Moin..hat jemand Erfahrungswerte wie man mit einer Sorbitunverträglichkeit gut leben kann?
Ich verzichte schon auf vieles,aber es geht ja schon beim Frühstück los.. Ich brauch immer was Süsses.. Ich habe verschiedene Listen bekommen oder organisiert, mit einer Ernährungsberaterin gesprochen, aber es gibt da auch unterschiedliche und sich
widersprechende Aussagen.
Hat jemand Erfahrung damit und Rezepte vielleicht? :(
Sorbit bzw. Sorbitol hat die Kennzeichnung E 420.
Als erste Hilfe also immer zuerst nach den E - Stoffen sehen bevor du etwas kaufst.

Hier ein Link, wo Sorbitol relativ gut verständlich erklärt ist:
http://www.ernaehrung.de/tipps/intoleranzen/intoleranz13.php

Das sicherste für dich wäre, wenn du abklären lassen würdest, ob du nur gegen das durch Katalysation aus Glucose hergestellte oder auch das in der Natur vorkommende allergisch bist.
Aus einem früheren Beruf weiß ich zwar wie man Sorbit chem. herstellt und das dieses zumeist schwach abführend wirkt.

Nutze doch die Ernährungsberatung deiner Krankenkasse oder die Empfehlungen deines Arztes, dann bist du auf der sicheren Seite.
cron