Es gab mal einen Poliiker, der meldete sich wie folgt zu Wort: "rauchen für die Rente, rasen für die Sicherheit, das ist gaga"

Nun haben sich Andi Scheuer und die Grünen quasi verbündet und fordern ein Tempolimit oder verhängen harte Strafen fürs Rasen.

Das können die "Bösewichte" auf der Autobahn leicht ad absurdum führen, wenn sie "nur" mit Halbgas fahren würden. Dann würde der Verbrauch stark absinken, der Verbrenner ginge nie kaputt und Blitzerfotos kämen kaum vor.
Ein generelles Tempolimit wäre überhaupt nicht notwendig und man könnte weiterhin rasende Kleintransporter, die immder viel zu dicht auffahren, distanzieren. Irgendwelche Termine kann man leicht einhalten, wenn man rechtzeitiger losfahren würde.
Jo einfach auf den Hexenbesen setzen und losbrausen, sparsamer geht nicht.
Hast du -neben der ausgeprägten Neigung Probleme zu wälzen- eigentlich noch andere Hobbies?

ps: aber wenigstens läßt sichs erahnen, wo deine grauen Schläfen herkommen *lol* (3/3)
Wenn ich für jede Minute, die ich im Stau stehe,
jeweils eine Minute so schnell fahren darf, wie ich will,

dann fahr ich den Rest der Zeit gerne 130.


Soll man einer ausrechnen, wie oft das geht :-))))
Also gestern waren es so an die 50 Minuten, die wir im Stau standen. Dann kann ich ja gleich mal los zu einer kleinen Raserei.
Auf einer mehrtägigen e-bike-Tour schoben wir teilweise die Räder bergauf, um den Akkustrom zu sparen. :wink:
Passt doch prima zum Thema.
Ich strample nicht nur geruhsam sondern auch energiesparsam indem ich auf E-Unterstützung verzichte und bin immer noch an mein jeweiliges Ziel gekommen. Wenn es dann etwas länger dauerte, hat sich trotzdem die Welt weiter gedreht und ich nichts versäumt. "In der Ruhe liegt die Kraft" bherzige ich möglichst oft.
Gut möglich im östlichen Flachland. Aber radle mal von Bad Ischl nach Bad Aussee.... :?
Dort braucht es bestimmt ein E-Mountainbike und eine Helmkamera. So geschehen am Freitag im Bündnerland. Als es dann doch steiler war als der alte Herr dachte, gings mit verlegenem Gesicht wieder abwärts. Ob er die Kamera zuvor ausgeschaltet hat?
HerrmitgrauenSchlaefen hat geschrieben: Das können die "Bösewichte" auf der Autobahn leicht ad absurdum führen, wenn sie "nur" mit Halbgas fahren würden.

Und warum tun sie es nicht?
Es gibt zwar im "östlichen Flachland" auch anspruchsvolle Ebenen wie z. B. das Leithagebirge und jeder soll doch dort fahren wo und wie er will. Ich habe das E-Radeln ja nicht kritisiert und deshalb ist eine Replik ja gar nicht nötig. Abgesehen davon bin ich auch schon mit einem konventionellen 21-Gang Rad, mehrmals sowohl über die Pötschen als auch die Klachau von Bad Goisern bzw. Hallstatt nach Aussee gefahren. Sparsam, geruhsam und anspruchsvoll schweißtreibend :lol: