Guten Morgen, allerseits.........hondafee schön von Dir zu lesen, doch meinen Enkel hätte ich nicht abgewiesen, ist doch eine Familie. Natürlich ist es für alle schwer. Doch ich denke, dass es für Familien mit kleinen Kindern und dann noch von Zuhause aus arbeiten, viel schlimmer ist. Und ich habe mit der Presse eigentlich immer gute Erfahrung gehabt, also bin nie enttäuscht worden.
Wenn es hell wird, muss ich auf den Balkon gehen, da steht vieles „kalt“ und hoffentlich erwartet mich kein Scherbenhaufen. Honda lies doch mal die Blogs, vielleicht ist Einiges von Interesse. Allen einen schönen Sonntag
Ja, die Pandemiezeit verlangt uns allen einiges ab. Mir fehlen auch die persönlichen Kontakte... aber wir müssen dadurch und wir schaffen das!
Wichtig ist doch, dass wir alle gesund bleiben und das gleiche wünsche ich
Euch auch allen.

Eine Freundin, die im November ins Krankenhaus kam und dann wechselte zwischen Kurzzeitpflege, Pflegeheim und Krankenhaus wollte irgendwann kein Telefonat mehr und nur noch ihre Ruhe. Besuche waren wegen Corona auch nicht möglich und nun ist sie am Mittwoch gestorben, sie war erst im September 70 Jahre alt geworden. Es hat mich ziemlich umgehauen, zumal wir uns 49 Jahre kannten. Auch eine Teilnahme an der Beerdigung ist wegen Corona nicht möglich.
So ist das Leben, man muß sich damit abfinden. Jetzt sind wir nur noch Vier von einer Frauengruppe, die ehemals aus 8 Frauen bestand. Die anderen vier sind bereits auf ihre letzte Reise gegangen.
Nächstes Jahr wollen wir gemeinsam verreisen, dann haben wir das 50jährige Jubiläum unserer Gruppe und wir alle hoffen, das wir Vier dann noch dabei sind.

Eben bekam ich einen Anruf von einer früheren Mitschülerin, sie hat in den letzten zwei Jahren zwei künstliche Hüften bekommen. Anfang Januar ist sie gefallen... linker Ellenbogen gebrochen und im rechten Handgelenk ein komplizierter Trümmerbruch, der operiert werden mußte. Man glaubt es manchmal kaum, was manche Menschen abbekommen und doch geht alles vorbei und kann nur besser werden. Mittlerweile geht es ihr schon wieder besser und sie ist Zuhause, auch wenn sie nur erst die linke Hand benutzen kann.

Euch allen wünsche ich morgen einen guten Start in die neue Woche und bleibt gesund und bei Schnee und Eis lieber Zuhause. Einfach ablenken, denn damit vergeht auch die längste Coronaphase.

Lieben Gruß an alle, die hier lesen und schreiben.
blogs habe ich gelesen, aber begeistert bin ich noch nicht. ich danke Euch aber und wünsche Euch auch eine schöne Woche.
honda, hast Du auch auf Seite 2 geschaut?
Doch, es gibt immer wieder schönes und interessantes.
Dir auch eine gute Woche, die Tage werden wieder länger jetzt. :-)
Es soll Schnee geben, viel Schnee. Meine Tochter kommt und wir fahren einkaufen, damit ich bei Glätte nicht raus muss. Meistens ist es zu viel und dann, also später mahnt sie mich, ja das Ablaufdatum zu beachten.......
Ich bin noch aus der Generation, die sieht oder riecht, wenn etwas nicht mehr essbar ist.....
Es ist jetzt so, dass ich nicht mehr widerspreche und jedes meiner Kinder achte, alle sind anders.
Ein schönes Wochenende für alle wünscht ashoggi
Gute Einstellung ashoggi
Hab ich auch gelernt, auch wenns mir oft schwer fällt nix zu sagen, meine Tochter rügt mich inzwischen öfter wie umgekehrt :|
Sie machen ihre Sache schon gut, halt anders...leicht ist es für die Jungen auch nicht, besonders in dieser Zeit.
Schönes Wochenende allen hier !!
Leider gelingt es mir nicht, ein Bild hier einzustellen, obwohl es sicher möglich wäre. Mein Balkon ist voller Schnee, auf dem runden Tisch eine Kugel von 80cm. Die Ecken vollgeweht, die Tür hat eine Mauer von ca. 40cm, die aber in sich gefroren ist, sodass ich lüften kann.
Sorge macht mir das Tauwetter. Abwarten, denn die Hausmeister sind unermüdlich im Einsatz. Der ganze
Komplex ist mit diesen rotweißen Bändern abgesperrt, weil Schneebretter vom Dach fallen.
Noch geht es gut und ich weiß ja, dass es vielen Menschen so geht.
Genießt den Winter heißt es
1945 waren wir auf der Flucht und kamen am 13.2. kurz vor Dresden an, die Temperaturen lagen um die 20 Grad minus.
Ja, ich warte auch ab, bis die Temperaturen wieder über Null liegen, dann tauen wenigstens die Wege und man kann nicht mehr ausrutschen. Fallen wäre keine Option, dann lieber gemütlich Zuhause bleiben und sich mit Dingen, die Freude machen, die Zeit vertreiben.

