1) Was möchte Frau?
(Bitte keine "Allgemeinplätze", in die man alles mögliche hineininterpretieren kann! Butter bei die Fische und klare Worte!)
Ich habe sehr häufig Geschlechtsgenossen kennen gelernt, die völlig verunsichert waren, was sie den nun sein sollten!?
Auch hier habe ich manchmal das Gefühl, das sie das schreiben, was von den Damen (vermeintlich...den genau weiß es ja KEINER ;-) ) gerne gelesen wird!

2) Und wie soll Mann das mit seinem Rollenbild und Selbstverständnis hin bekommen?

3) Warum sind so viele Frauen dann doch unzufrieden, wenn sie das haben, was sie sich wünschen?

4) Sind Frauen in der Sichtweise der Männer von dem "emanzipatorischem Druck" ihrer selbst verunsichert und wünschen sich einen anderen (also nicht dem femininen Mainstream folgend) Mann?

Ach!!! ... Ich hatte den Prinz auf dem weißen Pferd vergessen!! ;-)
Auf die Frage "Was möchte die Frau" gibt es wahrscheinlich so viele Antworten, wie es Frauen gibt.

Ein Mann, der sich die Frage stellt, wie er sein soll, um den Frauen zu gefallen, hat von vornherein bereits schlechte Karten.
Wer etwas vorspielt, um zu gefallen, ist schnell aus dem Rennen, weil er die Rolle, die nicht ursprünglich seinem Wesen enspricht, nicht lange durchhalten wird.

Eine Gebrauchsanweisung für Erfolg bei allen Frauen gibts nicht.
Man müsste wahrscheinlich ein wenig differenzieren.
Handys von verschiedenen Firmen haben ja auch nicht alle die gleiche Gebrauchsanweisung - ähm -

Ich würde den Männern raten, einer Frau erst mal aufmerksam zuzuhören um herauszufinden, was ihr persönlich gefallen könnte.
Klar, das ist ja schon einmal irgendwie was mit Anstrengung zu tun, aber das Werben ist nun mal ein Spiel mit Regeln, die sich zwei Leute ganz ganz individuell ausmachen.

Sorry - das ist schon wieder keine klare Aussage für den optimalen "Aufriß" von Frauen.
Den gibts nämlich nicht.
Sorry!
"was möchte eine Frau" ?.....

diese Frage von Dir - das IST bereits ein Allgemeinplatz, denn es gibt sie nicht "die Frauen" und "die Männer" .....
vielleicht ist gerade deshalb die Suche nach dem Mr. Right und der Mrs. Right so schwierig ?
Och, ich seh das so:
Ich wil 'nen Cowboy als Mann!
Einen, der weiß, was er will. Der mich mit dem Lasso fängt.
Keinen Frauenflüsterer. So einen, der mich ab und zu schubst. Auch mal in die Federn.
Der mich anlacht, wenn ich in Verlegenheit gerate, weil er mir Frivolitäten ins Ohr flüstert.
Der mich zörtlich streicheln und unvermutet fest zupacken kann.
Einer der mich auch mal festhält, so dass ich mich für nix schämen brauch, weil Wehren unmöglich.
Mich nur geniessen läßt. Und das genießt.
Der mich fordert. Auch auf.
Der nicht schweigt im Bett. Sondern mindestens so laut und lustvoll stöhnt, wie ich.
So ein richtiger Machoooo eben.
Der mir dann am Morgen einen starken Café ans Bett bringt, mir zärtlich die Haare aus dem Gesicht streicht und dann verschmitzt lächelt :
“ Du warst aber schlimm heute Nacht!“

Hallo, Mikkaele, war das genug Butter ?
Was glaubst Du, was ich jetzt Haue dafür kriegen werde !
Wo ich doch so gaaar nicht emanzipiert bin !
Du bist emanzipiert genug DianaMaria!
Es gibt den Mann nicht! Aber deiner kommt schon nah dran!
Ein Mann der uns nicht behandelt wie zarte Pflänzchen, das sind wir nicht!
Wir können unser Leben auch alleine Gestalten, brauchen keine Ernährer.
Das will ich nicht! Bin Frau und bringe mich selbst durch!
Mir gefällt aber , wenn mir die Tür aufgehalten wird, mir in die Jacke geholfen wird, egal von welchem Mann!
Also da wir uns die Männer nicht Backen können, da kein Rezept vorhanden, müssen wir mit dem Leben, was vorhanden ist, und oft gar nicht schlecht!
Es hilft vielleicht reden und aufeinander zugehen!
barbera hat geschrieben: Auf die Frage "Was möchte die Frau" gibt es wahrscheinlich so viele Antworten, wie es Frauen gibt.


