Service und Hilfe

Tiere & Natur haben einen wichtigen Status in unserer Gesellschaft und sowohl ihr Schutz als auch ihre Erhaltung gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Themen rund um Tiere und Natur sind sehr vielfältig, da kann es um Insektenbekämpfung gehen, genauso wie um die Lieblings-Hunderasse oder das Leben auf dem Land.Haben Sie z.B. gute Tipps, welche Aktivitäten im Freien besonders Spaß machen oder wollen Sie über Neuigkeiten berichten, die es rund um das Thema Tiere und Natur gibt?Viel Freude beim Austausch mit anderen tier- und naturverbundenen Mitgliedern aus der 50plus-Treff Community.

Beitragvon johanna1934 » 25.10.2016, 12:13

.........Kosmopolit............
1. .....für den Platzbedarf gibt es gesetzliche Vorgaben, Gewicht/m2.
2, .....das "Naturell" des Schweines ist, dass es unbedingt den Körperkontakt zu Artgenossen braucht.
heisst: auch bei Freiland/Aussenhaltung/30Grad in der Sonne, liegen die Schweine eng und übereinander.
ein Hitzschlag nicht ausgeschlossen.
3, .....das Lebewesen, Tier/Mensch passt sich durch lange und die gleichen Lebenbedingungen "etwas" an.
siehe: Rinder meiden einen stromlosen Bindfaden. Meine zugekauften Schweine aus MASSENTIERHALTUNG wollten sich nicht auf ein weiches Stohlager legen.
Und was ist mit den Kaninchen Tierfreunden? Züchter der Rasse Hasenkaninchen? ich weine.....
Und die Pferde, Dressur/Springen???
Und die Fische die nicht schreien können! Haken im Maul, ersticken beim Seefang!!! und. und.....
Kontrollen wären nötig aber nicht machbar.
siehe: einen Führerschein brauchst nicht wenn Du Dich korrekt auf den Strassen bewegst.
ich wurde bisher nicht 1mal danach gefragt.
Und den Film habe und werde ich
mir nicht ansehen weil ich weiss, dass immer und überall mit viel .........geschrieben wird.
Avatar
johanna1934
 
Beiträge: 22

Beitragvon Chri51 » 26.10.2016, 9:03

Aylurah hat geschrieben: (gekürzt)

Zustände wie gezeigt sind selbst für Fleischkonsumenten absolut inakzeptabel.
Das ist Tierquälerei pur, Missachtung jeder noch so kompromissbereiten Haltungsvorschrift (0,75 m2 Platz für ein ausgewachsenenes Schwein sind per se ein Witz, das Tier kann da nur stehen oder liegen - selbst die wurden massiv unterschritten) und demzufolge gehört in solcher Mastbetrieb geschlossen.

Solange wir Konsumenten aber das Kilo Kotelett oder Schnitzel für 3,99 oder darunter haben wollen, solange ein Brathuhn 2,99 kosten muss ´- weil wir lieber auf Masse fressen statt auf Klasse essen - solange wird sich nichts daran ändern, dass Tiere gequält werden.

LG
Aylurah


Danke für den m.E. sehr guten Beitrag!


Noch zur Ergänzung: wenn ALLE Deutschen KEINEN Bissen Fleisch/Wurst mehr essen würden, wäre -L E I D E R!- nicht ein Tier aus diesen Massenhaltungen zu retten!
Die gesamte Produktionsgrundlage hat eine gefestigte Infrastruktur, dazu gehören die Landwirte, die davon leben, die existenten Großschlachtereien samt riesigen millionenschweren Gebäudekontrakten (inkl. *preiswertem* Personal, nicht selten aus Osteuropa!), die zahllosen Transportunternehmen und nicht zuletzt Fleischwaren- und Wurstfabriken in unüberschaubarer Menge.

Die einzigen, die bei solcher Theorie wegbrechen würden, wären die Fleischerläden vor Ort...
Was uns auf jeden Fall bleiben würde, ist die immer verhängnisvoller werdende Güllemenge auf unseren Feldern! :-(((

Das Fleisch wäre mit neuer Marketing-Strategie sofort in weitere Abnehme-Länder verteilt, müßte u.U. noch billiger werden, zu lasten der Tiere und Landwirte...
China & Co. freut sich...

