für mich hat die lyrik einen ganz engen bezug zur philosophie. sie ist gewissermaßen die schwester der philosophie. und zwar eine hochbegabte schwester. meistens ist in einem gedicht mindestens ein philosophischer gedanke enthalten, dazu noch in rhythmisch neuer sprache und in einer sympathischen kürze. sieht man die philosphie auch als disziplin, die wahres über den menschen sagen will, sind die lyriker an ihrer seite.

ich möchte ein lieblingsgedicht von mir vorstellen und es kurz besprechen in der hoffnung, dass andere mir folgen,kommentare zum kommentar und zum gedicht sind jederzeit willkommen. vielleicht entsteht auf diese weise eine kleine nützliche und gedanklich weiterführende anthologie. aus gegebenen anlass nach brasiliens katastrophaler niederlage gegen deutschland wähle ich das gedicht von THOMAS GSELLA:

mahnung an den endspielsieger

Dieses möget ihr beim Schwenken
Eurer Fahnen doch bedenken.

Siegen heißt nicht nur :bekommen.
Heißt nicht nur das eine große
Glücksgefühl im warmen Schoße
einer federleichten Menge
und im fröhlichen Gedränge
schwanken, wie auf einem Floße.

Siegen heißt auch: zu verzichten
auf Gefühlsgemengenlage.
Auf Verzweiflung, Weh und Klage,
Leiden, Leerzubodenschauen,
Wut und Trauer: all das Grauen
einer Endspielniederlage.

So heißt siegen auch: verlieren.
Bitte dies zu reflektieren.


gsella bringt sehr gut zum ausdruck, dass die Endspielniederlage den menschen menschlich weiter bringt als der sieg. ja, welchen guten sinn die niederlage für die menschliche reife hat und dass der Mensch erst in der niederlage , als fairer verlierer, wirklich Größe zeigen kann, oder aber er ist kein guter verlierer. ja, erst wer durch die feuer der niederlagen gegangen ist, kann auch im Sieg menschliche größe zeigen.
Auch die sprache," der warme schoß des Siegens", die federleichte Menge, man merkt richtig, wie auf die schulter geklopft wird, wirkt frisch und unvernutzt. für die Niederlage findet er keine frischen bilder, was vielleicht etwas fehlt.

was besonders wohltuend ist, dass er sieg und niederlage und den sportlichen wettkampf gelten lässt als das , was sie sind, nachhaltige menschliche verhaltensweisen.
Für mich ist es das beste sportgedicht, das ich kenne.

.
Um grad mal beim Thema zu bleiben:


Der Ball

Du Runder, der das Warme aus zwei Händen
im Fliegen, oben, fortgibt, sorglos wie
sein Eigenes; was in den Gegenständen
nicht bleiben kann, zu unbeschwert für sie,

zu wenig Ding und doch noch Ding genug,
um nicht aus allem draußen Aufgereihten
unsichtbar plötzlich in uns einzugleiten:
das glitt in dich, du zwischen Fall und Flug

noch Unentschlossener: der, wenn er steigt,
als hätte er ihn mit hinaufgehoben,
den Wurf entführt und freilässt -, und sich neigt
und einhält und den Spielenden von oben
auf einmal eine neue Stelle zeigt,
sie ordnend wie zu einer Tanzfigur,

um dann, erwartet und erwünscht von allen,
rasch, einfach, kunstlos, ganz Natur,
dem Becher hoher Hände zuzufallen.

(Rainer Maria Rilke; 31.07.1907)


„Ein Raum, der aktiv geworden ist, der blüht, reift und vergeht. Im Gegensatz zum ‚Raum als Grenze‘. Die Vorstellung des Raumes fast immer mit der Passivität verbunden. Im Gegensatz dazu ein handelnder Raum, wo die Körper nur Flugbahnen wären. Dass nicht mehr die Rede sei vom Gegenstand im Raum. Es ist der Gegenstand, der Raum ist. Ein völlig verstandener Raum umfasst ein großes Spiel von Öffnungen, Zirkulationen, Wechselbeziehungen und Duchdringungen.“

André Massons 1948/49 entworfene Vision von einer neuen Raumfassung, welche sowohl in Rilkes Gedicht „Der Ball“ wie in Cézannes Kunst Gestalt angenommen hat.

