AnneKlatsche hat geschrieben: Nach wie vor bin ich aber gespannt auf die Erklärung von Fumaria, weil eine Todsünde hatte ich bei diesem Thema so gar nicht auf dem Schirm.

AK

Nach dem Verständnis unserer Vorfahren wird Hochmut oder Hoffart von Luzifer selbst ausgelößt, sein himmlischer Gegenspieler ist Erzengel Michael.
In der Hopa-Medizin gilt der Grundsatz, dass Gleiches Gleiches heilt. Und Luzifer ist eben Phosphor also einfach mal potenzierten Phosphor in der Dilution C30 oder in D200 verabreichen und staunen.
Gepardin hat geschrieben: @Fumaria

Wenn du denn so ein erfahrener Heiler bist, erstaunt es mich, dass du es immer
wieder so raushängst. Ein wenig Bescheidenheit gefiele mir besser.....

Gute Nacht......


Es war nur der Versuch zu erklären warum meine Sprache so geworden ist, heute mache ich ja in der Regel NICHTS mehr, noch bescheidener geht ja wohl nicht.
Auch Dir eine gute Nacht
@Fumaria,
selbst jemand mit geringem Wissen über das Zusammenspiel zwischen Körper und Geist weiß, dass psychosomatische Erkrankungen BEIDES brauchen: nämlich eine hilfreiche Intervention/Therapie für Körper UND Geist!
Homöopathie mag hilfreich sein, aber jeder Arzt/Heilpraktiker mit einer fundierten homöopathischen Ausbildung weiß, dass Teil dieses Heilverfahrens ein umfangreicher Fragebogen ist. Er dient dazu, den erkranken Menschen, seine Kindheit, Krankheiten , Werdegang , Ängste und Wünsche kennenzulernen.
Die Art und Weise, wie Du hier "Wissen" marktschreierisch anbietest ist nicht nur PEINLICH, sondern schadet auch dem guten Ruf alternativer Heilverfahren.
Fakt ist: DU HAST DEFINITIV GAR KEINE AHNUNG.
Timarisu hat geschrieben: @Fumaria,
selbst jemand mit geringem Wissen über das Zusammenspiel zwischen Körper und Geist weiß, dass psychosomatische Erkrankungen BEIDES brauchen: nämlich eine hilfreiche Intervention/Therapie für Körper UND Geist! <<


Klar, denn es wollen ja möglichst viele daran verdienen! Notfalls werden sogar neue Krankheitsbilder oder Störungen erfunden, nur um den Umsatz zu heben. Siehe die Geschichte von Ritalin oder Cholesterin.

>>Homöopathie mag hilfreich sein, aber jeder Arzt/Heilpraktiker mit einer fundierten homöopathischen Ausbildung weiß, dass Teil dieses Heilverfahrens ein umfangreicher Fragebogen ist.<<

Ja klar weil nach Stunden abgerechnet und bezahlt wird, da macht so ein langer Fragebogen schon etwas her.

>>Er dient dazu, den erkranken Menschen, seine Kindheit, Krankheiten , Werdegang , Ängste und Wünsche kennenzulernen. <<

Ja genau die moderne Inquisition läßt grüßen und der Arzt spielt den Beichtvater. Man bekommt in Amerika schon keinen Job mehr wenn man seine Fitnessdaten nicht hergeben will.

>>Die Art und Weise, wie Du hier "Wissen" marktschreierisch anbietest ist nicht nur PEINLICH, sondern schadet auch dem guten Ruf alternativer Heilverfahren.<<

Na dann hast Du ja jetzt eine Aufgabe für Dich gefunden, und zwar im Fremdschämen und dem Ruf verteidigen. Herzlichen Glückwunsch!

>>Fakt ist: DU HAST DEFINITIV GAR KEINE AHNUNG.<<[

Genau und Du die andere Hälfte davon! *lach*
Polemik, mein lieber Fumaria ist immer ein Armutszeugnis.
Fumaria1 hat geschrieben: ...
Ja genau die moderne Inquisition läßt grüßen und der Arzt spielt den Beichtvater. Man bekommt in Amerika schon keinen Job mehr wenn man seine Fitnessdaten nicht hergeben will. ...


Wie kommst du denn darauf ??? Dann wären 140 Mio Amerikaner arbeitslos, da es sich dort um einen Gebiet handelt wo rund 40% Prozent der Bevölkerung adipös sind.

