ich hab mal nachgeguggt :-)
bin ja Waagemann und das 3x ... :lol:

von daher - komm ich mit Luft - Zeichen recht gut klar ..
mal sehen ob und wann sich mein Single Status ändert * grins

lg.
Hi! Also die https://lovelife.plus/15-dinge-die-du-ueber-wassermann-frauen-wissen-solltest/ sollte sich unbedingt auf einen Waage oder Zwilling Mann einlassen. Angeblich soll das sehr gut funktionieren.
Schütze mit Assendent Waage

Was meinen die Kenner der Sterne, wen sollte ich mir suchen, damit es spannend aber auch erotisch bleibt ohne Langeweile?
Sommer0511 hat geschrieben: Schütze mit Assendent Waage

Was meinen die Kenner der Sterne, wen sollte ich mir suchen, damit es spannend aber auch erotisch bleibt ohne Langeweile?


Nun nur kurz soviel dazu:
der Schütze ist ein veränderliches Feuerzeichen und man sagt über Ihn, dass der liebe Gott zwar alles weiß, aber der Schütze eben alles besser weiß .

Und bei der Waage als Kardinales Luftzeichen geht es immer ums Prinzip und darum was am Ende brauchbares übrig bleibt.
Entscheidend sind jedoch auch wo die anderen Planeten stehen und welche Aspekte sie zueinander haben. Denn daraus ergeben sich die sensitiven Punkte die über unsere wahren Seelenmotive und -empfindungen Auskunft geben können.
Rechthaberisch ist der Widder
Der Schütze liebt Gerechtigkeit und ist furchtlos.

Die Waage ist ein Mitläufer und Pisser, das wird
schnell langweilig.
Sommer0511 hat geschrieben: Rechthaberisch ist der Widder
Der Schütze liebt Gerechtigkeit und ist furchtlos.

Die Waage ist ein Mitläufer und Pisser, das wird
schnell langweilig.



Na wenn Krawall gesucht wird, dann immer das Gegenzeichen suchen, das ist für den Schützen der Zwilling und beim Aszendenten Waage der Widder

Am Harmonischsten gelten die trigonalen Aspekte, aber Du kennst Dich ja aus.
Wenn ich mich aus kennen würde, dann bräuchte ich nicht zu fragen.

Es sind meine eigenen Erfahrungen mit Widder und Waage, welche ich gemacht habe.

Wobei diese beiden schon mal weg fallen.
Eigentlich ist es in der Astrologie ganz einfach geregelt, der "Ideale Partner" wird durch den Deszendenten angezeigt. wer also Waage als Aszendent hat für den ist der Widder bestimmt usw. In Deinem Fall hätte ein Widder dazu noch ein Trigon zu Deinem Schützen. Noch etwas am Rande Astrologie zeigt auch die Richtung an wo der Partner wohnt, weil man sich ja eigentlich nie aus den Augen verliert, wenn man füreinander bestimmt ist.
Ein anderer Stier? :shock: Ich bin Stier mit Aszendent Skorpion, also Deszendent Stier. Angeblich verstehen sich Stiere untereinander auch recht gut, aber Stier-Männer fand ich bisher immer unattraktiv. Wo soll er denn wohnen, wenn Astrologie auch die Richtung anzeigen kann? Ich bin gespannt.... :|
Sommer0511 hat geschrieben: Rechthaberisch ist der Widder
Der Schütze liebt Gerechtigkeit und ist furchtlos.

Die Waage ist ein Mitläufer und Pisser, das wird
schnell langweilig.


ich bin zwar nur der erste Waagetag - d.h. eigentlich noch Jungfrau.....
doch ja - ein Mitläufer bin ich .....und das aus vollem Herzen !

vor allem bei den Fahrrad-Touren ....
ganz hinten fahren und die Gruppe vor mir im Blick haben - das möchte ich - mehr nicht..... :D
Fumaria1 hat geschrieben: Eigentlich ist es in der Astrologie ganz einfach geregelt, der "Ideale Partner" wird durch den Deszendenten angezeigt. wer also Waage als Aszendent hat für den ist der Widder bestimmt usw.

Das ist der theoretische Idealfall: "Gegensätze ziehen sich an."