(Aus Martina Kurz‘ „Bild-Verdichtungen – Cézannes Realisation als poetisches Prinzip bei Rilke und Handke")


Ist das „philosophisch“ genug? :wink:

.
für mich geht da etwas ab, zwischen Mensch und ball. ich habe mich oft gefragt, wie ist es möglich, dass ein kind stundenlang mit dem ball an der hauswand spielt. rilke versucht die kommunikation zwischen ding und mensch auszudrücken. was bringt der mensch mit ? eine natürliche spielfreude, was bringt der ball mit? die vollkommene eigenschaft auf diese spielfreude zu reagieren, weil er rund ist. der ball ist rund, das wusste schon sepp herberger.


Du Runder, der das Warme aus zwei Händen
im Fliegen, oben, fortgibt, sorglos wie
sein Eigenes; was in den Gegenständen
nicht bleiben kann, zu unbeschwert für sie,

ein unbeschwertes spiel entsteht und der mensch bekommt im spiel wieder kontakt mit seiner eigenen natur.

was zu wenig bei rilke zum ausdruck kommt, ist die beherrschung des sportgeräts, ein motiv, das bestimmend ist im sport und auch ein ur-menschlicher zug: die beherrschung der dinge.
.
Deine Replik gefällt mir sehr !

Aber „Die Beherrschung des Sportgeräts…“ hört sich ein bisschen an, wie die Werbung für „anwendungsorientierte Forschung und Technologietransfer in der Sportgerätetechnik“, die mir heute zufällig untergekommen ist. :wink:

„Die Beherrschung des Sportgerätes“ interessiert in diesen (WM-) Tagen, zudem nach dem „Wunder von Belo Horizonte“ und somit unmittelbar vor dem Finalspiel, an dem „wir“ beteiligt sind (Mönsch, sssuuuupppper!) natürlich vorrangig, das verstehe ich gut.

Aber was mich davor schon und weit darüber hinaus interessiert , ist die Faszination der Bewegung im Raum. Wenn ich mir dagegen ein Fußballspiel anschaue – ich sag’s jetzt einfach mal, auch wenn ich mich schon öfter als BVB-Fan geoutet habe – dann halte ich das nur aus, wenn das Spiel im Großen und Ganzen einer fließende Bewegung folgt. Eleganter Tanz statt Holzhacken. Es muss ein ästhetischer Genuss sein, was selten genug der Fall ist. Weil nicht die Ästhetik im Vordergrund steht (schon gar nicht bei einer WM), sondern das SIEGEN, egal wie. Deshalb werde ich nie ein wahrer Fan sein… oder mir zumindest nie in ein Spiel in einem Stück anschauen können. Ich könnte mich mal vertun und für die Gegenseite klatschen – tatsächlich? Nein, so irre bin ich nicht. Ich weiß schließlich, wo ich hingehöre. Aber immerhin – da sind zwei Seelen in meiner Brust. 8)

    Gedicht entfernt
    Die Administration


.
RASENspiel als wortspiel ist köstlich - typisch heinz erhard.

beherrschung des sportgeräts ist blöd formuliert. was war im sinn? Wenn ein Reiter im vollen galopp mit pfeil und bogen einen 10m entfernten engen ring anvisiert und trifft, ist das körperbeherrschung und beherrschung des sportgeräts einschließlich des pferdes im wahrsten sinn ein kunststück, das gefühl des reiters? ein triumpfgefühl, ein glücksgefühl, unter dem jubel der massen - heute werden so wichtige tore geschossen. das gelingt natürlich nicht jedem, nur den lieblingen der massen, den auserwählten von den vielen, die sich beworben haben, die alle angetreten sind um dort zu sein, wo jetzt müller, neuer und özil sind.

ich liebe bayern und den BVB, wenn sie guten fußball spielen.

disziplin und kampfeskraft
sind Tugenden aus Deutschland
fußball mit dem mann im saft
da zitterte das Ausland

heute gibt es fußballzauber
marke made in germany
was arbeit war und ziemlich sauer
ist jetzt magic power in brasil.

