Ja schreibt man mit 2 c - Check
@ stimmt @Shekinah ....aber den SHREK ..... den schreibt man ( ohne mit 2C.... :oops: )

Und der SHREK löst bei manchem evt. einen SCHRECK aus und den schreibt man dann mit zwei C....
Dieses Thema wurde in "Kunst & Kultur" im thread "Unsere schöne Deutsche Sprache" auch schon sehr ausführlich und kritisch beleuchtet bzw. diskutiert.
Nur eine Info, keine Kritik (also bitte still halten :D )
Gerade sah ich ganz kurz in ARD Alpha die Sendung "GRIPS Deutsch", also schrieb ich die folgende Mail an die Redaktion:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich finde es äußerst lobenswert, Deuschen Deutsch zu vermitteln. Wenn Sie jetzt tatsächlich noch "Ihren Grips" einschalten, nämlich Deutsch in Deutsch vermitteln, also Latein wegzulassen und stattdessen die deutschen Worte verwenden, wäre Ihr Engagement geradezu überragend und somit richtungsweisend !

Oder ist es uns Deutschen peinlich, Worte wie z. B. Einzahl, Mehrzahl und Hauptwort zu verwenden ? Würden wir tatsächlich dem Rest der Welt dümmer erscheinen ?

PS:
Aus meiner Arbeit im Asyl-Netz: müssen wir wirklich Griechisch verwenden, um den Migranten die deutsche Sprache näherzubringen (Xylophon für den Buchstaben X) ?

Nein, ich bin kein AFD-Wähler
na Xanthippe für "X" geht ja dann auch nicht
Xaver vielleicht?........aber bayrisch ist ja auch nicht deutsch!? :?


und der Xaver eigentlich auch nicht :(
Also ich finde, in bestimmten Situationen und Angesichts der zügigen Globalisierung war Latein oder auch englisch nie wichtiger als heute.
Natürlich muss man wissen, wo man ausschließlich mit deutsche Termini zurecht kommt.
Aber es gibt zahlreiche Berufe im Bereich der Forschung, Wissenschaft und Medizin z.B. wo die korespodenz sich dankbar fremden begriffen bedient, denn nur so ist eine erfolgreiche Zusammenarbeit möglich.

Jede/r weiß was gemeint ist, wenn gesagt wird: Appendix, so wohl der Arzt in Deutschland, als auch einer in Dschibuti. Früher war das ein Privileg von „Gelehrten“, heute weißt das sogar Lieschen Müller und kommt meist schon mit fertige Diagnose in die Praxis.
 

Bild 
Zitat:
in bestimmten Situationen ... Latein ... im Bereich der Forschung, Wissenschaft und Medizin

Völlig richtig, "in bestimmten Situationen" ... bist Du schon mal geflüchteten Analphabeten aus fernen Ländern und Kulturen gegenübergestanden ?
Im Busch kommt sich sogar ein Akademiker oft hilflos und ratlos vor…
Also die Begegnung sollte man nicht so eindimensional nur darlegen. Aber wo ein Wille ist, dort ist auch eine Verständigung.
[ Theoretisch] 


Bild 




3/3 
@Karoerlich
im wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich läuft die Verständigung schon lange auf englisch....
einer Sprache mit rel. einfacher Grammatik .....so kann sich die ganze Welt ohne große Probleme miteinander verständigen ......gut so !

ansonsten bleibe ich bei meiner Meinung.....und ja - das ist vielleicht auch meine inzwischen größere Alterssturheit......

hier miteinander zu posten - da kann man doch lockerflockig posten......
auch mal "nix" oder "meine Denke" schreiben.....warum nicht....?

solange wir wissen - wie es "offiziell" geschrieben wird/werden muss ....im Amts-deutsch - im offiziellen Schriftdeutsch.... :roll:

hier unterhalten wir uns untereinander .......wobei wir aus ganz verschiedenen Ländern und Kontinenten kommen......
deshalb ist für mich die Unterhaltung vorrangig.... mit ab und zu mal einem Späßchen.... :wink:
Als die meisten Menschen nach acht Schuljahren von der Schule abgegangen sind und ihre Schulpflicht somit erfüllt hatten, mag es gereicht haben, die deutschen Bezeichnungen für die Wortarten, die vier Fälle, usw zu verwenden.
Aber auch diese waren nicht wirklich hilfreich. Denn mit welcher Begründung verwendet man das "Hauptwort"? Die Bezeichnung ist nicht logisch! Ebenso die Zeitformen:

ich spiele - Gegenwart - Präsens
ich spielte- Vergangenheit, - Präteritum
ich habe gespielt- 1. Vergangenheit, - vollendete Gegenwart - Perfekt
ich hatte gespielt - 2. Vergangenheit - vollendete Vergangenheit - Plusquamperfekt

Sowohl die Begriffe 1. und 2. Vergangenheit sind nicht hilfreich oder erklärend, wie auch vollendete Gegenwart und vollendete Vergangenheit nicht.

Heute wird bereits in der Grundschule mit den lateinischen Begriffen gearbeitet. Es ist für die Kinder nicht schwierig, da sie es von Anfang an so lernen. Und sie haben damit auch die Grundlage für das Erlernen der Fremdsprache.

@Gundulabella: Es geht hier nicht darum, wie Du oder andere hier schreiben, sich ausdrücken, sondern um die "richtige" deutsche Sprache. Was Du im stillen Kämmerlein, hier oder in Deinem Umfeld tust, ist Dir überlassen.

@ Allspuare: Der Erwerb der deutschen Sprache für Asylanten gestaltet sich völlig anders. Und für einen Analphabeten aus dem Hindukusch ist es mindestens so verwirrend, wenn die deutschen Begriffe verwendet werden. Bei ihm geht es erst mal um den Erwerb eines essentiellen Wortschatzes und nicht um die Feinheiten der Grammatik.

Nachtrag: Wer Spaß an der Sprache hat, dem empfehle ich die Bücher von Wolf Schneider. Sie sind lehrreich und amüsant zu lesen.
die "richtige" deutsche Sprache habe ich - ohne Probleme - jahrzehntelang geschrieben, weil ich die Forschungsberichte unserer Firma druckfertig machen mußte.....

was ich hier schreibe, ist nicht mein "stilles Kämmerlein daheim" sonderen eine Unterhaltung mit Leuten aus ganz unterschiedlichen Ländern......und wenn ich - auch sprachlich - blödeln will - bin ich niemand Rechenschaft schuldig, denn die Schreibe hier ist meine persönliche Schreibe.... :wink:

ps:
und die Leute, die deutsch nicht als Muttersprache haben - googlen, wenn sie sich nicht sicher sind über die Schreibweise....wo ist das Problem ?
und ich google ebenfalls, wenn ich bei einem Fremdwort kein sicheres "Wortbild" habe...
Jaja, die Denke und die Schreibe - zwei besonders schöne deutsche Wörter!

Jemand, der Deutsch lernen will, kann wahrscheinlich mit dem Wort "Vorvergangenheit" genausowenig anfangen wie mit dem Wort "Plusquamperfekt".

Interessant wäre ein Versuch, das Wort "Konjugation" ins Deutsche zu übertragen.
Mit einem einzigen Wort....
und jetzt müßte ich schon wieder googlen..... :wink:
Beugung würde ich sagen
Gundulabella hat geschrieben: ... jetzt müßte ich schon wieder googlen ...

Siehste ... nich ma deutsch könn' ...
cron