Service und Hilfe

Tiere & Natur haben einen wichtigen Status in unserer Gesellschaft und sowohl ihr Schutz als auch ihre Erhaltung gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Themen rund um Tiere und Natur sind sehr vielfältig, da kann es um Insektenbekämpfung gehen, genauso wie um die Lieblings-Hunderasse oder das Leben auf dem Land.Haben Sie z.B. gute Tipps, welche Aktivitäten im Freien besonders Spaß machen oder wollen Sie über Neuigkeiten berichten, die es rund um das Thema Tiere und Natur gibt?Viel Freude beim Austausch mit anderen tier- und naturverbundenen Mitgliedern aus der 50plus-Treff Community.

Beitragvon Chelsea_Lab » 19.07.2012, 13:42

[Hallo liebe Tier- & Menschenfreunde!

Bin auf der Suche nach natur- u. tierliebenden Menschen, die Freude an einer funktionierenden WG (55 +) bekunden könnten! Ein etwas abgelegenes Bauernhaus mit Umschwung für diverse Tiergattungen & Selbstversorgung stellte ich mir vor :roll: Sicherlich liesse sich ein Bed-& Breakfast-, Seminarbetrieb, Aufnahmestelle für abgeschobene Vier- & Zweibeiner generieren! Für alle Beteiligten sollte genügend Platz für den Rückzug vorhanden sein, jedoch Freude & Enthusiasmus am gemeinsamen Werkeln :) & natürlich Hilfsbereitschaft, wo immer vonnöten !
LG Chelsea-Lab

PS. ZH-Oberland / Thurgauer-Seerücken etc.
Avatar
Chelsea_Lab
 
Beiträge: 15

Beitragvon Cristin22 » 19.07.2012, 18:04

Hallo, eine wunderbare Idee, die mir auch bereits seit Wochen im Kopf herumgeistert. Wenn auch in etwas kleinerem Stil. Aber es scheinen sich leider wenig Menschen für solche Überlegungen/Pläne zu interessieren.
Ich hoffe, Sie haben mehr Glück und finden das, was Sie suchen.
Mit liebem Gruß, Cristin
Avatar
Cristin22
 

Beitragvon Chelsea_Lab » 19.07.2012, 21:13

Hallo


Guten Abend Cristin,
danke fürs Feedback! So eine Art "Gut Aiderbichl" en miniature stellte ich mir vor. Habe gestern ein Bauernhaus besichtigt, aber so mitten im Dorf ist nun mal weniger mein Ding! So könnten wir doch sicher miteinander in Kontakt bleiben, vielleicht lassen sich noch mehr Interessensgenossen dafür begeistern!
LG Christina










Avatar
Chelsea_Lab
 
Beiträge: 15

Beitragvon jerola » 19.07.2012, 22:46

Cristin22 hat geschrieben:Hallo, eine wunderbare Idee, die mir auch bereits seit Wochen im Kopf herumgeistert. Wenn auch in etwas kleinerem Stil. Aber es scheinen sich leider wenig Menschen für solche Überlegungen/Pläne zu interessieren.
Ich hoffe, Sie haben mehr Glück und finden das, was Sie suchen.
Mit liebem Gruß, Cristin






liebe Cristin
Du suchst genau das für Tiere, was ich auch suche. Ich liebe Katzen über alles und habe selber zwei. Da ich z.Z. nur in einer Wohnung lebe, muss ich immer aufpassen, dass ich nicht noch mehr heimatlose Katzen aufnehme. Aber so ein Haus für die Tiere wäre schon herrlich. Aber alleine kann ich dies auch nicht auf die Beine stellen, da es doch körperlich strenge Arbeiten gibt, wo ein Mann im Haus oder auch eine zweite Frau vor Vorteil ist. Aber ich behalte auch meinen Traum und hoffe, diesen irgendwann verwirklichen zu können.
lieber Gruss und viel Freue an deinen Vierbeinern
Jerola
Avatar
jerola
 
Beiträge: 481

Beitragvon Feuerschamanin » 21.07.2012, 5:42

gibt es den Bauernhof denn schon?
Avatar
Feuerschamanin
 

Beitragvon Cossymen » 31.07.2012, 11:15

Ja da hast du schon einige Reaktionen bekommen gratuliere vielleicht wird's doch noch real.  Cossy.
Walty 
Avatar
Cossymen
 
