TioNa_ hat geschrieben: Strom-, Fernseher- oder andere Form von Gebühren ist auch... Abzocke.
Und das legal und im großen Stil.


Willst Du das alles gratis? Dann erkläre bitte hier doch die Finanzierung der Infrastruktur ...
Weltfremd ist ein Hilfsausdruck dafür :oops:
@TioNa,
würdest du lieber bei Kerzenlicht arbeiten, auf offenem Feuer kochen und im nächsten kalten Bach baden und waschen?
Die Steinzeit ist vorbei :wink:
AstroTV gehört als Werbemittel zu Questico. Natürlich wollen die Geld verdienen. Die Mitarbeiter am Telefon werden angehalten die Leute möglichst mindestens 20 Minuten in der Telefonleitung zu halten (bei Preisen von meist knapp 2 Euro/Minute) außerdem wird einem nahegelegt nichts "Negatives" zu sagen.
Wie soll man jedoch jemandem helfen mit Problemen, an denen er zumeist beteiligt ist, wenn man die Ursachen gar nicht benennen darf?

Astro und Tarot sind seriöse Methoden zum Erkennen der Ist-Situation als auch gewissen Gesetzmäßigkeiten folgend, die daraus sich ergebenden Zukunftsperspektiven.

In der gewerblichen Anwendung wird jedoch fast immer grobes Schindluder getrieben und den Leuten eben das erzählt was sie hören wollen, denn die rufen dann auch wieder an! (Märchenprinz im Anflug!)
90% wollen wissen, wie es in der Liebe weitergeht..
ca 1 % hat schwere Probleme, die man durchaus lösen könnte mit vorliegendem Wissen, was jedoch fast ausgeschlossen ist, bei den "hotlines" - weil ehrliche Berater nicht für solche Firmen arbeiten. (Was aber oft die letzte Einkommensmöglichkeit war)
Märchenprinz im Anflug? Dann nix wie in Sicherheit, der könnte ja abstürzen und dann vielleicht nicht gerade vor die Füsse...
Silberdistl hat geschrieben: weil ehrliche Berater nicht für solche Firmen arbeiten...


vor allem jene, die mehr können :D

aber ehrlich sind die meisten Leute nicht, und das wohl von Anbeginn

die Masse der Kunden sucht bei Wahrsagern Aufmerksamkeit für sich persönlich /
einen (neuen / neutralen) Gesprächspartner /
und Wunscherfüller...
>>die Masse der Kunden sucht bei Wahrsagern Aufmerksamkeit für sich persönlich /
einen (neuen / neutralen) Gesprächspartner /
und Wunscherfüller... <<


Was soll denn daran falsch sein, das ist doch der Sinn von jeder Dienstleistung!!
Ich denke, es liegt an der Einsamkeit. Wer keinen "echten" Menschen hat, der ihm zuhört und Mut zuspricht, gerät schnell in die Fänge professioneller Tröster.
>> Ich denke, es liegt an der Einsamkeit. Wer keinen "echten" Menschen hat, der ihm zuhört und Mut zuspricht, gerät schnell in die Fänge professioneller Tröster. <<

Das sehe ich aus eigener Erfahrung anders, denn diejenigen die diese Dienste zumeist in Anspruch nehmen sind die Täter. Aso dijenigen die einen anderen Menschhen vertrieben oder vergrault haben und ihn/sie mangels einer/s Andern nun gerne wieder hätten. Sie wollen also alle nur Absolution erhalten egal von wem und was es kostet..
Also meine Erfahrung sind da ganz anderer Natur. Aber du drehst dir sowieso alles genau so zurecht, wie es dir grade passt. Nicht selten sind nämlich solche von dir Täter genannten Personen bei mir gelandet, nachdem sie erst mal abgezockt wurden. Ich habe mir deren Vorgeschichten immer sehr gründlich angeschaut. Verurteilungen deiner Art waren da nirgends angebracht, schon gar nicht so pauschal.
Danke, denn mit Deiner Aussage bestätigst Du was ich schon immer auszudrücken versuche. So wie Opfer und Täter scheinbar zusammengehören ist es auch bei den Beratern und den Ratsuchenden, sie bedingen sich gegenseitig. Meine Art scheint also mehr die reuigen Sünder anzuziehen.
@Shekinah Du schreibst
>> Nicht selten sind nämlich solche von dir Täter genannten Personen bei mir gelandet, nachdem sie erst mal abgezockt wurden.<<


Dazu will ich jetzt doch noch etwas sagen. Mal ehrlich, wie merkbefreit muß eigentlich jemand sein, der sich erst wegen einer Sache finanziell ruiniert und dann meint dennoch diesen Weg oder sein Ansinnen weiterführen zu können. Was soll denn der "liebe Gott" noch machen damit er es bleiben läßt??

>>Ich habe mir deren Vorgeschichten immer sehr gründlich angeschaut. Verurteilungen deiner Art waren da nirgends angebracht, schon gar nicht so pauschal. <<

Ich verurteile doch niemand, sondern stelle einfach nur fest!!
Bei bornierten oder beratungsresistenten Klienten sollte man vielleicht auch den Einsatz anderer Beratungs oder sogar Behandlungsmethoden überdenken, wie zum Beispiel die Psychonautik.
Manche sind gar nicht so beratungsresistent wie sie erst mal erscheinen. Seelische Not und Verzweiflung versetzen Menschen nun mal in einen psychischen Ausnahmezustand, in dem sie dann halt teilweise einfach nicht mehr richtig zurechnungsfähig sind. Mit Hilfe zur Selbsthilfe lernen sie aber sehr schnell, ihr Leben wieder selbstbestimmt in die eigenen Hände zu nehmen.

Hilfe zur Selbsthilfe erfolgt aber mit Sicherheit nicht durch die erwähnten Abzocker, ganz im Gegenteil, die arbeiten gezielt an der Abhängigkeit ihrer Klientel.
Fumaria1 hat geschrieben: Meine Art scheint also mehr die reuigen Sünder anzuziehen.

Was nicht automatisch bedeutet, dass sie dort auch gut aufgehoben sind.

Aber, um beim Thema zu bleiben: Hilfe beim Leeren Anderer Geldbeutel kann man schon auch als gottgefälliges Werk ansehen. Robin Hood ist überall, gerade in Personalunion mit den Bedürftigen.
Natürlich wäre Hilfe zur Selbsthilfe der beste Weg. Aber auch meine Erfahrung ist, daß die meisten diese nicht wollen, sondern hoffen, daß irgendeine höhere Macht ihnen die Dinge schon regelt. Sich selber zu ändern ist für viele gar keine Option, Einsicht auch nicht unbedingt. Am liebsten hat man Schuldzuweisungen an andere, an die schlechte Welt und die Bestätigung des eigenen Verhaltens.

Gerne auch noch den Hinweis, man sei ein spiritueller Mensch mit besonderen Gaben, oder sowas....
und natürlich eine rosige Zukunftsprognose! Mit dem Hinweis, Dinge blieben so, oder veränderten sich sogar zum Schlechteren, macht man sich keine Freunde (Stammkunden).

Genau das bedienen die Hotlines.

...und nicht zuletzt die gane Esoterikszene...
@Bilderberger Du schreist
>>Was nicht automatisch bedeutet, dass sie dort auch gut aufgehoben sind. <<


Immerhin biete ich ja dem Schicksal wenigstes eine Chance die für mich passenden Kandidaten vorbeizuschicken um sie zu verarzten. Was tust Du in dieser Richtung?? :mrgreen: