Ein Ehemann kommt mal wieder erst recht spät aus der Kneipe
heim. Damit er keinen Ärger bekommt, wenn seine Frau mitbekommt, wann
er heimgekommen ist, geht er zur Kuckucksuhr, stellt sie ab und
ruft stattdessen selbst zehnmal "Kuckuck", damit die Frau denkt, es
sei nicht ganz so spät. Am nächsten Morgen geht der Mann in die
Küche und sieht die Frau an der Uhr herumbasteln. "Was ist denn los?"
"Die Uhr muss kaputt sein. Heute morgen um Vier hat sie zehnmal
"Kuckuck" gerufen, dreimal gerülpst, und zu guter letzt auch noch in
die Küche gekotzt."
:D sehr gut, danke :) Lachen hilft immer!!!
Solist3 hat geschrieben: Ein Ehemann kommt mal wieder erst recht spät aus der Kneipe
heim. Damit er keinen Ärger bekommt, wenn seine Frau mitbekommt, wann
er heimgekommen ist, geht er zur Kuckucksuhr, stellt sie ab und
ruft stattdessen selbst zehnmal "Kuckuck", damit die Frau denkt, es
sei nicht ganz so spät. Am nächsten Morgen geht der Mann in die
Küche und sieht die Frau an der Uhr herumbasteln. "Was ist denn los?"
"Die Uhr muss kaputt sein. Heute morgen um Vier hat sie zehnmal
"Kuckuck" gerufen, dreimal gerülpst, und zu guter letzt auch noch in
die Küche gekotzt."


und nicht mal aufgeputzt? Dieser Kuckuck muss unbedingt besser erzogen werden, zum Kuckuck nochmals!! :) :) :) :) :roll: :roll:
"Meine Kuckuckuhr war kaputt", erzählt Paul seinem Freund, "aber ich habe sie selbst repariert!"
"Und, geht sie jetzt wieder?" fragt der Freund.
"Ja, sie geht wieder, nur jetzt kommt der Kuckuck raus und will immer wissen wie spät es ist!" :roll: :roll: :D :D :shock:
FACHGESCHAEFT FUER EHEMÄNNER:

In Wien, Graz und Linz haben kürzlich Fachgeschäfte für Ehemänner eröffnet,
in dem sich Frauen neue Ehemänner aussuchen können.

Am Eingang hängt eine Anleitung die Regeln erklärt, nach denen hier
eingekauft werden kann: "Das Geschäft darf nur einmal aufgesucht werden.

Es gibt 6 Stockwerke mit Männern deren Eigenschaften von Stock zu Stock
besser werden.
Sie können sich entweder einen Mann aus dem Stockwerk aussuchen auf dem Sie
sich befinden, oder Sie können ein Stockwerk weiter hoch gehen und sich dort
umsehen.
Sie können aber nicht zurück auf ein niedrigeres Stockwerk gehen, das Sie
bereits verlassen haben."

Eine Frau geht ins Geschäft um sich einen Mann zu suchen.

Im 1. Stock hängt ein Schild: Diese Männer haben Arbeit.

Im 2. Stock hängt ein Schild: Diese Männer haben Arbeit und mögen Kinder.

Im 3. Stock hängt ein Schild: Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder und
sehen gut aus.
"Wow", denkt die Frau, fühlt sich aber gezwungen weiter zu gehen.

Sie geht zum 4. Stock und liest: Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder,
sehen verdammt gut aus und helfen im Haushalt.
"Oh Gott, ich kann kaum widerstehen", denkt sie sich, geht aber dennoch
weiter.

Im 5. Stock steht zu lesen: Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen
verdammt gut aus, helfen im Haushalt und haben eine romantische Ader.
Sie ist nahe dran zu bleiben, geht aber dann doch zum 6. Stock weiter.

Auf dem Schild steht: Sie sind die Besucherin Nummer 31.456.012. Hier gibt
es keine Männer, das Stockwerk existiert nur um zu zeigen, dass es unmöglich
ist, Frauen zufrieden zu stellen.

