Genug jetzt von der Feierei
mit diversen Gruppen dabei.
Die große Torte machten wir nieder,
ist nicht verloren, findet sich auf den Hüften wieder.

Das nächste Woche-Programm, das ist ein Ding:
Marktbesuch, Kaffeestunde, Bauchredner, RK-Fasching!
Helau!
Fasching in Österreich schein ja früh zu beginnen,
hier kann man die meisten Narren erst zum 28. Februar gewinnen.

Denn Weiberfastnacht sind die Frauen außer Rand und Band
und sie feiern auf den Straßen überall hier in Deutschland.

Der Rest der Feierei verschiebt sich in diesem Jahr bis in den März,
aber trotzdem findet im Karneval so manches Herz zu Herz.

In früheren Jahren war ich stets an allen Tagen auch mit Kostüm dabei,
doch heute überlasse ich der Jugend die Karnevalsfeierei. :wink:
Die Faschingssitzungen der Gilde waren schon
und es gab manchen Orden für sie zum Lohn.

Bälle sind laufend, die kann ich vergessen,
mein Ballkleid werden die Motten fressen.
Mir fehlt auch ein Tänzer und für das Kleid
ist inzwischen meine Taille geworden zu breit.

Dieses Jahr die Gemeinde beschlossen hat,
dass wieder findet ein Umzug statt.
Herzogenburgs "Burgfest" braucht gutes Wetter,
da kommen viele Leute, die Masken sind netter.
Karneval ist bald und nicht schon morgen,
eine Zeit voller Fröhlichkeit und möglichst ohne Sorgen.

Die Kinder sind schon ganz aufgeregt
und fragen Mama, was trage ich in diesem Jahr nur?

Selbst Oma diese Frage bewegt,
aber Mama hat schon eine Spur.

Der große Noah wird mal wieder Polizist,
wie das in dieser Familie so üblich ist.

Lena passt noch immer das Katzenkostüm
und für Erik bekommt Mama auch noch eine Verkleidung hin.

So haben beim Umzug viele Leute
Spaß an der lustig kostümierten Meute.

Und alle wünschen sich auch in diesem Jahr,
dass Karneval die Sonne scheint, wie es meistens üblich war.
Es ist ein Anliegen vom Verfasser,
dass Verse hier wieder kriegen Oberwasser. :wink:
Wer hier möchte, dass die Verse immer oben schweben,
sollte manch Lustiges erzählen hier aus seinem Leben :wink:
ick bin een Greis
wat jede/r weiß
hab nischt jelernt
wat für eem Sch...... :?

ick bin och allene
hab schwache Beene
aber ick schaff et noch allene
Schon wieder ist ein Jahr vorbei - auwei, auwei.
Siehst du´s von einer anderen Warte und jubilierst - juchhei,
kann ich dazu nur sagen: Die Entscheidung steht dir frei.
Ich wünsch dir zum Geburtstag alles Gute, viel Glück und Tanderadei.
Mit herzlichen Grüßen endet jetzt diese Litanei.

Momentan fällt mir für die Verse nichts ein,
drum stellt ich einfach (s.o.) meine gestrige Geburtstagsmail ein,
in der Hoffnung, die Fuffziger werdens mir verzeihn.
Wie siehts aus, werdet ihr? Ja oder Nein?
Da schließe ich mich doch gleich den Glückwünschen an,
und gratuliere dem Scherzkeks, unserem einzigen Mann.

Happy Birthday und einen schönen Tag,
so wie unser Scherzkeks ihn gerne mag.

Denn zu den Versen verirren sich nicht viele,
haben die meisten Herren doch andere Threads zum Ziele.
Ihr macht mich ganz irre,
ich glaub, dass ich meinen Verstand verliere!
Denn auf meinem Kalender nur steht,
dass der Keks im Juli ins neue Lebensjahr geht. :?:
Ein Krebs ist er,
jetzt dominieren die Wassermänner!
ist doch egal, in welchem Monat und Jahr,
scherzerl das Licht der Welt erblickt?
Hauptsache er ist noch da.....und KLAR :D
Fasching war für mich mal wichtig,
jetzt ist er nur noch null und nichtig!
Es waren damals klasse Zeiten,
daß will ich gar nicht hier besteiten, :oops:
Jetzt ist anderes angesagt,
was mir i.M. mehr behagt :lol:
Leute nutzt jeden Tag bewußt,
jetzt oder nie.............damit nicht ensteht.. der große Frust :D
So wie ich Euch hier erlebe,
bleibt alles in der Schwebe :P
Nun schwebe ich von hier nach dort,
bleibe trotzdem am gleichen Ort!
Der Winter , der dem Frühling :?: weicht
hat selbst die Schneeglöckchen schon erreicht!
zaghaft blitzen sie aus ihren Glöckchen,
wippen hin und her in ihren Blätterröckchen!
Der Februar kann uns noch Schnee und Kälte schenken,
wage darum gar nicht, schon an den Frühling zu denken.

Aber mit viel Geduld und Warten, wie jedes Jahr,
wird auch der nächste Frühling wunderbar.
Die Frühlingsgefühle lässt die schlaue Füchsin. völlig beseite .
Womöglich geht es mittlerweile ihr
ähnlich wie mir:
Ich suchte wiederholt von vornherein das Weite,
denn ich ließ mich niemals näher ein auf einem Mann,
bei dem ich mir eine Berührung nicht vorstellen kann.
Den Traummann wird es ohnehin nicht geben,
führ auch ohne ihn ein ausgefülltes Leben.
Sollte mir dennoch auf meine alten Tage
wider Erwarten etwas Derartiges über meine Wege laufen,
würd ich mir bestimmt die Haare raufen,
deren Dünnerwerden ich heute schon beklage. :wink:
Tja, liebe Schnappsy, es soll auch im späteren Leben
noch so manche Liebesüberraschung geben.

Da treffen sich Menschen im Seniorenheim
und manchmal schlägt auch bei ihnen noch der Blitz der Liebe ein.

Darum sollten wir niemals NIE heute sagen,
da manche im hohen Alter noch eine Hochzeit wagen.

Denn es stand schon in der Bibel geschrieben,
dass ein Mensch noch nie gern allein geblieben....
Guck ich mir so die Gleichaltrigen an,
ich auf diese Spezies gern verzichten kann.
Ein warmes Nestchen suchte mancher gern,
nach dem ersten Date verzichtete ich auf diese Herrn.

Niemand macht eine verdutzte Mine,
steh ich im Negligè vor der Kaffeemaschine.
Hol meinen Teller ungeniert
vor den TV, wenn mich was interessiert.
Kann nackt in meiner Wohnung rumlaufen
und keiner wird sich die Haare raufen.
Waschen und Putzen verleg' ich ohne Frage
auf hausarrestverdächtige Regentage. :lol:

Wir haben unser Leben lang "gedient",
nun Freiheit genießen mir geziemt.

Störenfriede nicht ausgeschlossen :?