Seit meiner Kindheit haben mich Katzen begleitet. Es gab nur wenige Jahre, an denen keine im Haus war.

Zur Zeit bereichern drei ganz liebe Maine Coon Mädchen (9/9/15 J.) mein Leben :D

Ich hatte auch zweimal einen Hund (Schäferhundwelpe weibl. aus dem Tierheim und eine ältere Dalmatiner-Lady vom Züchter).

Gut, ich bin mit meinen 12 Pfoten ganz schon angebunden, möchte sie aber trotzdem nicht missen :)
Meine 6 Hunde sind teilweise aus dem Tierheim.
Ich hatte stellenweise 14 Hunde ( 10 Eigene und Pflegehunde ). Da habe ich noch ein bißchen größer gewohnt. Bin mit 11 Hunden gleichzeitig spazieren gegangen.
Früher hatte ich aller Art von Windhunden. Meine Erfahrung beruht auf 63 Pflegehunden, aus dem Tierschutz, aus 20 verschiedenen Rassen.Ich hatte noch 4 Katzen und Vögel, für die ich aber ein neues Zuhause gefunden habe. Mit den Fragen wie macht man das ........ das ist aus 30 Jahren Hunden und mittendrin mit - leben erworbenes Wissen. Das kann ich einfach und liegt mir.
Aktuell leben 3 Cocker Spaniel, 1 Deutsche Dogge, 1 Cinest Crested Dogmix und eine Betreuungshündin bei mir.
Ich musste aus gesundheitlichen Gründen mich verkleinern und suche ein neues Zuhause wo ich und die Hunde willkommen sind. Wenn Jemand was Kleines. günstiges, naturnahes weiß, bin ich für jede Hilfe dankbar. Am liebsten würde ich auf einem Hof mitleben.
Wir haben momentan 2 Katzen und 3 Meerschweinchen.
Bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Wir hatten Hasen, Katzen und natürlich auch immer einen Hund. Ich mag Tiere sehr. Mein Mann hatte sogar Enten.
Hundi und zwei Kaninchen begleiten uns schon seit Jahren.

Jetzt sind wir mal gespannt, wie lange derzeit noch die Fachgeschäfte für Tierbedarf geöffnet sind.
Nicht nur Menschen müssen essen und trinken sondern Hunde, Katzen, Pferde, Rinder und tausend andere Arten auch.

Abertausende Tiere stehen auch zum Verkauf in diesen Läden,
werden momentan aus Langeweile von ganzen Familie besucht und gekauft,
weil Zoos und Vergnügungen anderer Art derzeit nicht zur Verfügung stehen.

Wenn ich darüber nachdenke, kriege ich die Krise.
Ich habe einen schwarzen Kater, der mir vor 4 Jahren zugelaufen ist. Er ist schon etwas älter uns sehr gemächlich, wie ich! Passt gut zu mir und er ist zufrieden, wenn er sein Futter bekommt, viel schlafen kann und ab und zu draußen auf den Feldern die Gegend erkunden kann...
meine Amina ist jetzt zwölf Jahre und davon 8 Jahre bei mir. Sie wurde von Tierschützern als "Bonsai-Ami" im Internet inseriert. Ich erkundigte mich telefonisch was "Bonsai" bedeutet.
Man erzählte mir, dass sie kleiner als die ihrer Rasse (american cocker spaniel) sei. Sie wäre nach der Vermittlung der Züchterin von den Käufern hier in Deutschland in einem Gartenhaus, ohne menschlichen Kontakt, zur Zucht gehalten worden und die Tierschützer haben sie dort rausgeholt. Sie war in der Zwischenzeit wieder zur Züchterin nach Meckl./Vorp. zurückgegeben worden.
Ich bin dann dorthingefahren und nicht mehr allein zurückgefahren.
Seitdem ist sie mein "Schatten". Meine Chefs hatten ihr auch Zutritt zum Büro gewährt und so hat sich vieles für uns zum Guten gefügt.

Heute denke ich an manchen Tagen - was, wenn sie einmal nicht mehr ist.
Einen anderen Hund möchte ich nicht mehr weil man Tiere m.E. nicht vererben sollte. Aber wir denken und jetzt einfach - wir haben noch viele schöne gemeinsame Rentnertage
Amina und ich 9-18.jpg


Amina 20 Uhr.jpg

amina_am_tisch_passig_gemacht.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Strippe hat geschrieben: Ich habe seit Oktober letzten Jahres einen inzwischen 15 Jahre alten Cavalier King Charles-Spaniel Rüden.
Diesen hatte ich damals Kurzfristig von meiner Nachbarin übernehmen müssen die schwer erkrankte und vor einem Jahr dann an den Folgen verstarb.
So hatte ich den Hund vor dem Tierheim gerettet und da wir uns ja von vorher lange kennen war das ganze auch kein Problem gewesen.
Und das ist er:
IMG_0145%20(538x640).jpg

IMG_0160 (640x575) (2).jpg

Sehr nett von Ihnen, hat mich gerührt.
Bin die Dame mit den Wellensittichen - meine können wenn sie mich überleben in der Vorlière Seebach/ZH, wo ich Mitglied bin, einen Platz finden.
Ja, es ist wichtig für unsere Tiere zu sorgen.
Pulverfass
Hallo !
Seit 4 Wochen habe ich endlich wieder einen Hund !
Lenny kommt ursprünglich aus Spanien. Dort hat ihm wohl ein Vollidiot die Ohren abgeschnitten :oops: ! Er lebte hier dann 5Jahre bei einem Mann, der ihn wegen seiner eigenen schweren Erkrankung im Tierheim abgeben musste. Dort sass er
5 Jahre !!!!!! Wahrscheinlich zuerst weil er nicht perfekt aussieht und mittlerweile auch wegen seines Alters. :roll:
Bei mir geht es ihm nun endlich gut und er ist einfach super !
LG
Marlene
Hunde begleiten mich mein Leben lang. Aktuell habe ich eine knapp 3 Jahre Lady Lina, eine Bullmastiffhündin, mit der ich viel Freude habe. Wir haben auch 4 Kavaliere, die uns von Zeit zu Zeit zum Toben besuchen: Ole, Amor, Luke und Anton. Schön ist es, mit Hund unterwegs zu sein.