Shekinah hat geschrieben: [
Dann erkläre uns doch gefälligst was normal ist. Vieles was du schreibst empfinden sicher auch viele als nicht gerade normal aus deren Sicht.



*Lach*
Kaschmir wollte sicherlich nur auch mal mit den großen Hunden eine Runde durch das Revier drehen und konnte leider doch nicht das Beinchen heben.
Konnte sich wohl nicht zwischen Dornenbusch und Eichenstamm entscheiden.
Shekinah hat geschrieben: Konnte sich wohl nicht zwischen Dornenbusch und Eichenstamm entscheiden.



Das denke ich nicht, denn wer das Beinchen nicht heben kann dann braucht man sich ja nicht zu entscheiden. :mrgreen:
Und wieder mal ein Mittel um sein Leben zu retten und umzugestalten.


Ausgabe Spektrum Homöopathie 01/2012 Rosina Sonnenschmidt: Am Tor des Todes
Burnout, Panik, Depression - Spektrum Homöopathie 01/2012
Rosina Sonnenschmidt: Am Tor des Todes
Oxyuranus microlepidotus – ein Fallbeispiel zur ganzheitlichen Burnoutbehandlung auf der Basis von miasmatischer Homöopathie.

Burnout wird als Verlust vitaler Energie und Störung des Lebensrhythmus beschrieben und dem Krebsmiasma zugeordnet. Dem drohenden Kollaps des ganzen Systems wirken besonders die potenzierten Schlangengifte entgegen, wie ein Fallbeispiel von Taipan im Rahmen einer multimodalen Behandlung zeigt.



SCHLÜSSELWÖRTER: Burnout, Crotalus horridus, Elaps corallinus, Erschöpfung, Krebsmiasma, Miasmatik, Naja tripudians, Oxyuranus microlepidotus, Schlaflosigkeit, Schlangenmittel, Skrofulose, Syphilis,

https://www.narayana-verlag.de/spektrum ... -des-todes
In Ruhe mal den ganzen Text in dem Link lesen und dann an die ganz vielen und abgeschobenen Alten in den Pflegeheimen denken. Ihr müßt im Alter werden wie die Kinder!!

https://www.homoeopathie-fuer-kinder-ev ... eboele.pdf
cron