Es hilft m.E. nur eines: immer wieder aufklären - so wie hier- und im Handel und bei Gesetzgebern Forderungen stellen nach verbessertem Tierschutz.
Und selbst so handeln, wie @Aylurah schon schrieb: weniger Fleisch zu höheren Preisen mit "genauer Hinschauen", woher es kommt...
Avatar
Chri51
 

Beitragvon johanna1934 » 26.10.2016, 14:02

.............Und das GENAUE HINSEHEN ..................
.............wo das Fleisch herkommt, wo und wie das Tier gelebt hat ist zu 100% nicht nachvollziehbar.
.............auch wenn das dem Verbraucher immer wieder glaubhaft erzählt wird.........
.............auch der Dorfschlachter bekommt günstige Angebote vom Grosshandel!
.............Eine Möglichkeit besteht, sein eigenes selbst gefüttertes Schwein SELBST
.............zum Schlachter zu fahren und beim Schlachtvorgang IMMER zugegen sein.
.............Dann weiss man/n Frau wie das Tier gehalten/gefüttert wurde.
.............Aber wer macht/kann das schon.
.............Und nur ein Schwein halten ist Tierquälerei, 2 müssten es mindest sein, Herdentier.
Avatar
johanna1934
 
Beiträge: 22

Beitragvon kosmopolit1 » 26.10.2016, 18:06

johanna1934 hat geschrieben:.........Kosmopolit............

Und den Film habe und werde ich
mir nicht ansehen weil ich weiss, dass immer und überall mit viel .........geschrieben wird.

-------------------------------
Dann @johanna 1934, Augen zu und durch.

Eine solche Denkweise, niedergeschrieben von einer praktizierenden Tierschützer- u. Vegetarierin, macht mich sehr nachdenglich.


Kosmopolit1
Avatar
kosmopolit1
 
Beiträge: 304

Beitragvon DonnaToscana » 26.10.2016, 18:15

es ging jetzt auch speziell um diesen film, um diese berichterstattung der unsäglichen schlamperei und tierquälerein eines mit einem prädikat ausgezeichneten hofes

mir graust es auch, mir sowas anzuschauen .......aber bei solchen sachen, egal ob es schweine sind oder auch unsäglich dramatische bilder auf facebook, dann denke ich ..... ich muss NUR schauen, die tiere müssen es aushalten ........

und ich muss sagen, johanna1934, deine einstellung verstehe ich nicht und kann sie auch nicht nachvollziehen, und möchte ich auch nicht
Avatar
DonnaToscana
online
 
Beiträge: 29438

Beitragvon johanna1934 » 26.10.2016, 19:03

...........mein Info nach Donnas Beitrag ist weg oder wurde nicht gesendet, warum?
Avatar
johanna1934
 
Beiträge: 22

Beitragvon Serveza » 26.10.2016, 19:36

Wenn ich an diese armen Tiere denke, wird mir schlecht!!

Nein, Vegetarierin bin ich nicht.
Ich fahre einmal in der Woche c. 70 km zu einem Biohof.

Dort weiß ich ganz genau, woher mein Stück Fleisch kommt.
Man kann die Ställe besichtigen und so fröhliche Hühner habe ich selten
gesehen.

Fast alles kommt von diesem Hof, was zugekauft wird, ist Demeterqualität.

Nein, ich habe keinen Geldsack unterm Kopfkissen!
Brauche nicht jeden Tag Fleisch und Wurst.

Sollte es mal ein Hähnchen sein, weiß ich, daß es 15 Euronen kostet.

Ich lebe dadurch nicht teurer aber bewusster.

...und dass eine Schweineschwanz sowie die Ohren gefühllos sein sollen, halte ich
für ein schlechtes Märchen mit dramatischem Ausgang für die arme Kreatur.
Avatar
Serveza
online
 
Beiträge: 121

Beitragvon johanna1934 » 26.10.2016, 20:07

.........eine Überlegung zum Thema........
wäre denn jemand von den Lesern hier interessiert sich einen Massentierstall real anzusehen?
Diese Person könnte das Stallpersonal bei seiner Arbeit begleiten. Evt. die tägliche Kontrolle der Tränken übernehmen.
Meine Ställe stehen leer aber ich habe gute Verbindung zu einen grossen tierhaltenden "Konzern".
Diese Person müsste körperlich fit sein, sich vielleicht im Ort ein Zimmer suchen. Und eine Vergütung
könnte wahrscheinlich nicht gezahlt werden. Die Stallanlagen stehen in einer sehr schönen Gegend.
Bei Interesse würde ich versuchen ob DAS machbar ist. Anfragen bitte per PN.
Avatar
johanna1934
 
Beiträge: 22

Beitragvon Serveza » 26.10.2016, 20:29

Ich glaube nicht, daß ich mir dieses Elend anschauen möchte!

Niemals kann Massentierhaltung tiergerecht sein.

Vielleicht verliert man den B!ick um das Leid, wenn man selbst in so
einer Tierhölle involviert war?

