Da LiFi auf optische Signale zur Datenübertragung setzt, können diese geschlossene Räume nicht überwinden. Ein Hacker müsste somit physisch zugegen sein, um in das Firmensystem einzudringen. Auch mit Blick auf das weltweit steigende Datenvolumen könnte LiFi eine Antwort sein. Perspektivisch dürften die derzeit existierenden drahtlosen Netzwerke zunehmend Probleme bekommen, die enormen Datenmengen zu verarbeiten. LiFi bietet hier möglicherweise eine adäquate Alternative.
https://blog.starfinanz.de/light-fideli ... led-licht/
froschzauber hat geschrieben: Da LiFi auf optische Signale zur Datenübertragung setzt, können diese geschlossene Räume nicht überwinden. Ein Hacker müsste somit physisch zugegen sein, um in das Firmensystem einzudringen.

Tolle Neuigkeiten !
Natürlich darf dann auch das Firmensystem nicht mit der Welt draussen verbunden sein, aber das ist ja in der heutigen Zeit kein Problem , abgeschottet sein bringt ja so viele Vorteile.
cron