hi fumaria,

werde beobachten und dann reagieren.

viel wichtiger ist eine echt fähige Person, die mir meine pc-ecke aktiviert. vom funktionierenden beamer über drucker, kompatiblität mit Smartphone und tv herstellen.

sicher kann ich durch tagelanges fummeln und vielen versuchen, und machen und tun, ans ziel kommen.....aber es geht doch sicher auch anders......

gut für mich, gut für meinen pc...denn dann spreche ich wieder mit ihm.... :D

ps.und neue bilderchen kommen !!
@ aragon1, da kann ich Dir nur empfehlen was ich schon immer so gehalten habe.
Buche Dir beim studentischen Arbeitsvermittlungsdienst einfach einen Studenten der Informatik für 2 Stunden à circa 12,50 €ronen. Und dann funzt bei Dir alles wie es soll.
wow.
das ist mal eine supermäßige information.
schade, dass du nicht weiblich bist und nicht älter als.......und vor allem keinen bart trägst..
sonst würde ich dich knutschen.......... :D :lol: :D :lol:

ich hoffe, du verstehst spass...?
meine überschwängliche freude mit hoffnung auf professionelle hilfe ist geplatzt wie eine seifenblase.
dein supertipp -fumaria- mit den studenten hat sich für meinen bereich erledigt.
als landbewohner ohne infrastruktuelle anbindung hast du keine möglichkeit, von studenten angefahren/besucht zu werden.
auch ein angebot, anreise usw. zu bezahlen, erzielte keinen erfolg.

nun hänge ich wieder mit meiner vorhandenen technik und wurschtel mir einen zurecht. wow. was giesst das im moment.
ich kann auch sagen: der himmel weint und trauert mit mir.
.....@aragon - und wenn Du mal einen Aushang an´s
schwarze Brett vom nächstgelegenen Gymnasium machst?
Gruß Nina.......und viel Erfolg!
@Nina, das ist eine gute Idee und dazu möchte ich eine Erfahrung schildern, die ich gemacht habe: Vor ca. 3 Jahren habe ich im hiesigen Rathaus eine kurze Wartezeit überbrücken müssen und sah eine 'Seniorenzeitschrift', die ich sonst ignoriert hätte. (Ich gehöre ja nicht dazu! :wink: )

Darin sah ich eine Anzeige einer kleinen Firma (?). Sie hatte sich Jahre zuvor aus Schülern und einem Lehrer des hiesigen Gymnasiums gegründet mit dem Ziel, Senioren bei Internetproblemen zu helfen.

Die damaligen Schüler bieten Kurse (auch Digitalfotografie etc.)
zu wirklich auf Rentner zugeschnittenen Preisen an, bei denen z.B. für 5 Kursteilnehmer 3 - 4 Dozenten helfen und sie machen auch Hausbesuche.

Es ist eine tolle Idee!
dank an euch beide...

aber... jetzt überlege ich gerade, wo hier ein gymnasium ist.
nun, ich werde sicher eins finden.
vielleicht rotenburg.
An einem Gymnasium wird nicht zwingend IT unterrichtet. Übrigens gehört IT auch zum Lehrstoff an Realschulen, an der BOS, FOS. Aber nicht gerade für dieses Problem.

Schau Mal in den Kleinanzeigen der lokalen Wochenblätter, da inserieren manchmal kleine Firmen oder auch Privatpersonen für solche Probleme. Aber Achtung, da ist nicht jeder empfehlenswert. Bei uns in der Kleinstadt gab's einen solchen Laden, der war kompetent und gut.

Deinen PC ans Netz zu bringen dürfte das Problem nicht sein. Das schaffst Du allein. Dein Rechner erkennt das WLAN Netz Deines mobilen Routers. Dieses anklicken und Dich mit dem Dir vom Provider genannten Passwort anmelden, das war's. Das brauchtest Du auch für Dein Smartphone.

Das einzige was zu beachten ist, ist das Volumen Deines Vertrages. Nur zum surfen kommst Du mit gut 3 GB aus. Möchtest Du auch Filme sehen und Musik hören brauchst Du mehr. 1&. bietet glaub ich 15 GB LTE, und das ist schnell für Otto Normalverbraucher, für um die 20 € oder 35 € im Monat an. Cong.... hat sicher was Ähnliches. Müsste ich gucken. Im Übrigen ist Cong.. die Billigtochter der Telekom. Warum sollte man sich da nicht trauen? Bei mir geht's halt nicht so gut. Ich habe Cong.... und 1&. LTE.

Der Vorteil des Routers gegenüber dem Stick, Du kannst mit mehreren Geräten gleichzeitig dran. Notebook, Tablet, Smartphone.