Auf Wiedersehen. Vielen Dank für Ihren Einkauf im Fachgeschäft für
Ehemänner.
Eine ostfriesische Mutter schreibt ihrem Sohn:

Lieber Sohn!
Ich schreibe Dir diesen Brief, damit Du weißt, daß ich noch lebe.
Ich schreibe langsam, weil ich weiß, daß du nicht schnell lesen kannst. Wenn Du wieder mal nach Hause kommst, wirst Du unsere Wohnung nicht mehr wiederkennen, wir sind nämlich umgezogen. In der neuen Wohnung war sogar schon eine Waschmaschine. Ich tat 14 Hemden hinein und zog an der Kette. Die Hemden habe ich bis heute nicht wiedergesehen. Vater hat jetzt neue Arbeit. Er hat 500 Leute unter sich. Er mäht jetzt den Rasen auf dem Friedhof.
Letzte Woche ist Onkel Otto in einem Whisky-Faß ertrunken. Einige Männer wollten ihn retten, doch er leistete heftigen Widerstand. Wir haben ihn verbrennen lassen; es hat drei Tage gedauert bis wir ihn gelöscht hatten.
Onkel Karl hat sich den Penis abgeschnitten. Beim Kauf eines Rasiermessers stand in der Gebrauchtsanweisung:"Wenn stumpf, dann am Riemen abziehen."
Beim Geschlechtsverkehr ist Onkel Fietje erstickt. Auf der Schachtel stand:" Präservative stramm über den Kopf ziehen." Deine Schwester Maria hat gestern ein Baby bekommen. Da wir nicht wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, weiß ich auch nicht, ob Du jetzt Onkel oder Tante geworden bist.
Letzte Woche hat es nur siebenmal geregnet; erst 3 Tage, dann 4 Tage. Es hat so gedonnert, daß unser Huhn viermal dasselbe Ei gelegt hat.
Vor vierzehn Tagen ist in unserem Dorf ein Unglück passiert. Elf Männer sind beim Anschieben eines U-Bootes ertrunken.
Am Dienstag sind wir gegen Erdbeben geimpft worden.

Deine Mutter
Ein Ehepaar feiert seinen 50. Hochzeitstag.
Fragt einer der Gäste die Ehefrau:" Wie hält man es eigentlich so lange miteinander aus?"
"Tja, wir verstehen uns blind. Wir haben zum Beispiel immer die Handtücher gemeinsam benutzt. Auf dem einen steht ein A für Antlitz und auf dem andern ein G für Gesäß."
"Wie?", mischt sich der Ehemann ein, "Ich dachte immer, es hieße Arsch und Gesicht."
Kommt ein Österreicher inn Baumarkt: Bittschön, I hätt gern an fünfer und an dreier Bohrer, i wüh a ochter Loch boahn. Antwort des Verkäufers: Nehmens doch zwa vierer, na brauchens net umspannen...
Seit en Bueb zum e Meitli: "Hoi Sahara!"
Denn seid s'Meitli zum Bueb : "Ich heisse nid Sahara."
Denn seid de Bueb: "Isch egal, bischt gliech ä Wüeschti."
Oberflieger hat geschrieben: Kommt ein Österreicher inn Baumarkt: Bittschön, I hätt gern an fünfer und an dreier Bohrer, i wüh a ochter Loch boahn. Antwort des Verkäufers: Nehmens doch zwa vierer, na brauchens net umspannen...


Darf ich auch einen Witz über Deutsche erzählen ?
Solist3 hat geschrieben: Darf ich auch einen Witz über Deutsche erzählen ?


...warum nicht! Ist doch ein freies Land... ( aber hast du doch schon; Ostfriesen sind auch Deutsche)
Jetzt kommts:

Über die Nationalität von Ötzi kann man sich streiten: Östereicher kann er nicht gewesen sein, denn man hat Hirn gefunden. Italiener kann er nicht gewesen sein, denn man hat Werkzeuge gefunden. Schweizer kann er gewesen sein, denn er wurde vom Gletscher überholt. Wahrscheinlich aber war er Deutscher, denn wer geht schon mit Latschen ins Hochgebirge...

Sind in Deutschlands Fussgängerzonen zu viele Ausländer? Zu diesem Thema wurde in einer Fussgängerzone eine Meinungsumfrage gemacht: 0,25% der Einkäufer sagten: 'Eindeutig, das ist ganz klar.' 0,75% der Einkäufer sagten: 'Weiss nicht.' 99% der Einkäufer sagten: 'Können Fraga widerhollen?
Nach dem Hochzeitsfest ist das junge Paar auf dem Weg zum Hotelzimmer.
Nervös fummelt der Mann mit dem Schlüssel herum und versucht, das Schlüsselloch
zu treffen. Da seufzt die junge Ehefrau: „Na, das fängt ja gut an . . . „
•Telefonieren zwei Informatiker. Fragt der eine: "Und, wie ist das Wetter bei euch?" "Caps Lock." "Häh?" "Na, shift ohne Ende..."

:roll: :roll:
" Warum musstest du schon wieder nachsitzen?", ist die Mutter verärgert.
"Ich habe mich geweigert, jemand zu verpetzen" sagt Fritzchen.
Die Mutter lobt ihn und fragt: "Ja wen denn?"
"Den Mörder von Julius Cäsar."