in guter hoffnung
wulliwo
das end-spiel...
immer wieder brot und spiele in bewährter manier...
auch wenns mit dem brot nicht so recht klappen will...
ermöglicht vielen, sich als sieger zu fühlen...
und "menschliche reife", gestählt durch tägliche niederlagen, zu zeigen...
fremd_er,

genau, sehe ich auch so, der zuschauer leidet deutlich mehr als der spieler.
angesichts der kriege in unserer nachbarschaft, fällt mir oft das gedicht vonJEHUDA AMICHAI ein:

an dem ort, an dem wir recht haben,
werden niemals blumen wachsen
im frühjahr.
der ort , an dem wir recht haben,
ist zertrampelt und hart wie ein hof.
zweifel und liebe aber
lockern die welt auf
wie ein maulwurf, wie ein pflug.
und ein flüstern wird hörbar
an dem ort, wo das haus stand,
das zerstört wurde.

die verbindung von "zweifel und Liebe" ist mir so in der literatur noch nicht begegnet. Liebe im verein mit zweifel? liebe in verein mit vergänglichkeit, mit wolken und blumen und herzeleid ja! aber liebe im verein mit zweifel?
ich denke sowieso, dass die lyrik in der lage ist neue überraschende connections zu knüpfen.
du kommst und gehst -
grad wie´s dir passt
meiner Liebe bist du sicher
lächle nur, wenn ich jetzt geh -
hörst du nicht mein Gekicher? :D

unbekannt
schokolade oder schoklolade?

der vers: grad wie´s dir passt

klingt nach frustration, nach unterdrückten gesprächen.
als meine liebe zu gedichten begann und ich sage euch, es war eine späte liebe. also das erste beispiel einer späten liebe ist das gedicht von gryphius: alles ist eitel. dieses gedicht ist mein großer trostspender und ich denke es ist auch in meine lebensführung eingegangen, es hat sich sozusagen in mich eingefleischt.

du siehst, wohin du siehst, nur eitelkeit auf erden,
was dieser heute baut ,reißt jener morgen ein,
wo jetzund städte stehen wird eine wiese sein,
auf der ein schäferskind wird spielen mit den herden....

nachdem ich vieles aufgebaut habe und wieder eingerissen, möcht ich zu dem schäferskind zurückkommen, das mit den tieren spielt.
der erste vers ist aus den predigern

Da ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand gemacht hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach dem Wind und kein Gewinn unter der Sonne.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
gibts in einigen ausführungen


ja, und das leben rückwärts betrachtet - was war nicht alles haschen nach wind,
oder vielleicht auch etwas tun, um etwas zu tun, eine innere leere ausfüllend
was hat wert ?
vielleicht ewigkeitswert ?

und ich habe festgestellt, alles, was mit liebe gemacht ist, gemacht wurde, gemacht wird, hat wert, für mich, für mein leben
vieles ist wichtig und schön, aber WERT hat es nicht wirklich, wenn es nicht aus einer liebe heraus geschah, passierte .....
Ich habe auch ein Ball-Gedicht. Es ist ein Kindergedicht (?). Ich liebe es:

Der Ball  

Josef Guggenmos

ein Ball
zeigt, was er kann,
hüpft
hoch wie ein Mann,
dann
hoch wie eine Kuh,
dann
hoch wie ein Kalb,
dann
hoch wie eine Maus,
dann
hoch wie eine Laus,
dann
ruht er sich aus. 
ist es dir nie so ergangen, dass du das, was du auch mit liebe getan hast nicht mehr sehen kannst, weil es dir gründlich misslungen ist und du es niemals wieder so machen würdest?
ist es dir nie so ergangen, dass du mit liebe oder in liebe fehler gemacht hast?
ist es dir nie so gegangen, dass du aus liebe falsche wege gegangen bist.

und da ich nicht ständig liebe oder lieben kann und aus liebe entscheidungen treffe, habe ich auch entscheidungen getroffen aus bequemlichkeit, aus kurzsichtigkeit,aus ärger, aus unwissenheit, aus bödheit, im wahne etwas gutes zu tun, manchmal auch aus bosheit, wofür ich mich schäme, usw, usw und diese mixtur soll ich im besten falle wiederholen müssen?
Doch, ich auch
ich bezog es auf haschen nach wind....was nicht wirklich etwas bedeutsam positives für mein leben war, bedeutsam schon,  aber im negativen sinn.....obwohl.....auch negatives oder fehlentscheidungen können "zum besten " dienen, auch wenn mans nicht gleich sieht. Manchmal auch gar nicht.

aber manches war und ist eben haschen nach wind....,, ohne wirklichen "lebenswert"