Ich finde das gut, so bekommt Jeder was er möchte oder braucht. Früher wäre so was undenkbar gewesen, aber seit dem WWW ist alles möglich
Wieso wäre das früher undenkbar gewesen? Das Postwesen gibt es seit ewigen Zeiten, in gewisser Form sogar bereits im Altertum.
Ich hatte vor vielen Jahren eine reizende zarte Romanze per Brief, an die ich mich gerne erinnere.

Vor Jahren hat mich auf einem anderen Portal mal jemand aufs Glatteis führen wollen. Es fing total harmlos an; ich war entzückt über die Fantasie, die sich entwickelte. Mir hat dieses Spiel Spaß gemacht.
Als er die Sexschiene fahren wollte, habe ich sofort abgebrochen.
So nicht, alter Freund und Kupferstecher! :wink:
Briefwechsel hatte ich zuletzt in der Schule und mit 29 hatte ich im Büro meinen ersten PC, da gab es aber noch kein Internet. Ich dachte auch mehr an die Zeit als man älter wurde, denn heute würde ich nicht mehr zum Ball der einsamen Herzen gehen. Als ich verheiiratet war, hatte ich keine Gedanken an Fremdgehen oder dergleichen. Aber jetzt wo ich frei bin, schätze ich so manches an der modernen Technik sehr.
Gut so @Nixe
Dass du diesen Triebverbrechern das Handwerk verdorben hast
und die Menschheit so vor dem Untergang gerettet hast.

Schließlich ist die Paarungsbereitschaft der Frau ein hohes Gut,
das nur den Geweihten und Gesalbten zuteil werden kann.
Haha Diadem jetzt musste ich laut lachen
Am besten finde ich immer, wenn man sich auf Erotikportalen anmeldet und sich dann wundert, daß die Männer Erotik wollen :lol: :lol: :lol:
Da mein ich jetzt aber nicht die Nixe, ich weiß ja nicht, was das für ein Portal war.
Aalso...
ich könnte mir vorstellen, dass ich im Fall des Falles - ähm -
auch virtuell - äh, wenn sonst nichts funzt - ehem - nicht wirklich abgeneigt wäre - nur dann, wenn sonst nichts läuft - mit einem phantasievollen Gegeüber - ups - mich in irgendwas einzulassen.

Er muss phantasiebegabt sein, klug und humorvoll..
Was spricht dagegen?
Sowas kann auch noch laufen, wenn man hundert Jahre alt ist und immer noch unruhig.
Renan58 hat geschrieben: Briefwechsel hatte ich zuletzt in der Schule und mit 29 hatte ich im Büro meinen ersten PC, da gab es aber noch kein Internet. Ich dachte auch mehr an die Zeit als man älter wurde, denn heute würde ich nicht mehr zum Ball der einsamen Herzen gehen. Als ich verheiiratet war, hatte ich keine Gedanken an Fremdgehen oder dergleichen. Aber jetzt wo ich frei bin, schätze ich so manches an der modernen Technik sehr.

Schön für dich!
barbera hat geschrieben: Aalso...
ich könnte mir vorstellen, dass ich im Fall des Falles - ähm -
auch virtuell -
Was spricht dagegen?

In beiderseitigem Einverständnis ..... ist so manches möglich. :wink:
ja finde ich auch, was ist schlecht dran Rheinnixe, bisschen Humor ist immer gut
barbera, wenn wir hundert sind, dann gibt es bestimmt programmierte Roboter die mit uns schreiben,
und genau das, was wir gerne hören wollen :wink:
@melissa...
bist du sicher, dass dieses Zeitalter nicht längst eingeschlagen hat. Menschen, die wie Computer reagieren?

Aus Schriftverkehr, in dem geflirtet wird, wird sich mit Sicherheit auch eine sexuelle Komponente entwickeln. Darauf einzugehen oder es zu lassen, die Entscheidung hat man ja.
Was man so hört, gibt es nicht nur Menschen, die wie Computer sind, sondern es sollen schon Bots eingesetzt werden. Das Gegenüber weiß es aber nicht.
ok... die Entäuschung zu sehen, es ist wirklich ein Roboter fände ich weniger enttäuschend, als festzustellen, es war ein Mensch