Ansonsten müßte jeder mitfühlende Mensch Abstand nehmen.
Avatar
Serveza
online
 
Beiträge: 121

Beitragvon DonnaToscana » 27.10.2016, 7:15

ich bin sicher auch nicht interessiert, wüsste nicht, wofür das gut sein sollte .........
ich kenne auch schweineställe, bin am dorf aufgewachsen, wos auch schweineställe gab, allerdings nicht in dieser grössenordnung, und habe auch mal urlaub im norden gemacht, auch in nähe eines schweinestalls, ausser mordsmässigem gestank, der in den ställen und umgebung ja üblich ist, ist mir da nichts negatives aufgefallen.

so ein massenhaftes elend von tieren habe ich in deutschland wirklich noch nicht gesehen (obwohl es hier auch genügend tierelend gibt) wie eben in diesem gezeigten film.
Avatar
DonnaToscana
online
 
Beiträge: 29438

Beitragvon johanna1934 » 27.10.2016, 10:59

..............um das Thema hier für mich abzuschliessen............
Schade, dass keine/er sich über diese NEUEN Tiehaltungsformen real informieren möchte.
Und Donna das weisst Du bestimmt, dass man über Fotos Dinge ANDERS zeigen/darstellen kann.
Beispiel: Mein Foto hier im Portal.... meine eigenen Haare sind lang habe aber auf dem Foto ein
Haarteil drin. Mein rotes Shirt hat kurze Ärmel bedeckt bis Ellenbogen,

ein Schätzchen (Name bekannt)
hat, da meine Arme/Hände meine Problemzonen sind, einfach mir per Fotomontage den roten Shirtstoff bis zum Handgelenk gezogen. Eingestellt hier mit kurzem Ärmeln, nach einer Zeit wie von Geisterhand hatte ich lange Ärmel. Und natürlich ist mein Gesicht nicht Faltenfrei. Hatte damals aber eine Gesichtsbehandlung hinter mir.
Und Servera.... bitte rufe ein Verterinäramt an und informiere Dich über SCHWEINESCHWÄNZCHEN .
Und es ist sicher so, dass Man/n Frau beim täglichen Arbeiseinsatz eine andere, nicht immer gute,
Sicht bekommt. .....So und es ärgert mich sehr, dass ich hier eine Lüngnerin/ Tierquälerin bin.
Ende .......
Avatar
johanna1934
 
Beiträge: 22

Beitragvon SugarM » 27.10.2016, 11:10

es wäre eventuell nicht ganz verkehrt, mal den ein
oder anderen landwirt zu wort kommen zu lassen .......
oder mal einen blick zu riskieren in .......
http://www.dasfensterzumhof.de/
Avatar
SugarM
 
Beiträge: 2809

Beitragvon johanna1934 » 27.10.2016, 11:48

.............danke Sugar ..... diese Aktion war mir in dieser Form nicht bekannt.

Und.......das ÜBEL liegt an der rasanten Entwicklung der Weltbevölkerung,
Und.......wie sollte, wie in den früheren Zeiten der Tierhaltung, die Ernährung der Menschen erzeugt werden?
Und.......grosse Tierbestände/Massentierhaltung gleich Tierquälerei !?
Avatar
johanna1934
 
Beiträge: 22

Beitragvon DonnaToscana » 27.10.2016, 13:04

johanna, natürlich kann vielerlei manipuliert werden

aber solche bilder von mormal auf grausam zu manipulieren, und dann noch manipuliertes im fernsehen zu zeigen, im tv, ist wohl etwas weit hergeholt.
ist wohl etwas anderes als ein roter zopf in den haaren oder verlängerte ärmel am pullover.

ich habe übrigens nach diesem film auf youtube gesucht, leider nicht gefunden, aber alle anderen bilder, auch die als zu beanstanden angesehen wurden, sind weit von den bildern dieses filmes entfernt.
Avatar
DonnaToscana
online
 
Beiträge: 29438

Beitragvon johanna1934 » 27.10.2016, 13:43

..........Donna.... nun habe ich mich hier schon ziemlich weit ENTBLÄTTERT...........
Es gibt nichts was es nicht gibt, oder ähnlich ist die Redewendung......
Info: Von meinem Profilfoto mit kurzem Ärmel hatte ich in einen Fotoladen ein paar Abzüge in Postkarten
Format machen lassen. Diese an meine Schwestern verschickt, Achtung!! auch diese wurden von kurz auf lange Ärmel umgewandelt!! -------Also bei Ankunft der Fotos kurzärmlig, später nach einer Manipulation langärmlig!!! ..........und meine in einer Hülle verpackten Postkarten, ausserhalb des Rechners in einer Ablage, bei einer zufälligen Sichtung, langärmlig!!! Habe mich sehr erschrocken.......
Sagt..... alles ist heute MACHBAR!!!
Ich selbst habe in meinem Leben nicht ein einziges mal Fotos gemacht, 0 Ahnung.....
Avatar
johanna1934
 
Beiträge: 22

VorherigeNächste

Zurück zu Tiere & Natur