Service und Hilfe

Tiere & Natur haben einen wichtigen Status in unserer Gesellschaft und sowohl ihr Schutz als auch ihre Erhaltung gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Themen rund um Tiere und Natur sind sehr vielfältig, da kann es um Insektenbekämpfung gehen, genauso wie um die Lieblings-Hunderasse oder das Leben auf dem Land.Haben Sie z.B. gute Tipps, welche Aktivitäten im Freien besonders Spaß machen oder wollen Sie über Neuigkeiten berichten, die es rund um das Thema Tiere und Natur gibt?Viel Freude beim Austausch mit anderen tier- und naturverbundenen Mitgliedern aus der 50plus-Treff Community.

Beitragvon Ragwurz » 28.05.2017, 10:18

Danke, re.nate, für das Lächeln

Dies ist zwar ein Winterfoto, aber den Eichelhäher so nah fotografieren zu können, ist Glück - sonst ist er ja ein ganz scheuer, wachsamer Geselle
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Avatar
Ragwurz
 
Beiträge: 2218

Beitragvon HurdyGurdy » 21.06.2017, 8:32

... des Kohls Meise ...

Kohlmeise BK-IMGP3957-1000.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Avatar
HurdyGurdy
 
Beiträge: 145

Beitragvon Ragwurz » 22.06.2017, 4:41

tolles Foto von der Kohlmeise, Hurdy

Nun mal was zu der derzeitigen Hitzewelle. Nicht nur wir Menschen (nicht alle) leiden darunter, auch unsere gefiederten Freunde, Insekten, Igel - ja, und natürlich unsere Haustiere. Wer also eine Möglichkeit hat, sollte im Garten etc. Schälchen mit Wasser plazieren. Aus einem Interview in der FAZ:

Es hat seit Wochen nicht geregnet. Es gibt keine Pfützen in der Stadt. Woher holen sich Vögel die Flüssigkeit?
Vögel haben ihre Gewohnheitsgebiete wie Seen in städtischen Anlagen. Sie wissen, wo sie an Wasser kommen. Ähnlich wie Elefanten können sie Wasser über eine große Distanz riechen. Und dann sind da noch Körner und Insekten, über die Vögel ihren Wasserhaushalt auftanken. Amseln und Stare sind auf Obst spezialisiert. Normalerweise steckt in der Nahrung ausreichend Flüssigkeit.

Können Stadtbewohner helfen?
Ja, nicht nur in der Stadt. In Hitzeperioden, wie wir sie zurzeit haben, hilft es durchaus, wenn Garten- und Balkonbesitzer Vogeltränken einrichten.


Wie müssen die aussehen?
Am besten ist eine ausreichend große flache Schale - ein Teller ist zu klein - mit einem Stein in der Mitte, damit Insekten aus dem Wasser hochkrabbeln können. Kübel und andere tiefe Gefäße sind nicht geeignet, weil sich Vögel darin verfangen können. So sollte auch eine Gießkanne immer bis zum Rand gefüllt sein, um Vögel nicht zu gefährden.

Wie oft sollte man das Wasser wechseln?
Mindestens einmal am Tag, bei starker Beanspruchung vielleicht auch zweimal. Das Problem ist die Verkotung, wie beim Futterhäuschen auch. Stark verschmutztes Trinkwasser kann zu Vergiftungen führen. Es ist auch empfehlenswert, das Wasser nicht direkt in die Sonne zu stellen.

Funktioniert so ein Durstlöscher auch auf dem Balkon?
Ja, warum nicht. Ein Balkon mit Blumen und anderem Grünzeug ist für Vögel immer interessant.
Avatar
Ragwurz
 
Beiträge: 2218

Beitragvon re.nate » 22.06.2017, 16:50

Ich bin schon im Kopf alle Schalen :roll: durchgegangen und dann -
fiel mir ein, so 100 m von unserem Haus fliest der Mühlenbach durch unser Örtchen.
Dann sind die Vögel hier wohl versorgt.
Ich finde deinen Hinweis aber sehr gut, Ragwurz. :wink:
Avatar
re.nate
 
Beiträge: 1007

Beitragvon Ragwurz » 26.06.2017, 11:40

Nestlinge vom Grauschnäpper
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Avatar
Ragwurz
 
Beiträge: 2218

Beitragvon ValentinAK » 26.06.2017, 17:35

Heute wurde auswärts gefuttert und nicht im Nest
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Avatar
ValentinAK
 