Da man für den permanenten Gegensatz aber auch eine recht ausgeglichene Balance braucht, die einem gerade in jung-unerfahrenen Sturm-und-Drang-Zeiten noch ziemlich abgeht, kann das aber auch recht katastrofal enden ...

Ich würd's nicht mehr empfehlen.
@Fumaria, ich, Wassermann, AD:Krebs...
In Vergangenheit hatte ich Krebs, Skorpion, Waage als Partner...
Seit ein paar Jahren verfolgen mich Jungfrau-Geborene...
Zwillinge, die oft von Charakter und Interessenlage mir recht aehnlich sind, entpuppen sich als ueberzeugte Hardcoresingles und Einsiedler.
Du, der du alles weisst, kannst mir sicher sagen, warum, aller astrologischer Prognosen zum Trotz, auch aussichtsteiche Monate nicht sichtbare Chancen boten und wo sich denn der Partner "versteckt", den ich wenigstens kennenlernen moechte... :D
BilderBerger hat geschrieben: Das ist der theoretische Idealfall: "Gegensätze ziehen sich an."

Da man für den permanenten Gegensatz aber auch eine recht ausgeglichene Balance braucht, die einem gerade in jung-unerfahrenen Sturm-und-Drang-Zeiten noch ziemlich abgeht, kann das aber auch recht katastrofal enden ...

Ich würd's nicht mehr empfehlen.


Hier kann es eigentlich ja nur um Allgemeinplätze und eben nicht um Einzelfälle gehen. Normalerweise besagt der Du-Punkt also der Deszendent eigentlich nur welche Aufgabe man am Anderen zu verrichten hat.
Zu Schwierigkeiten kommt es immer dann wenn der Andere zwar zum eigenen Du-Punkt passt man selbst aber nicht zu dessen.
Das führt oft zu der Situation, ""Mein Partner und ich, wir lieben mich"" --- oder so ahnllich nur umgekehrt
Marzipanchilli hat geschrieben: @Fumaria, ich, Wassermann, AD:Krebs...
In Vergangenheit hatte ich Krebs, Skorpion, Waage als Partner...
Seit ein paar Jahren verfolgen mich Jungfrau-Geborene...
Zwillinge, die oft von Charakter und Interessenlage mir recht aehnlich sind, entpuppen sich als ueberzeugte Hardcoresingles und Einsiedler.


Nun hier sind die Sternzeichen selbst angesprochen und dabei geht es eben um die Verträglichkeiten der Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser und um Aspektharmonien untereinander

>>Du, der du alles weisst, kannst mir sicher sagen, warum, aller astrologischer Prognosen zum Trotz, auch aussichtsteiche Monate nicht sichtbare Chancen boten und wo sich denn der Partner "versteckt", den ich wenigstens kennenlernen moechte... :D<<

Lach, ich weiß zwar Vieles aber bei Weitem nicht alles.
Die astrologischen Prognosen gehen leider immer vom Geburtshoroskop aus, das aber nur eine Momentaufnahme des Lebensbeginns ist. Wenn man jedoch das Sekundärprogressionshoroskop nimmt, dann sieht alles gleich anders aus, denn dann werden vom Geburtstag aus die gelebten Lebensjahre als Tage hinzugezählt und darauf ein neues Horoskop erstellt.
Da Dein Alter mit 52 Jahren angegeben ist mußt Du nicht nur Deinen Geburtstag und 52 Tage sondern auch Deinen Aszendenten um 52°weiterschieben. Deinen Partner findest Du dann z. B. in der Richtung in er Dein Jupiter steht. Allerdings gibt es dafür auch sensitive Punkte, die das genauer Berechnen können.
[quote]warum, aller astrologischer Prognosen zum Trotz, auch aussichtsteiche Monate nicht sichtbare Chancen boten und wo sich denn der Partner "versteckt", den ich wenigstens kennenlernen moechte... :D[/quote]

Die Sterne zwingen doch nicht. Sie zeigen nur. Und das gilt für Dich wie auch für den Herbeigesehnten.
Partner finden - das ist so wie mit dem Lottogewinn, den ein Horoskop verheißt. Es genügt nicht, die Zahlen anzukreuzen, man muss den Schein auch abgeben ;-)

Dabei brauchst Du ja gar keine 6 Richtigen, sondern nur einen Richtigen. ;-)

LG
cron