ich leide seit einem Jahr an Nagelpilz.
Hab inzwischen die Hoffnung aufgegeben, dass eine Heilung möglich ist.
Die Methoden der traditionellen Medizin haben nichts gebracht.
Ein Mediziner hat mir gesagt: Ehrlich, Nagelpilz ist bis heute nicht heilbar.
Mich wundert, dass hier nicht mehr Forschung betrieben wird.
Jeder zweite Ballspieler leidet darunter.
Hat hier jemand Erfahrung?
Ich habe auch Nagelpilz am großen Zeh..hab auch schon alles versucht.der Hautarzt wollte mir schon mal den Nagel abziehen..aber ich habe Schiss davor. Ich warte jetzt einfach mal ab, vielleicht erfahre ich ja jetzt auf diesen Wege was Neues. Als Frau hat man ja immer die Nägel lackiert, das ist wahrscheinlich auch nicht das beste…weil ja keine Luft hinkommt. Ich werde im Winter dann den Nagel-Pilz eine Chance geben ..ihn loszuwerden… wenn kein Nagellack mehr drauf ist. LG
Nagelpilz ist ansteckend, schon aus diesem Grund würde ich mir den Nagel ziehen lassen, wenn alles andere NICHT hilft.
Im Schwimmbad und über Handtücher und vor allem im familiären Bereich kann man sich anstecken, denn Pilzsporen überleben in kleinen Haut- u. Hornschüppchen, die sich auf
Badematten, Bettvorleger, Hausschuhe und Bettwäsche, sowie durch barfuß laufen auf dem Teppich, verteilen.
Finden die Sporen bei einer anderen Kontaktperson geeignete Bedingungen, steckt man sich an.
Kenne ich auch nur so, wie Sally beschrieben hat.
Den Nagel chirurgisch entfernen.
Denn es kann sogar passieren, dass man sich
noch mehr Nägel selbst infiziert, und dann ist das
nicht mehr so prickelnd.
    Hallo Thule,

    wurde Dir hier nicht geholfen?
    Yentl
    Administrator und Community Manager
Zwei meiner Freunde haben sich vor einigen Jahren befallene Nägel abziehen lassen und dieses gräßliche Medikament, das die Leber schädigt geschluckt..
Nachdem die Nägel nachgewachsen waren, war auch der Pilz wieder da.
Thule01 hat geschrieben: ich leide seit einem Jahr an Nagelpilz.
Hab inzwischen die Hoffnung aufgegeben, dass eine Heilung möglich ist.
Die Methoden der traditionellen Medizin haben nichts gebracht.
Ein Mediziner hat mir gesagt: Ehrlich, Nagelpilz ist bis heute nicht heilbar.
Mich wundert, dass hier nicht mehr Forschung betrieben wird.
Jeder zweite Ballspieler leidet darunter.
Hat hier jemand Erfahrung?


Versuchs mal mit Teebaumöl, Nägel ziehen ist quatsch.
Auch Teebaumöl bringt nichts. Ausführlich probiert. Selbstverständlich mit vorherigem Abfeilen der befallenen Nägel
Sally57 hat geschrieben: Nagelpilz ist ansteckend, schon aus diesem Grund würde ich mir den Nagel ziehen lassen, wenn alles andere NICHT hilft.
Im Schwimmbad und über Handtücher und vor allem im familiären Bereich kann man sich anstecken, denn Pilzsporen überleben in kleinen Haut- u. Hornschüppchen, die sich auf
Badematten, Bettvorleger, Hausschuhe und Bettwäsche, sowie durch barfuß laufen auf dem Teppich, verteilen.
Finden die Sporen bei einer anderen Kontaktperson geeignete Bedingungen, steckt man sich an.
@Sally 57. Zum Nagel abziehen dan brauche ich aber eine Vollnarkose....ich bin so wehleidig...lach..
winnie57 hat geschrieben:
Thule01 hat geschrieben: ich leide seit einem Jahr an Nagelpilz.
Hab inzwischen die Hoffnung aufgegeben, dass eine Heilung möglich ist.
Die Methoden der traditionellen Medizin haben nichts gebracht.
Ein Mediziner hat mir gesagt: Ehrlich, Nagelpilz ist bis heute nicht heilbar.
Mich wundert, dass hier nicht mehr Forschung betrieben wird.
Jeder zweite Ballspieler leidet darunter.
Hat hier jemand Erfahrung?


Versuchs mal mit Teebaumöl, Nägel ziehen ist quatsch.
@Winni..ja das stimmt..mit Teebaumöl hat ein bekannter den Nagelpilz geheilt...aber villeicht war der noch nicht so schlimm bei ihm.und es gibt ja wahrscheinlich verschiedene Arten von Nagelpilze..ich weiß das nicht genau..
.......hinzu häufiger Strümpfe und Schuhe wechseln, in der Gesamtheit, es dauert halt.
Auf jeden Fall muss man an einer Behandlung von NAGELPILZ dranbleiben und alle Möglichkeiten ausschöpfen, auch wenn es sehr, sehr langwierig ist.
Konsequenz und weniger lascher Umgang mit Pilzerkrankungen, würde eine Verbreitung und Ansteckung, um ein erhebliches Maß reduzieren.
Wenn man im Schwimmbad die Füße bzw. Fußnägel macher Leute sieht, packt einen das Grausen, da gibt es Nagelpilze, die leben schon seit "Ewigkeiten" in fröhlicher Eintracht mit ihrem "Besitzer".


http://www.youtube.com/watch?v=8NRu0Vwv ... L&index=16
Ja Sally du hast recht. Ich stöbere schon seit langem im Net, um weitere Information und wenn möglich neue Infos zu finden.
Tatsache: fast alle Infektionen stammen aus Saunen, Schwimmbädern und öffentlichen Duschen (Sporthallen)
Wo Menschen sind, gibt es halt auch Kontakte und nicht immer sind es gewünschte :-)

Meine Kosmetikerin meint, dass zu enge Schuhe schuld sind an erkrankten Nägeln, da sie zu wenig durchblutet werden.
Sie empfahl mir Rosmarinöl auf die Nägel zu tropfen um die Durchblutung zu fördern.
Durch eine Fußpflege vor dreißig Jahren erwarb ich den treuen Nagelpilz. Bekam Medikamente, der Erfolg meine Leber wurde angegriffen, die nun dauerhaft auch zu einem Problemfall geworden ist. Der Fußpilz blieb sogar nach zwei Nagelresektionen immer noch mir treu ergeben. Übrigens Männer sind nicht so treu.
Nun gab ich aber immer noch die Hoffnung nicht auf, und las über die Schüssler Salze. Ich probierte es und siehe da, ich bekomme wieder Zehennägel. Mein Nagelstudio verdient seit einem Jahr nichts mehr an mir. Allerdings dauerte dieser Prozess gut drei Jahre.
Ich nehme immer noch die 1 und 11 und schmiere mit regelmäßig auch die Salben drauf.