Denke oft an die Menschen, die draußen leben, man kann es sich gar nicht vorstellen bei diesen Temperaturen, wenn es man es selber warm hat.

Euch allen einen schönen Tag, genießt den Blick auf die Schönheit des Winters. Die Welt sieht so friedlich aus. Schade, dass sie es nicht ist.
Jetzt habe ich über eine Woche lang die Wohnung nicht verlassen und teilweise Angst gehabt, dass der viele Schnee auf dem Balkon durch die Terrassentür laufen könnte. Ich wohne im dritten Stock, also von oben entsorgen ging nicht. Eimerweise haben meine Tochter und ich die Dusche bestückt und jetzt taut es relativ langsam und fließt ab.
Am Donnerstag habe ich um 17 Uhr den Impftermin, ungern gehe ich dahin, aber die Familie erwartet das. Mir ist das alles zu „unerforscht „ und ich bin auch der Überzeugung, dass ich mich sowieso nicht anstecke.
Nachgeben will auch gelernt sein, aber das kann ich inzwischen.
Bleibt alle gesund......ashoggi
Allen einen schönen Sonntag.....
Der Schnee ist weg und auf dem Balkon so langsam getaut, dass keine Überflutung stattfand.
Die Impfung verlief ebenfalls reibungslos und ohne Nachwirkungen.
Ich habe aber ein anderes Problem und hoffe, dass —yentl hier mitliest.
Wie hier jeder weiß, kann ich nur dreimal täglich meinen Senf dazu geben. In der letzten Zeit ist es schon zweimal passiert, das meine dritte Antwort wie von Zauberhand ein Lächeln wurde, an Personen, die ich gar nicht kenne. Was soll das? Und was soll die Person , die das Lächeln bekommt, von mir denken? Hoffentlich nicht plumpe Anmache....
ich freue mich, dass es Dir nach der Impfung gut geht. Ich selbst habe auch nur diese drei Antworten, muss ergo auch beobachten, ob vielleicht etwas anders läuft als ich es will, danke, dass Du es bemerkt hast
ashoggi hat geschrieben: (...) In der letzten Zeit ist es schon zweimal passiert, das meine dritte Antwort wie von Zauberhand ein Lächeln wurde, an Personen, die ich gar nicht kenne. Was soll das? Und was soll die Person , die das Lächeln bekommt, von mir denken? Hoffentlich nicht plumpe Anmache....


Hallo zusammen!

Also ashoggi, mach' Dir mal keine Sorgen. Ich denke nicht, dass irgendeine Person hier bei 50+ ein Lächeln von Dir als "plumpe Anmache" verstehen würde, die würden sich einfach nur freuen, ehrlich. Dein untadeliger Ruf eilt Dir hier jederzeit voraus. :) Ärgerlich ist es für Dich halt, dass Dir damit ein dritter Beitrag weggenommen wird. Konnte Yentl das mittlerweile klären und abstellen?

Ich ärgere mich seit einiger Zeit darüber, dass sehr oft einzelne Buchstaben "verschluckt" werden, und ich andauernd korrigieren muss.