So isses!

barbera hat geschrieben: Ein Mann, der sich die Frage stellt, wie er sein soll, um den Frauen zu gefallen, hat von vornherein bereits schlechte Karten.
Wer etwas vorspielt, um zu gefallen, ist schnell aus dem Rennen, weil er die Rolle, die nicht ursprünglich seinem Wesen enspricht, nicht lange durchhalten wird.


Das war ja hier auch nicht gefragt...genau anders herum!

barbera hat geschrieben: Eine Gebrauchsanweisung für Erfolg bei allen Frauen gibts nicht.
Man müsste wahrscheinlich ein wenig differenzieren.
Handys von verschiedenen Firmen haben ja auch nicht alle die gleiche Gebrauchsanweisung - ähm -


Interessant, das du euch Frauen mit unterschiedlichen Handys vergleichst.....da scheint nur das "Ladekabel" einheitlich "geregelt" zu sein :wink:


barbera hat geschrieben: Ich würde den Männern raten, einer Frau erst mal aufmerksam zuzuhören um herauszufinden, was ihr persönlich gefallen könnte.
Klar, das ist ja schon einmal irgendwie was mit Anstrengung zu tun, aber das Werben ist nun mal ein Spiel mit Regeln, die sich zwei Leute ganz ganz individuell ausmachen.


Ja, zuhören ist nicht schlecht! Würde aber zum Einen dann noch voraussetzen, das es auch umgesetzt werden kann, erwarte aber von dem Gegenüber genau das Gleiche! :wink:

barbera hat geschrieben: Sorry - das ist schon wieder keine klare Aussage für den optimalen "Aufriß" von Frauen.
Den gibts nämlich nicht.
Sorry!


Das war hier auch gar nicht die Interntion!

Anleitung für einen "Aufriß"gibt so viele wie es Frauen gibt und auch das ändert sich dann nach Hormonstatus, Wäschebergen, Enkelkindern, Wetter in Nicaragua, Sonneneruptionen und...und..und :lol:
Micha6 hat geschrieben: Ein Mann der uns nicht behandelt wie zarte Pflänzchen, das sind wir nicht!
Wir können unser Leben auch alleine Gestalten, brauchen keine Ernährer.
Das will ich nicht! Bin Frau und bringe mich selbst durch!


Ok...also gestandene Frau mit "beiden Beinen im Leben"! ?

Micha6 hat geschrieben: Mir gefällt aber , wenn mir die Tür aufgehalten wird, mir in die Jacke geholfen wird, egal von welchem Mann!


Ok...dann doch die Frau als "Dame"?!

Micha6 hat geschrieben: Also da wir uns die Männer nicht Backen können, da kein Rezept vorhanden, müssen wir mit dem Leben, was vorhanden ist, und oft gar nicht schlecht!
Es hilft vielleicht reden und aufeinander zugehen!


Ja, das könnte helfen, wenn es dann auch Aussagen sind, die so wie gesagt, gelebt werden! :wink:
Diana_Maria hat geschrieben: Och, ich seh das so:
Ich wil 'nen Cowboy als Mann!
Einen, der weiß, was er will. Der mich mit dem Lasso fängt.
Keinen Frauenflüsterer. So einen, der mich ab und zu schubst. Auch mal in die Federn.
Der mich anlacht, wenn ich in Verlegenheit gerate, weil er mir Frivolitäten ins Ohr flüstert.
Der mich zörtlich streicheln und unvermutet fest zupacken kann.
Einer der mich auch mal festhält, so dass ich mich für nix schämen brauch, weil Wehren unmöglich.
Mich nur geniessen läßt. Und das genießt.
Der mich fordert. Auch auf.
Der nicht schweigt im Bett. Sondern mindestens so laut und lustvoll stöhnt, wie ich.
So ein richtiger Machoooo eben.
Der mir dann am Morgen einen starken Café ans Bett bringt, mir zärtlich die Haare aus dem Gesicht streicht und dann verschmitzt lächelt :
“ Du warst aber schlimm heute Nacht!“

Hallo, Mikkaele, war das genug Butter ?
Was glaubst Du, was ich jetzt Haue dafür kriegen werde !
Wo ich doch so gaaar nicht emanzipiert bin !


Hmmmm? Genug Butter? :twisted: Wer weiß!?

Nimm die Haue hin, das schmerzt kurz und ein wenig, geht dann aber mit einem "Huh" vorbei! :lol:
Gundulabella hat geschrieben: "was möchte eine Frau" ?.....

diese Frage von Dir - das IST bereits ein Allgemeinplatz, denn es gibt sie nicht "die Frauen" und "die Männer" .....