Als ich umgezogen war, gab's auch Mal eine unbegrenzte Flat per WLAN Stick und der war Beigabe. Das müsste man googeln können.

100 € im Monat wäre mir zu teuer und für meinen Bedarf nicht nötig. Ich gucke aber auch kaum Filme.
Ach ja. Den Drucker erkennt Dein PC auch von selbst. Zumindest jene der letzten sicher 10 oder mehr Jahre.

TV mit Notebook ist auch machbar, steht in der Bedienungsanleitung des TV Gerätes. Vermutlich mit HDMI. Notfalls die Bedienungsanleitung aus dem Netz downloaden.

Mit Beamer hatte ich nur ein Mal kurz beruflich zu tun. Der funktionierte über USB an Notebook.




Korrektur zum Beitrag davor, um die 20 € (die 35 gehören weg). Ich hab jetzt doch noch nachgesehen @Aragon, Dein Provider bietet ja auch einen mobilen Home WLAN Router an, mit einer Flat von 30 GB um 20€.

Ich hab einen für unterwegs.
maybe... hat geschrieben: 100 € im Monat wäre mir zu teuer und für meinen Bedarf nicht nötig. Ich gucke aber auch kaum Filme.


*Lach*
Ich habe einen Datenvolumenverbrauch von mindestens 500 GB pro Monat, weil bei mir selbst das Telefonieren über Skype und das Internet läuft, der Fernseher ebenso, weil viel Netflix und Amazon Prime geschaut wird. Da finde ich den Preis schon angemessen vorher hatte ich den Geschäfts-Tarif der war doppelt so teuer und davor mußte ich ständig Datenvolumen nachkaufen..
maybe...

habe auch so eine selbstbewusste nachbarin, die mir mal eben alles von tablet auf notebook rüberspielen wollte.....hmm...

nur mal so, "und hier noch ein bisschen, und da noch ein wenig"...
(letztendlich ging nichts)

habe auch schon inhaber von fachgeschäften schwitzen sehen...

nene, liebe maybe, so einfach ist das nicht, wenns denn wirklich korrekt sein soll.

ich kann auch pc-mäßig fummeln und machen und tun, weiss aber manchmal nicht, wie ich auf dem weg zum richtigen ergebnis gekommen bin und möchte nicht wissen, was ich alles eben auf diesem weg unnütz und falsch gemacht habe.....

aber.... jetzt hab ich einen (so ich hoffe) spezialisten gefunden, der mir am montag alles hoffentlich zu meiner zufriedenheit einrichtet.

danke nochmal an alle für die vielen tipps und dann gehts auch endlich weiter mit infos übers mobilheim und sicher auch mit ein paar ganz neuen fotos.

eins ist jedenfalls festzustellen:
die anschaffungskosten sowie das ganze "mit allem drum und dran" stehen ganz am anfang und sollten wohl bedacht sein.
Ja, es ist immer schön, wenn Mitmenschen so gut Bescheid wissen. :wink:

Gut, dass du für deine Bedürfnisse einen hoffentlich richtigen Spezialisten gefunden hast, der deine Probleme in den Griff bekommt.
@aragon. Schön, dass Du zu Deinem Ziel kommst. Ich wünsche Dir Erfolg und bin gespannt auf neue Bilder und neue Berichte.

Logisch ist es gut sich vor den Anschaffungen zu überlegen, was man braucht. Sieht man schon an dem massiven Unterschieden im Bedarf an Datenvolumen. Eine gute Beratung ist sicher förderlich.

Mein Job ist im Bereich der IT seit 40 Jahren. Auch wenn softwarelastig, hab ich auch mit Hardware zu tun und halt eine andre Herangehensweise an die Sache. So habe meine Sachen immer zum Laufen gebracht und wollte Dir nicht zu nahe treten.
sorry maybe,

so sollte das nicht rüberkommen.

ich machs leider manchmal wie im leben..... fettnäpfchen, wo bist du...??

nimm es also nicht so tragisch und laß dich entschuldigend in den arm nehmen..
aragon1 hat geschrieben: hallo,
wie vor langer zeit versprochen. (das mob.heim ist da und steht auf dem platz)
also: dazu ein paar bilderchen in meiner galerie.
wenn fragen dann fragen. :D


Hallo lieber Aragon - nun ist ja etwas Zeit vergangen,... gerne wüsste ich ... wiees Dir so geht mit dem Mobil-Heim/Mobilhome. Ich bin Fan von dieser Art des Lebens und denke auch darüber nach so zu wohnen? Was muss man unbedingt beachten? Was kannst Du einen "Neuling" da an Rat geben? Ganz liebe Grüße von Susi 1963
cron