Ärger hin oder her. Ich war heute mittag bei schönstem Sonnenschein in Havelberg, habe den "Nußberg" (mit meinem Rollator) erklommen 8) und mich dann am Dom auf eine Bank gesetzt und mein schönes Gesicht in die Sonne gehalten und ganz viel Vitamin D getankt.
Die Dohlenkolonie am Dom war sehr emsig am Ein- und Ausfliegen, und sie ließen dauernd Walnüsse von oben herab runterfallen. Das machte in einer Tour "klack, klack" . Und unten liegen haufenweiße leere Nußschalen. Wo haben die bloß die vielen Walnüsse her?
Nach einem Kopftätscheln bei Zar Peter I. und dem Soldatenkönig, die in Statuenform auf dem Domplatz stehen, habe ich mich wieder auf den Rückweg gemacht und eine leise Vorfreude auf den kommenden Frühling entwickelt. Dann haben die verschiedenen Cafes wieder auf, und ich kann wieder draußen sitzen und meinen Kaffee schlürfen. Das gehört für mich/uns nach einem schönen Gang einfach dazu. Darauf freut Ihr Euch bestimmt auch, oder?

Ich schicke Euch einen freundlichen Gruß, genießt das schöne Wetter, wer weiß, wie lange es halten wird.

Luise :D
Havelberg, da tauchen Erinnerungen auf. Als ich meinen letzten Mann 1990 kennen lernte, machten wir Radtouren an der Elbe entlang - ging nur am Wochenende, also ich will zum Punkt kommen, wir kehrten in einer Gaststätte unterhalb des Domes ein. Ich ging zur Toilette und beim anschließendem Händewaschen hatte ich plötzlich den Wasserhahn in in der Hand. Schnell suchte ich die Gaststube auf, um mir helfen zu lassen. Und dann sah ich meinen Mann, der mit einem Fensterflügel kämpfte, der sich ebenfalls verselbstständig hatte.
Wirt und Wirtin konnten alles in Kürze reparieren, und wir mussten alle lachen, Galgenhumor eben. Das ist nun schon 30 Jahre her - wie schnell die Zeit vergeht.
Allen ein paar sonnige Tage....
Das ist das Schöne an unseren Erinnerungen, es fällt ein Wort, wie hier Havelberg und schon fallen einem schöne oder lustige Momente im Leben ein und lassen uns schmunzeln, weil wir die Bilder vor Augen haben, als wäre es gestern erst gewesen...

Sehr schön sind momentan diese sonnigen Tage. Am Sonntag Vormittag nutzte ich das Wetter um mit dem Bus zu einem Friedhof zu fahren, der am anderen Ende der Stadt liegt. Wurde doch dort vor drei Wochen eine langjährige Freundin begraben und ich konnte bei der Beisetzung nicht dabei sein. So konnte ich in Ruhe Abschied nehmen auf einer Wiese voller Krokusse, auf der mehrere Bäume stehen und um jeden Baum sind vier Urnengräber angelegt worden. Eine Platte mit den Daten der Verstorbenen wird an sie erinnern. Auch eine Bank steht auf diesem Areal, so dass man die Sonne genießen und der Lieben hier gedenken kann.

Als ich mit dem Bus zurück fuhr, fielen mir die vielen Menschen auf, die an diesem Sonntag unterwegs waren, teils per Rad und auch zu Fuß. Ja, der Frühling lockt uns alle in die Natur und leider wird dann der noch gewünschte Abstand oft vergessen, weil wir alles so unbewusst wie vor der Pandemie genießen. Um dies aus dem Weg zu gehen, habe ich dann lieber die Sonne nachmittags auf meinem Balkon genossen.

Euch allen eine gute Zeit und genießt die Sonne, so lange sie scheint. Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund!
Guten Morgen zusammen,

manchmal lese ich bei Euch in der Stube und freue mich mit Euch oder leide auch still mit. Jetzt bin ich zum ersten Mal schreibend hier. Manche kennen mich vielleicht virtuell. Ich bin seit 10 Jahren bei 50plus.

Gestern habe ich mich zur Corona-Impfung registrieren lassen. Online. Es hat geklappt. In den nächsten Wochen bekomme ich die Termine im Impfzentrum Bad Homburg v.d.Höhe.

Dass Du @Ashoggi die Impfung gut vertragen hast, freut mich. Ich hoffe, dass es bei mir ebenso sein wird. Grippe impfen lasse ich mich seit Jahren. Die vertrage ich auch gut.

Einen schönen Tag @Alle :)