Das ist korrekt! Das ist ein Allgemeinplatz....da treffen sich immer so viele! :shock:
Aber mir blieb nichts Anderes als solche Worte zu wählen. Hätte ich einzelne Namen genannt, dann wäre es hier endlos geworden, außerdem kenne ich nicht alle und der Rausschmiss käme ganz schnell. :roll:
So ist es mir lieber, dass ich den Oberbegriff des weiblichen Geschlechtes benutze, als dass ich jede mit Namen einzeln anspreche.... :wink:

Gundulabella hat geschrieben: vielleicht ist gerade deshalb die Suche nach dem Mr. Right und der Mrs. Right so schwierig ?


Ja, ds ist mit Sicherheit 1 Grund.
Na endlich, da ist sie.
Die Alternatiefe für Frauendeutschland.
Nachdem Herr Bauknecht schon seit längerer Zeit nicht mehr weiß, was Frauen wünschen, war die Stelle lange vakant.

Mikkaele hat geschrieben: Ich habe sehr häufig Geschlechtsgenossen kennen gelernt, die völlig verunsichert waren, was sie den nun sein sollten!?
Auch hier habe ich manchmal das Gefühl, das sie das schreiben, was von den Damen (vermeintlich...den genau weiß es ja KEINER ;-) ) gerne gelesen wird!


Gefickt eingeschädelt, indem neben den Frauenversteher parallel der Männerv. hingestellt wird. Aber anstatt jetzt die Selbsthilfegruppe für die ewig Verunsicherten aufzuziehen, fragen wir doch ganz einfach die unbekannten Wesinnen, was denn sie wollen, und dann tun wir was?

Ja genau - dann schreiben wir was gern gelesen wird.
Weil der Mann möcht ja gern bei der Hand genommen werden, und das was er anziehen soll morgens ans Bett gelegt kriegen. Und deshalb soll er bei einschlägigen Umfragen sich tunlichst einfach raushalten.

Der Unterhaltungswert ist zweifelsohne hoch.
Mikkaele

Ich sehe, du hast mir zugehört und versucht, mich zu verstehen !!!
Lobenswert - sehr lobenswert!

Wahrscheinlich hat die Tagesverfassung der Frauen auch ganz viel mit dem Mond
und den Wasseradern unterm Bett zu tun....

Ich sag dir - das Studium der Weiber ist schwer.
Das Studium der Männer genausosehr.
barbera hat geschrieben: Mikkaele

Ich sehe, du hast mir zugehört und versucht, mich zu verstehen !!!
Lobenswert - sehr lobenswert!

Wahrscheinlich hat die Tagesverfassung der Frauen auch ganz viel mit dem Mond
und den Wasseradern unterm Bett zu tun....

Ich sag dir - das Studium der Weiber ist schwer.
Das Studium der Männer genausosehr.


Ja, das habe ich...!
Bin ja immer Brav und folgsam.... :arrow: :twisted: andere Aussagen wäre hier nicht "Threadkonform" :twisted: :wink: :lol:

Ich habe so für mich festgestellt, das es nicht ganz so schwer ist. Natürlich gibt es da die "besonderen Fälle", aber im Allgemeinen ist weder der Mann, noch die Frau allzu schwer zu verstehen.
Mann und Frau müssen nur mit dem "versteck spielen" aufhören, wenn sie miteinander gut umgehen können wollen! :wink:
Wenn ich was von "Haue kriege" lese, weiß ich mittlerweile sofort, wer den Kommentar geschrieben hat :lol:

zum Thema kann ich leider nix schreiben
..........woher soll ich wissen was "Frau" möchte? bin selber noch am ausprobieren :wink:

Das einzige was ich weiß ist, daß mir ein Mann ohne Pferd lieber ist
Mikkaele hat geschrieben: Ich habe sehr häufig Geschlechtsgenossen kennen gelernt, die völlig verunsichert waren, was sie den nun sein sollten!?

Ich will doch hoffen, dass du diesen bedauernswerten Kerlen helfen konntest?!
Hund, Katze, Maus, schließen wir aus; Frau auch. Bleibt nur eines übrig:

Sei du selbst, ein Mann! Nicht weil du sollst, sondern weil du bist.
BilderBerger hat geschrieben: Der Unterhaltungswert ist zweifelsohne hoch.


Freue mich, das ich für einen hohen Unterhaltungswert bei dir sorgen konnte! :wink:
Ein Ziel erreicht....äh ein männliches Wesen.... :lol: