Die Rückfahrt. Die war nicht sehr lustig, es kam starker Wind auf und mit dem Segeln war nichts mehr. Der Bootsführer mußte wegen des starken Windes in der Nähe des Ufers zurück fahren. Ab und zu schwappte auch schon mal eine leichte Welle aufs Boot. Eine Passagierin wurde seekrank, hing an der Reeling und fütterte die Fische. Ohne weitere Schäden erreichten wir wieder unseren Hafen in Funchal.
Madeira 091-optimize.jpeg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Besichtigung des Ortes Camara de Lobos. Der Ort hatte mich neugierig gemacht. Er war nur etwa 10 km von Funchal entfernt und der Nachmittag ließ mir noch etwas Zeit für eine nicht zu große Unternehmung, also fuhr ich mit dem Linienbus dort hin zurück. um den Ort näher kennen zu lernen. Das malerische, ehemalige Fischerdorf hat heute etwa 17.000 Einwohner und hat Stadtrechte.
Madeira 102.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Ein schöner Aussichtspunkt. Ich entdeckte ihn auf einem Spaziergang. Von hier hatte man einen schönen Blick auf Teile der Stadt Funchal.
Madeira
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Aus gegebenem Anlass. Was jetzt auf Madeira passiert ist, ist schon schlimm. Der verunglückte Bus mit so vielen Toten und das kurz vor den Feiertagen. Man kann nur froh sein, wenn bei solchen Fahrten kein technisches oder menschliches Versagen eintritt.
Madeira 001-optimize.jpeg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
K640_IMG_2465.JPG
K640_K800_IMG_2444.JPG
K640_K800_IMG_2443.JPG
@nochkeinbischenweise
ich bin auch erschüttert,war ich doch mit 50 Landfrauen dort unterwegs und habe so manchesmal Stossgebete zum Himmel geschickt.
Das sind ja alles erfahrene Fahrer und wissen wie sie ihre Insel zu befahren haben.
Hier lagen evtl.techn.Mängel vor.
ich hoffe nur,das die Insel weiter viele Naturliebhaber faszinieren wird.
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
cron