Danke Joker,
ich bin leider nicht Member in der Kölner Regionalgruppe, kann wahrscheinlich nicht da etwas einschreiben, oder?
Zuletzt" Lady Gaga" und "Mama mia.
Einmal im Monat, immerwieder ein tolles Erlebnis.
Wobei mir die kleineren Kinos, viel besser gefallen.
Da gibt es sogar Eiskonfekt, wie früher wirds in den Kinoreihen verteilt.
Wie vor 40 Jahren, schööön .
Grüssle aus dem trüben Nürnberg
redblue hat geschrieben: Danke Joker,
ich bin leider nicht Member in der Kölner Regionalgruppe, kann wahrscheinlich nicht da etwas einschreiben, oder?



Du kannst, auch wenn Du nicht Mitglied der Gruppe bist,

etwas schreiben.

Viele Grüsse
Joker_
Moderatorin der Regionalgruppe Zürich
Veranstaltungen
Forum
Wer will herzlich lachen?

Im Kino läuft zur Zeit der unglaublich witzige Film:

Womit haben wir das verdient


Die atheistische, feministische Oberärztin Wanda steht ihrem schlimmsten Albtraum gegenüber – ihre 16 jährige Tochter ist online zum Islam übergetreten und trägt nun Hijab und Abaya. Eine Culture-Clash-Komödie von Eva Spreitzhofer.

Ein Filmspaß mit Hintergrund - echt gut!
Zuletzt in unserem monatlichen Seniorenkino gesehen:

Mamma Mia! Here We Go Again

Wer ein ABBA Fan ist, der sollte sich den zweiten Teil ansehen, die Lieder werden teilweise auf deutsch gesungen.

In Mamma Mia (Teil eins) hatte Sophie geheiratet….
Doch nun ist Sophie schwanger und lädt zur Unterstützung ihre alten Jugendfreundinnen und Bandkolleginnen Rosie und Tanya ein - doch bevor es zum großen musikalischen Finale kommt, das sich auch Sophie Großmutter (Cher) nicht entgehen lässt, erzählen sie der werdenden Mutter zunächst noch Geschichten von früher - Geschichten aus den wilden 1970er Jahren.
Die DVD davon liegt da, schau ich mir an den Feiertagen an. Und noch ein paar andere Schmankerl :-)))
"Er muß mal an die frische Luft......"

Ein herrlicher Spaß.
Kommt Weihnachten in die Kinos
h.
'Leave no trace' mit der sympathisch jungcharismatischen Thomasin Mc Kenzie als Tochter.

Der Vater als posttraumatisierter Kriegsveteran wirkt für europ. Verhältnisse mehr muffig-einsilbig als verhaltensgestört...wäre da nicht sein Drang, in den Wäldern Oregons incl. Töchterchen bei jedem Wetter in selbstgebauten Erdhöhlen zu nächtigen.
Man sehnt sich postfilmisch nach dem wärmenden Ofen - Thoreau zum Abgewöhnen, insbesondere wenn man Gefahr läuft von übereifrigen Ordnungshütern mit Spürhunden wie ein Schwerverbrecher aufgestöbert und abgeführt zu werden.

Die Metapher mit und am Bienenstock ist meines Erachtens eher entbehrlich, die Empfehlung sich das Kollektiv der Honigbienen vertrauensvoll zum Vorbild zu nehmen, mag dem Veteranen in die falsche Kehle geraten: Drohnen werden nach männl. Pflichterfüllung oftmals abgestochen, wenn sie nicht freiwillig wie Toms Vater das Weite suchen - Königinnen multipel nachgezüchtet, wer zuerst schlüpft, versetzt der Konkurrentin durch den Kokon den Todesstich - Kleopatra lässt grüßen.

Die Aussteiger - Wohnwagenkolonie, die die Beiden nach ihrem Fluchtversuch aus der sozialarbeiterisch zwangsverordnetem Rückkehr in die Normalowelt aufnimmt, wird sympathisch in old Trekker Lagerfeuerromantik gezeichnet.
Hoffentlich gibt es sie in dieser Form auch - in den U.S.A dient sie in der Praxis häufig als gerade noch die Obdachlosigkeit verhindernde Notlösung.
artwork hat geschrieben: "Er muß mal an die frische Luft......"

Ein herrlicher Spaß.
Kommt Weihnachten in die Kinos
h.


Ist das nicht die Biografie von Hape Kerkeling?
Den will ich auch sehen, lach , den Hauptdarsteller hatten sie im Interview im TV , erfrischender Elfjähriger , selbst Hape ist begeistert von sein Talent...

Für Leute mit Enkeln:
Der Nussknacker und die vier Reiche schöner Kinderfantasy-Film

Für Teenager mit Computerspielambitionen und Actionspaß : Aquaman
"Der Junge muß mal an die frische Luft", habe ich gerade gesehen.
Der Film ist sehr schön und herzerweichend traurig. Auf jeden Fall sehenswert.
Prima, dann gehe ich dort unbedingt rein... danke
"Astrid " , den Film habe ich gestern gesehen. Der Film konzentriert sich auf ein Erlebnis aus Astrid Lindgrens Spätpupertät, eine ungewollte Schwangerschaft.
Ich fand den Film sehr berührend und sehr sehenswert.
Am 08.01.2019 lief in unserem Seniorenkino:

Der kauzige alte Gärtner Schorsch (Elmar Wepper) steht mit seinem Betrieb kurz vor der Pleite und führt eine lieblose Ehe mit seiner Frau Monika (Monika Baumgartner) in einer bayrischen Kleinstadt in der Nähe des Tegernsees.
Als er dann eines Tages auch noch Ärger mit dem Chef eines lokalen Golfplatzes bekommt, weil dieser sich weigert, Schorsch die inzwischen ausstehende Summe von 83.500 Euro für die Neugestaltung der Anlage zu zahlen, droht ihm endgültig der Ruin. Sein letzter Besitz, ein rostiges altes Propellerflugzeug, soll darum gepfändet werden.
Kurz entschlossen besteigt Schorsch es und fliegt davon. Unterwegs erlebt er allerlei Abenteuer.

Super gespielt von Elmar Wepper und Monika Baumgartner.
Ich war gestern Abend in
"Kalte Füße"

War nicht so mein Fall!
Die Verwechslung vom Dieb zum Altenpfleger war spassig, aber sonst wenig Realität.

Am Sonntag gehe ich mit den Enkelmädchen
"Immenhof"
Sind beide Pferdenarren!