DaphTam hat geschrieben: ... im Grunde ist das Mobilheim - egal ob auf Rädern oder auf dem Wasser - die Antwort auf alles, was gerade als neuer Kriterienkatalog fürs Wohnen in mein Wahrnehmungsfeld rückt.

Floating Homes und Tiny Houses fand ich schon seit langem toll - aber jetzt befasse ich mich ersthaft damit :!:

Und was ich wichtig finde: ein paar andere drum herum, die genauso wohnen.
Weil's wahrscheinlich viel angenehmer ist und auch sicherer.



Dazu kommt noch, dass nur geringe anteilige Nebenkosten und die Pacht fürs Grundstück anfallen, für 300 qm Parzelle ca. 150 € im Monat und DU KANNST FAST IMMER HAUSTIERE halten und jeden Abend Grillen oder Feuerchen machen und mit anderen zusammensitzen. *lach*
... also das mit dem am Lagerfeuer-Sitzen klingt schon nicht schlecht ... Oder anders gesagt: Es braucht vielleicht auch neue Formen des Wohnzimmers/der Eckkneipe, wo man sich mit anderen trifft, falls man das möchte.
DaphTam hat geschrieben: ... also das mit dem am Lagerfeuer-Sitzen klingt schon nicht schlecht ... Oder anders gesagt: Es braucht vielleicht auch neue Formen des Wohnzimmers/der Eckkneipe, wo man sich mit anderen trifft, falls man das möchte.


Es gibt unter Campern eine ungeschriebene Regel.
Wenn man draußen ist, dann ist man kontaktoffen kommunikationswillig und wenn man drinnen ist, wird man nicht gestört, es sei denn man hat Einladungen ausgesprochen.