:shock: :shock:
Fumaria1 hat geschrieben:
Milafranzi hat geschrieben: Warum bin ich hochmütig, wenn ich mir einbilde, an diversen Krankheiten zu leiden oder wenn ich vorhandene Krankheiten stets und ständig zum Mittelpunkt aller Gespräche machen will?


Weil so die eigenen Befindlichkeiten immer über die von Anderen gestellt werden und deren Interessen als unwichtig oder nachrangig abgeschmettert werden.

So sehe ich das auch!
In diesem Fall geht es um eine Freundschaft zwischen zwei Frauen.
Das ist doch freiwillig.

Anscheinend - laut Eingangstext - wollen ja beide diese Freundschaft und es haben ja beide etwas davon, wieso ist da dann diese Hypochondrie ein Problem ?

Die eine kann anfangs erzählen, die andere schätzt die darauffolgenden guten Gespräche.

Die Beziehung ist ja komplett freiwillig.

Tja, und das Ausharren in diesem Raum ?
Ich könnte es auf keinen Fall und würde es ansprechen und falls nichts geändert würde, ebenfalls gehen. Der Freundin aber sagen, wieso ich gehe.
Das Verhalten eines Hypochonders belastet auf Dauer eine Freundschaft
aus den oben genannte Gründen.
Selbstverständlich habe ich gesagt, dass ich in der dumpfen abgestandenen Luft Kopfschmerzen bekäme.
Milafranzi hat geschrieben: Das Verhalten eines Hypochonders belastet auf Dauer eine Freundschaft
aus den oben genannte Gründen.
Selbstverständlich habe ich gesagt, dass ich in der dumpfen abgestandenen Luft Kopfschmerzen bekäme.


Das hat sie nicht gejuckt, denn da konntest Du mal selbst am eigenen Leib erleben, wie schrecklich und schmerzvoll das Leben Deiner Freundin, äähhmm eines Hypochonders ist.
Bei Treffen selbst immer schön Gin - Tonic trinken, denn das mögen die Energievampire nicht. *lach*
Doch, Fumaria, es hat sie gejuckt!
Nicht, dass sie mich bedauert hätte!
Aber dass ich meine Befindlichkeit gegen ihre stellte und meine Konsequenz daraus zog, das verblüffte sie und schmeckte ihr nicht.
Meine weitere Konsequenz ist: An heißen Tagen werde ich mich nicht mehr mit ihr in geschlossenen Räumen treffen und ihr das auch sagen.
Milafranzi hat geschrieben: Doch, Fumaria, es hat sie gejuckt!
Nicht, dass sie mich bedauert hätte!
Aber dass ich meine Befindlichkeit gegen ihre stellte und meine Konsequenz daraus zog, das verblüffte sie und schmeckte ihr nicht.
Meine weitere Konsequenz ist: An heißen Tagen werde ich mich nicht mehr mit ihr in geschlossenen Räumen treffen und ihr das auch sagen.


Wo bleibt dann der Spaß??
Viel interessanter ist es doch die Energie zu vergällen, die sie von Dir absaugen will.
Sich z. B. mit Kräuterduft des Erzengels Michael tun das, wenn man sie als Duftkissen bei sich trägt.. Link kann ich nicht einstellen wegen der AGB.
Wenn ich dieses Duftkissen bei mir tragen würde, was würde dann in realiter geschehen?
Das kannst du doch erzählen, ist nicht verboten!
Milafranzi hat geschrieben: Wenn ich dieses Duftkissen bei mir tragen würde, was würde dann in realiter geschehen?
Das kannst du doch erzählen, ist nicht verboten!


Dazu erzähle ich am besten einen Schwank aus meinem Leben.
Es sollte einmal vor Jahren ein mir einfach unlieber Besuch, von der Verwandschaft meiner Frau kommen. Weil Wachholderbeeren im Zauberglauben dafür bekannt sind das Haus vor negativen Elementen zu schützen,.
Also legte ich eine Handvoll auf eine heiße Herdplatte um zu räuchern und das ganze Haus roch wunderbar. Als der Besuch dann kam, bekam ich so starke Kopfschmerzen dass ich das Haus verlassen und ins Freie .mußte. Meine Gäste konnten mich also gut leiden nur ich sie nicht, wie jetzt offenkundig wurde. Ich also wieder rein französische Begrüßung und Essen und trinken als inneres Friedensangebot angeboten und gut war es. Keine Kopfschmerzen mehr.
Du bist schon ein lustiger Vogel, fumaria.

Ich kenn übrigens nur die Verabschiedung auf französisch - d.h. sich aus dem Staub machen..

...wie ist die Begrüßung ? Küsschen, Küsschen ????