...nichts Tragisches, ich bins gewöhnt! 8)
Aber interessant, die Nachvollziehbarkeit!

Die Tage bestellte ich telefonisch(!) eine neue Tonerkartusche für meinen Laserdrucker, also alte Rechnung im Ordner gesucht, kurz den Versandhandel für Büro angeklickt, um deren Erreichbarkeit zu checken (nicht das Produkt ausgesucht, es gibt gibt dort tausende von Büroartikeln!), Erreichbarkeit des Online-Versandes nur tagsüber...

Da ich abends daran saß, schrieb ich mir eine eigene E-Mail mit Typennummer, Bestelldaten und Null-Achthundert-Nummer. Quasi als Aktennotiz, um tagsüber daran zu denken...

Am nächsten Tag bin ich ja unterwegs mit meinem kleinen Laptop und ich rufe von anderer Stelle aus an, ordere die Kartusche...

...soweit, sogut! :D

Seitdem verfolgen mich hier im Internet Werbebanner für genau diese Kartusche! :mrgreen:

Die einzige Spur dazu führt über meine E-mail...
:shock:
Cookies löschen - aber wahrscheinlich ist es schon zu spät.

Eine Bestellung bei A..... hat dieselben Folgen.
Nach einiger Zeit hört das dann wieder von selbst auf....
Wenn ich die Kartusche übers Netz gesucht und angeklickt hätte, wäre es ja begreiflich! Das ist laufend so üblich. Mich stört an sich so eine Folge-Werbung nicht, schließlich lebe ich selbst von dieser Branche.

Aber genau das war nicht so!
Lediglich den Versand selbst hatte ich wegen der telefonischen Erreichbarkeit kurz offen...ohne spezifischer Produktsuche!

Es lief alles "analog", Produktsuche und Bestellnr. per alter Rechnung, neue Bestellung mündlich per Telefon.
Es reicht schon wenn du die Google Suchfunktion benutzt.
Deine Artikelsuche wird da abgespeichert.
Auch beim "Versand öffnen" hinterlässt du Spuren.
Nochmals:
ich weiß, dass ich keine Artikelsuche praktiziert habe!
Und beim Anklicken, um die Tel.-Nummer + Erreichbarkeitszeiten des großen Bürohandels zu erkunden, hätte es auch genauso ein Stuhl oder ein Paket Ordner gewesen sein können...nein, es um die Kartusche samt Hersteller- und Typenbezeichnung!

Ansonsten ist es klar, wenn ich bei google, oder A... ,oder bei E..., oder beim großen O... so ein Produkt eingebe, werde ich flankiert von diversen Produkten oder Vorschlägen.

In diesem Falle war es NUR über die E-Mail für Dritte erfassbar...
Sonst wäre es mir keine Zeile hier wert!
Das kann recht gut mit sogenannten "Wegwerfadressen" verhindert werden. Viele Mail-Portale (z.B. GMX, A1 etc.) bieten neben der bzw. den Hauptadressen für den normalen Schriftverkehr mit Freunden etc., auch die Möglichkeit, bis zu 10 solcher Wegwerfadressen zu erstellen. Die können dann, wenn es überhand nimmt, unkompliziert wieder gelöscht werden und du hast Ruhe. Jede so gelöschte kann aber auch jederzeit wieder durch eine neue W-Adresse ersetzt werden.
Also Valentin, der Begriff "Wegwerfadresse" klingt nicht besonders nett. Heißt ja eigentlich Alias-Adresse und ist als Absender bei jeder Mail einstellbar. Von meinem Postfach aus könnte ich also auch Mails mit dem Absender "KaiservonChina" versenden :D Und von heute auf morgen könnte ich diese Alias-Adresse löschen und niemand erreicht mehr den KaiservonChina …

Chri51 hat geschrieben: ... Die einzige Spur dazu führt über meine E-mail...[/b] :shock:

Chris51, Du nimmst an, dass deine Mail gelesen wurde? Weil die Mail die einzige Quelle für die Info zur Tonerkartusche ist?
Ich würde als ersten Schritt herausfinden wollen, ob dem so ist. In diesem Bürohandel gibt es sicher noch viele vergleichbare Artikel. Ich würde dasselbe mit einem anderen Artikel versuchen. Also die Mail mit allen Details zum Artikel schreiben, mir selbst schicken (oder was immer Du damit gemacht hast) und dann schauen, ob dasselbe passiert. Wenn die Mail die Quelle ist, dann bekommst du neue Angebote. – Ein paar Versuche sind vielleicht nötig.
@D.Tamara
Hoheit, genau das habe ich ja geschrieben und verzeiht einem unwürdigen Untertan die falsche Bezeichnung solcher Adressen.
Nehmt meinen, einer möglichen Kaiserin von China zustehenden, Kotau entgegen. :D
Ich weiß, dass du das geschrieben hast, Valentin. Mir hat ja bloß deine Wegwerfmentalität hinsichtlich von Mailadressen nicht gefallen ….

Der Alias „KaiservonChina“ ist ein doppelter Alias. :lol:

Möge er sich wieder erheben. Er wird ja noch ganz staubig ….
Alles klar, sei aber gewiss, dass meine Wegwerfmentalität nur dann zum Tragen kommt, wenn damit die Umwelt nicht belastet wird. Im realen Leben achte ich sehr darauf :D
Ein Cookie speichert unterschiedliche Informationen. Z. B. das Zugriffsdatum und den gesuchten Artikel. Diese Angaben werden bei jedem Zugriff auf die Seite ganz oder teilweise aktualisiert. Wenn du bei deiner ersten Bestellung die Kartusche XYZ aufgerufen hast, wurde im Cookie z. B. gespeichert, 1.1.2018 und Kartusche XYZ.

Nun hast du diese Seite wieder aufgerufen, um die Telefonnummer zu schauen. In dem Moment wurde der alte Cookie dieser Seite aktualisiert. Und zwar nur das Datum. Da du keine neue Artikelsuche gestartet hast, blieb im Cookie die Information über den gesuchten Artikel unverändert. Jetzt hat der Cookie folgenden Inhalt: 20.10.2018 und Kartusche XYZ

Nun ist der Cookie für die Werbeeinblendungen wieder aktuell, und dir wird die Kartusche XYZ angeboten, da die Artikelsuche ja nicht aktualisiert wurde.
cron