu übern kann sich gerne bei mir melden. Gemeinsam macht es mehr Freude. Eine schöne glatte Piste finden wir bestimmt.
Es grüßt Euch bis dahin
Wochenende123
Leider hast du hier kein Echo gefunden.
Man sollte in unserem Alter seine Freizeit-Unfall-Versicherung nicht unnötig strapazieren. :lol:
Wer in seinem Leben einmal Rollschuhe gefahren ist und später auf Inlineskaten umgestiegen ist, muß keine Angst vor Unfällen im Alter haben. Denn das verlernt man nicht, genauso wie Fahrradfahren oder Schwimmen. Außerdem gibt es Knie-, Gelenkschützer und Skaterhelme. Das macht Freude und stärkt die Muskeln ohne große Anstrengung. Joggen, Marathon und Nordic-Walking finde ich persönlich viel anstrengender. Das ist ja auch nur ein Vorschlag für alte Inlineskater-Hasen.
Also ich kann Rollschuhfahren und auch Schlittschuhlaufen war nie ein Problem.
Inliner bin ich auch mal gefahren, aber das ist sehr lange her.

Aber auf Inliner würde ich mich jetzt nicht mehr stellen, nicht in meinem Alter.

Auch das Skateboard bleibt jetzt im Schrank.

Vielleicht würde ich damit noch zu Arbeit fahren, damit es wenigstens ein Wegeunfall ist.

Aber Schwimmen und Fahrradfahren traue ich mir noch regelmäßig zu.

Gib doch einfach eine Anzeige auf. Vielleicht findet sich ja noch jemand, welcher nicht jahrelang ausgesetzt hat und dementsprechend trainiert ist. Auch was die Sturztechnik anbelangt.
@Zebra, so denke ich auch. Ich war sogar im Trainingslager beim Europameister im Rollkunstlauf, aber die Fall-Technik wäre heute eine andere. Frühere Sportverletzungen haben meine Arthrose beschleunigt.

Aber vor 20 Jahren hätte ich schon über ein Remake nachgedacht. :wink:
Vor 20 zig Jahren hätte ich darüber auch
noch nachgedacht :lol:
Hallo Wochenende123,

grundsätzlich eine tolle Idee, Mitstreiter für Inline Skaten zu suchen und zu finden. Südlich von Berlin gibt es das sogenannte Fläming-Skate Gebiet. Eine tolle Möglichkeit, Ausflüge auf Skates zu machen und dabei auch noch die Natur zu genießen.

Ich bin recht häufig dort, aber leider nicht in Berlin. Aber vielleicht gibt es ja weitere Interessenten und zum Skaten ist es NIE zu spät. Einige meiner Skatefreunde sind jenseits der 70 und haben einen tierischen Spaß daran, auch Skatereisen zu unternehmen.

Liebe Grüße und viel Erfolg
Lars
cron