Sylkee hat geschrieben: "Dachs99
13.08.2021, 9:46
translation hat geschrieben: Ich bin für Sex mit Liebe- geht das auch? :oops:


Das wäre die schönste Form"

da bin ich auch mit dabei!

nur wie geht das, ohne sich zu verlieren oder den anderen zu verbiegen

Wie das geht?

Ganz einfach...
Mit gegenseitigem Respekt und Toleranz...
Und vor allem..., mit Humor! Das geht ganz ohne Verbiegen... :wink:

Aber sich dann und wann zu verlieren, kann doch auch ganz prickelnd sein... :oops: :wink:
...kann doch auch ganz prickelnd sein,.....ist es, und auch problemlos, wenn man grundsätzlich liebevoll und ehrlich mit einander umgeht und keine ungelösten Probleme sich im Raum auftürmen läßt.
Miteinander über alles reden, möglichst in Ruhe , und bißchen Nachsicht üben, wir haben alle unsere Marotten,... :wink: :wink: :wink: .
Ja, @darlingcompanion
so sehe ich das auch...

Und ohne Verständnis für die Schwächen des jeweils anderen wird's eng in einer Partnerschaft.
Und es tut auch gar nicht weh... :wink: :wink:
Sylkee hat geschrieben: nur wie geht das, ohne sich zu verlieren oder den anderen zu verbiegen

so viel Zeit habsch echt nicht mehr

Wenn die Zeit für einen Gruß schon zu viel verlangt ist, braucht sich niemand mehr über Verbiegen den Kopf zerbrechen.
Ooch..., @BB

also..., ick hab' immer Zeit für einen Gruß (und muss mich dabei nicht mal verbiegen... :wink: )
Schicke dir mal 'nen ganz lieben in den Wald! :D
Ey Ysi,

da grüße ich doch ganz freundlich zurück, in aller Ruhe.

Warst du das auf meinem Profil? (bin grad kein Premium)
Dann bist du die 5.555 - gut gemacht!
Hi 5





Nachtrag 16:30 Uhr:
Da jetzt einige mein Profil angeklickt haben, hab ich meinerseits rumgeschaut - die Anzahl der Profilaufrufe seh ich nur noch bei mir selber, aber nicht bei Anderen. Das war früher, glaub ich, anders.
Meine war jedenfalls heut mittag bei exakt 5.555 (Schnapszahl), daher das Abklatschen. Und jetzt bin ich auch schon wieder viel weiter, Dank an alle Anklickenden (ich hoff das ist gendergerecht genuch).
Danke dir, BB...

Nööö sorry..., kann mir die 5.555 leider nicht auf die Fahne schreiben.
Doch die 6.666te bin ich, wetten? :oops: :wink:
Ich finde Liebe ohne Sex ist nichts ungewöhnliches. Bei einer Beziehung gehört es finde ich dazu aber es geht auch ohne, man kann auch lieben ohne Erotisch Anziehung zu verspüren. Meine Meinung :D
Manchmal kann man oder Frau sich das auch gar nicht aussuchen, ob es hemmungslos zur Sache geht oder nicht. Jeder muss mit seiner Konstellation und mit seinem Verlangen glücklich werden. Das ist auch ohne Sex möglich, wenn man alles Angenehme austauscht, so das sich jeder der Partner wohl fühlt. Ich finde es immer erfrischend, wenn die Menschen im Profil schreiben, dass Erotik sehr wichtig ist und dass man ein sehr sinnlicher Mensch ist. Da werden sich die triebgesteuerten Personen fern halten, die nur einen Partner suchen, um sich nicht selbst einen Höhepunkt zu organisieren. Es finden sich meistens die richtigen Menschen, wenn nicht, warten wir eben noch ab.
Ich verstehe die Frage nicht.

Wenn sich zwei Menschen lieben, sollte es doch zwischen ihnen kein Tabu geben. Und wenn beide Partner damit leben können, ist das doch okay. Niemand muss den beiden Absolution erteilen für diese Art des Zusammenlebens.

Sex ohne Liebe ist ja mittlerweile auch keine Tabu mehr. Die Absolution hierfür kostet halt etwas.

Wenn hinter dieser Frage aber steckt, der eine will / kann und der andere nicht, ein Tabu oder miteinander reden? Auf alle Fälle, nur reden wird da nichts helfen, wenn jemand aus Krankheitsgründen nicht mehr kann.

Dann kommt es auch darauf an, wie lange man schon zusammen ist und man das akzeptieren möchte aus Liebe. Das kann ich aus eigener Erfahrung nachvollziehen. Das ist oft ein Tabu, weil der, der krank ist, es gerne ändern möchte und nicht kann. Aber dann steht hier oft die Krankheit im Vordergrund und die Sexualität ist in dieser Konstellation nicht wichtig.

Aber würde ich jetzt jemanden kennenlernen, der krank ist und nicht mehr kann, wäre das für mich schon ein Problem. Denn eine neue Liebe braucht Zärtlichkeit, Leidenschaft, und Sexualität - für mich.

Also, was war jetzt wirklich Deine Frage?
Moneypenny....Falls deine Frage an den Thread-Ersteller gestellt sein sollte: der wird dir nicht mehr antworten. Er ist hier nicht mehr angemeldet.

Schönes Profilfoto :wink:
Ich lebe nun schon eine Weile ohne Partnerin wie ein Mönch. Es fehlt definitiv etwas. Von daher kann ich mir für die Zukunft eine Liebe ohne Sex kaum vorstellen. Da würde ja immer noch etwas fehlen ... . :wink:
Guten Morgen,
Liebe ohne Sex, bedeutet ja nicht zwangsläufig lieblos. Eine Kumpelbeziehung in der man aus irgendwelchen Gründen zusammen ist wäre nichts für mich. Dann muß man sich die Frage stellen, was erwartet man von Sex ? Wilde Nächte, stundenlanges Rumgerammel ? Sex kann auch Nähe, Zärtlichkeit, Vertrautheit sein.
Wäre ich hier in einem Portal für Leute um 20 und 30,
könnte ich die Frage verstehen.
Doch in späteren Jahren, wenn medizinische Probleme auftreten,
sieht die Welt schon anders aus.
Die kleinen blauen Pillen kosten schon mal das Leben.
Wollen beide eine befriedigende Beziehung, finden sie auch übereinkommende Mittel und Wege zu einer schönen Zweisamkeit.
Wenn beide nicht können oder wollen ist das völlig OK. Wenn aber er oder sie noch Bedarf hat, geht das wohl nur wenn der inaktive Part Freiheiten genehmigt.