Beiträge: 2

Beitragvon catdog » 31.07.2012, 14:31

Hallo
Würde gerne mehr über Dein Projekt erfahren... bloss, wie erreicht man Dich?
Liebe Grüsse
catdog
Avatar
catdog
 
Beiträge: 533

Beitragvon Cossymen » 01.08.2012, 19:47

Eben wie erreicht man dich?
Avatar
Cossymen
 
Beiträge: 2

Beitragvon Chelsea_Lab » 01.08.2012, 22:00

Guten Abend liebe "WG-Genossinnen & -Genossen"!

Habt Dank für all Eure Zuschriften - bin angenehmst überrascht :wink: !!! Wohne in der Nähe von Stein am Rhein, aber als ehemalige Stadt-Zürcherin würde auch das ZH-Oberland, allenfalls Appenzell, Toggenburg eine Option für unser Projekt sein! Leider habe ich bis dato noch nicht die geeignete Liegenschaft entdeckt, bleib aber dran. Falls Ihr diesbezüglich einen Vorschlag hättet - bitte lasst's mich wissen! Im Alleingang ist eine etwas extensivere Tierhaltung, evtl. B&B-Betrieb etc. nicht zu bewältigen. Mit achtsamen, interessierten, verlässlichen, humorvollen Menschen gemeinsam zu werkeln wäre meine Idealvorstellung! Mich erreicht man unter:

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht - siehe Forenregeln

    §7 Es ist nicht gestattet, Nachnamen, Adressen, Telefonnummern, Faxnummern, URLs, Email-Adressen, ICQ-Adressen oder sonstige Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme im Forum zu veröffentlichen, die eine andere Kontaktaufnahme als über den 50plus-Treff selbst zulassen.

    Dies führt bei Wiederholung zur Sperre


    Administration
    __________________________________________________

!
Hoffe Ihr seid meiner Meinung, so grässliches Feuerwerksgedöns würde auf "unserem" Hof käumlichst stattfinden!

Liebe Grüsse & noch schöne Rest-Woche,

Christina
Avatar
Chelsea_Lab
 
Beiträge: 15

Beitragvon Freesia64 » 02.08.2012, 18:43

hallo @Chelsea_Lab,
du hast doch schon eine hundepension, jetzt willst du eine senioren WG eröffnen? :D


dann erzähl doch mal wie du dir das so vorstellst. wer bezahlt (kauft) den bauernhof?
extensivere Tierhaltung, evtl. B&B-Betrieb?? was für tiere denn, denke jeder will seine egenen mitbringen! B&B -betrieb, hast du dafür eine lizenz?
brauchst du sponsoren und die senioren als arbeitskräfte? :lol: :lol:

ich glaube kaum, dass sich jemand so eine senioren-wg vorstellt! :wink:

schönen abend,
Avatar
Freesia64
 
Beiträge: 284

Beitragvon Chelsea_Lab » 07.08.2012, 13:19

Hallo Tier- und Menschenfreunde!
so habe ich meine persönlichen Daten, wie ich zu erreichen bin, bekanntgegeben & die Resonanz ist gleich 0 :? ! So werde ich mich in anderen Foren weiter orientieren, da sich hier die Begeisterung in Grenzen hält, ergo keine optimalen Startbedingungen!

Gruss - Christina alias Chelsea-Lab
Avatar
Chelsea_Lab
 
Beiträge: 15

Beitragvon Chichi1947 » 08.08.2012, 15:17

Hallo, das wäre eine wunderbare Idee. Ich habe selbst einen kleinen Hund und bin sehr tierlieb. Wir Senioren könnten uns doch herrlich um solche Kreaturen kümmern. Der Tierschutz kann doch auch im Alter je nach Körperkraft und Wissen unterstützt werden. Ich fände sowas toll und habe aber leider schlechte Erfahrungen gemacht weil man mir bei Anfragen für Seniorenwohnungen noch nicht einmal meinen Hund lassen wollte. Man müßte also was finden ohne Beschränkungen. Ich wäre gerne dabei!
Avatar
Chichi1947
 