Beiträge: 5093

Beitragvon Strippe » 14.10.2017, 19:39

Gestern hatte ich damit begonnen die 15 Nistkästen auf dem Gelände unserer Wohnanlage zu reinigen und zu kontrollieren.
Von 10 inspizierten Kästen sind 8 benistet worden, alles Meisennester.
Es gab ein angebrütetes Gelege mit 8 Eiern, und ein weiteres wo es nur beim Nestbau geblieben ist.
Der Rest war wohl erfolgreich gewesen.
Dazu vermisse ich einen Kasten, der ist einfach weg.
Ein weiteren barg ich aus einem vor kurzen umgestürzten Baum.
Und so sind noch 4 weitere Nachzusehen das mache ich nächste Woche.
Es sieht also in Gegensatz zu den letzten Jahren dieses mal in meinem Nistkastenrevier schon mal ganz gut aus wenn ich so in meine Liste der vergangenen Jahre sehe.
Avatar
Strippe
 
Beiträge: 3256

Beitragvon re.nate » 15.10.2017, 9:55

Das Rotkehlchen freut sich wohl auch über den goldenen Oktobersonntag.
Es singt und singt und singt. :D
Avatar
re.nate
 
Beiträge: 1007

Beitragvon Strippe » 17.10.2017, 21:32

Die Reinigung der letzten 4 Nistkästen war nicht so erfolgreich gewesen, Leerstände und in einem wahrscheinlich wieder ein braunes Pelztier wo ich mir nicht sicher bin was es überhaupt ist.
Den Vermissten Nistkasten fand ich im Dickicht wieder und wurde nach Überprüfung wieder aufgehängt. Ein weiteren hängte ich aus und nahm ihn zur Überholung in die Werkstatt, da Fäulnisschäden und Spechtschaden am Flugloch.
Aber das Spechte hier an meinen Kästen in Gange waren bemerkte ich das erste mal, ich kannte es nur aus anderen Gebieten, aber nicht hier im Wohnviertel.
Aber ich weis das Buntspechte auf dem nahegelegenen Friedhof leben, aber unsere Wäldchen locken auch diese an.
Aber ich hab ja noch drei selbst angefertigte Frontplatten aus Beton liegen :mrgreen:
Avatar
Strippe
 
Beiträge: 3256

Beitragvon HurdyGurdy » 22.10.2017, 17:11

Hallo Strippe,
das ist ja ein tolles Ehrenamt. Gratulation. Leider gibt es viel zu wenig Menschen, die sich um die Natur kümmern.

Vor der Abreise
Hausrotschwanz-juv-BK_K526464-A-1024.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Avatar
HurdyGurdy
 
Beiträge: 145

Beitragvon Joker_ » 26.10.2017, 16:56

Durch das Fenster fotografiert.
Leckere Beeren.

P1010787 (640x535).jpg

Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Joker_
Moderatorin der Regionalgruppe Zürich

Veranstaltung
Forum

Avatar
Joker_
moderator
 
Beiträge: 15914

Beitragvon ninanachteule » 26.10.2017, 17:10

Oh Joker_ ........Du hast auch einen Vogel? :wink: :lol: :lol: :lol: .........LG. Nina :oops: :wink:
Avatar
ninanachteule
 
Beiträge: 2713

Beitragvon Strippe » 26.10.2017, 17:44

Heute hatte ich mal den Nistkasten mit dem Fäulnisschaden begutachten können.
Es ist nur die Dachplatte betroffen die dann erneuert wird alles andere ist noch gut im Holz.
Der Kasten ist von 1989 und es gibt noch einen weiteren aus der Bauserie der aber in Ordnung ist.
Also altes Dach schon abgerissen, ein neues kommt demnächst drauf und nach Neuanstrich mit giftfreier Holzschutzfarbe kommt er wieder in den Baum.
Avatar
Strippe
 
Beiträge: 3256

Beitragvon Joker_ » 26.10.2017, 17:59

ninanachteule hat geschrieben:Oh Joker_ ........Du hast auch einen Vogel? :wink: :lol: :lol: :lol: .........LG. Nina :oops: :wink:


nina... :roll:
nicht nur einen :lol: :lol:

Die Amsel habe ich bei meiner Tochter fotografiert.

Ich habe aber auch welche im Garten.

Liebe Grüsse
Joker_
Moderatorin der Regionalgruppe Zürich

Veranstaltung
Forum

Avatar
Joker_
moderator
 
Beiträge: 15914
Mit Zitat antworten

Vorherige

Zurück zu Tiere & Natur