Beitragvon Chelsea_Lab » 08.08.2012, 15:43

Hallo Chichi,

vielen Dank für die Nachricht & das Interesse! Dieses Wohnkonzept sollte für uns ALLE eine Bereicherung sein, vom Erfahrungsschatz eines Jeden zu schöpfen! Werde mich demnächst einer Knie-OP unterziehen müssen, die Hunde, es bricht mir fast das Herz, müssen vorübergehend in die Hundepension! Die Schildkröten werden von Nachbarn, so hoffe ich jedenfalls, betreut. Meine Kinder sind ausgeflogen & machen ihren eigenen Weg, was ja auch ok ist! . Schade, dass Tiere in Seniorenwohnungen nicht erlaubt sind - umsomehr müssen wir "Oldies" für eine gute Sache zusammenstehen :D !

Schönen Abend & lG,

Chris
Avatar
Chelsea_Lab
 
Beiträge: 15

Beitragvon weidenzweig » 12.08.2012, 12:19

Hallo Chris,
ich finde Deine Idee gut. Lass Dich nicht entmutigen und suche weiter.
Mir wäre das Projekt, wenn ich es richtig verstanden habe, wohl auch etwas zu groß aber es muss ja dann auch Geld reinkommen, um die ganze Geschichte zu finanzieren.

Für mich würde ich mir das Ganze etwas kleiner vorstellen.
Ich schaue schon immer nach Bauernhäusern/Dreiseitenhöfen in der Uckermark. Da bekommt man noch machbare Häuser mit viel Land zu günstigen Preisen. Das ist allerdings am A.....der Welt und allein geht das gar nicht.
Ich stelle mir so ein Projekt mit ca. 2-4 Leuten vor, die sehr tierlieb sind und ihre eigenen Tiere mitbringen. Könnten auch alles Frauen sein. Alle müssten aber ein sicheres Einkommen haben, Rente z.B., und dann kann man sich ja gemeinsam überlegen, ob man nicht was dazu verdienen kann, um das gesamte Einkommen etwas zu verbessern, um noch mehr für Tiere zu tun.
Ich stelle mir das wundervoll vor, eine kleine "Ranch" mit netten Leuten und Tieren. Es sollte allerdings überschaubar sein, damit man kein Risiko eingeht und vielleicht nachts nicht mehr schlafen kann, weil man die Stromrechnung nicht bezahlen kann.
Natürlich könnte ich mir auch die kleinste Variante vorstellen, nämlich dass 2 Personen in einem großen EFH (und dann natürlich nicht in der UM!!!) mit großem Garten als 2-er WG wohnen. Das wäre in meinen Augen eigentlich erstmal die machbarst Variante. Und ZWEI können immer mehr tun, als einer.
Aber es ist auch schon schwierig, eine Person zu finden, die ähnliche Ansichten hat und den Mut, so ein Projekt umzusetzen.

LG Weidenzweig

Ich drücke Dir für Deine OP ganz doll die Daumen!
Avatar
weidenzweig
 
Beiträge: 1381

Beitragvon Chelsea_Lab » 12.08.2012, 14:22

Hallo Weidenzweig!

danke für Deine interessanten Ausführungen, das macht schon mal mehr Mut!!! Bestimmt wäre jemand dabei, der sich in tiergestützten Therapien o.ä. auskennt. Es sollte doch gar nicht soooo schwierig sein, ein paar achtsame, friedliebende, vertrauenswürdige Mitbewohner mit Humor zu finden! Im Alleingang ist dieses Unterfangen nicht möglich, sehe es jetzt bei mir, habe 2 eigene, 2 Pflegehunde & 5 Schildkröten u. muss mich demnächst noch einer Knie-OP unterziehen. Es bricht mir fast das Herz, meine beiden Fellnasen vorübergehend im Hundeheim abgeben zu müssen, Nachbarn oder aber evtl. eines der Kinder wird hoffentlich nach den Reptilien schauen!

Noch recht schönen Sonntag & lG,

Chelsea Lab
Avatar
Chelsea_Lab
 
Beiträge: 15

Nächste

Zurück zu Tiere & Natur