Hallo Ihr!

Vor kurzem hat mir eine Bekannte von Hanföl erzählt. Sie ist ganz begeister und schwört darauf, dass sie sich nach einer täglichen Einnahme viel besser und fit fühlt. Auch Ihr Cholesterinspiegel wurde niedriger.
Natürlich hat mich das auch interessiert und ich habe ein bisschen recherchiert.

Im Bio Hanföl sind nicht nur wertvolle Fettsäuren sondern auch wichtige Vitamine und Mineralien enthalten:
- Omega 3 Fettsäuren
- Omega 6 Fettsäuren
- Linolsäure
- Gamma Linolsäure
- Ölsäure
- Palmitinsäure
- Stearinsäure
Durch die entzündungshemmde Wirkung der Linolsäure hilft Hanföl bei Hautkrankheiten und anderen chronischen Entzündungskrankheiten.

Bei Arthritis, Rheuma, Arthrose, Neurodermitis oder
Schuppenflechte unterstützt das wertvolle Bio Hanföl. Es schützt Ihre Haut,
versorgt sie mit Nährstoffen und hilft mit entzündungshemmenden Effekt.

Das Bio Hanföl ist außerdem sehr wirkunsvoll für Ihre Nervenfunktionen. Ihre Zellen werden durch die Einnahme repariert und regeneriert.

Weiters können Sie es bei Hormonstörungen, PMS oder zur Cholesterinspiegel- und Blutdrucksenkung anwenden.

Auch wirkt es sich positiv auf die Seele und Wohlbefinden aus.

Mittlerweile habe ich es auch probiert und hab mir ein Bio Hanföl von:

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________

gekauft.
Ich bin super begeistert. Es schmecht nicht nur toll, ich fühle mich wirklich besser. Ich mache mir einfach jeden Tag einen schönen grünen Salat und verfeinere es mit ein paar Löffeln Hanföl.

Habt Ihr denn schon Erfahrung damit?

Ich freue mich über eure Nachrichten
Liebe Grüße
Elisabeth
Meine Erfahrung sagt, dass du mit deiner Werbung demnächst hier rausfliegen wirst.
barbera hat geschrieben: Meine Erfahrung sagt, dass du mit deiner Werbung demnächst hier rausfliegen wirst.


Oh das tut mir leid, dass das für dich wie Werbung wirkt.
Ich bin einfach wirklich begeistert.
Aber gut, wie du meinst :)
Ich meine, dass welches nicht sein sollte, ist der Link
An sonnst finde ich nichts Anstößiges, welches dem Reglement von 50+ entspricht.
Hanf ist was Feines, aber links zu einem Produkt sind ganz einfach verboten - so isses.
Ich hab die Regeln nicht gemacht.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Unglaublich, für wie dumm frau gehalten wird.
Kauf dir doch eine 1/4 Seite in der Rentnerbravo.
Zitat ElisabethGoetz:
"Ich bin super begeistert. Es schmecht nicht nur toll, ich fühle mich wirklich besser. Ich mache mir einfach jeden Tag einen schönen grünen Salat und verfeinere es mit ein paar Löffeln Hanföl. "


100 ml kosten 8.90 Euro, ein Esslöffel hat i.d.R. 15 ml, du erhältst also 6 - 7 Esslöffel aus dem Gläschen für 8.90. Wieviel Löffelchen täglich nimmt dann denn für verschiedenen Beschwerden ?
Meine Hochachtung, wir sind hier keine Rentnerbravo. Unseriöse Werbung für Produkte auf dem Markt für Gesundheit werden sofort als solche benannt. Die übliche Werbemasche wird als unangenehm und betrügerisch empfunden. Diese sachlichen Diskussionen sind für mich deshalb so bemerkenswert, weil ich bei meinem Beginn hier im Forum vor einem Jahr noch ein ganz anderes "Klima" empfunden habe. Da wurde z.B. noch vehement für Homöopathie zur alleinigen Krebsbehandlung geworben und entsprechende Kliniken angekündigt.
"Ich freue mich über Eure Nachrichten"
Felix
Das Lehrfach Homöopathie wurde rigoros vom Lehrplan der Med.Uni in Ö gestrichen.
Mitten im Semster - ich bin fassungslos!
Vor allem bin ich fassungslos über die Arroganz, alternative Bahandlungsmethoden nicht ganz einfach neben den klassischen bestehen lassen zu können.

Mein Mißtrauen gehört immer den Menschen, die glauben, im Besitz der einzig wahren Wahrheit zu sein, und damit meine ich sowohl die Schulmediziner als auch die deklarierten Gegner davon.
Reden wir mit Vernunft? Es könnte ja sein, dass die Entscheidung getroffen wurde, weil die Wirkungserklärung dermaßen haarsträubend ist, dass sie einfach nicht seriös lehrbar ist. Wirkungen von Stoffen sollen durch klopfen auf das Molekül Wasser übertragen werden - selbst wenn kein Molekül der Erstsubstanz mehr vorhanden ist. Ohne klopfen keine Homöopathie. Der medizinische Laie muss sich schließlich auf die Schulmedizin der Universitäten verlassen können, sie tauschen ihr Wissen ständig weltweit aus. In Deutschland ist es im Gegensatz zu Österreich so, die Gesetzlichen Krankenkassen bezahlen jährlich für dieses Angebot 600 Millionen Euro. Die österreichischen Krankenkassen nichts.
Und trotzdem rechnet es sich in Deutschland, denn durch die alternative Einnahme der Homöopathie sparen die Krankenkassen Milliarden an teuren Arzneimitteln. Krebsbehandlungen haben mittlerweile Kosten von 100.000 Euro pro Jahr erreicht. Es ist zynisch aber war, jeder "gläubige" Alternative spart der Gemeinschaft Geld.
Felix
Naja, ich bin ein lebendes Beispiel, das Schulmediziner in Staunen versetzt hat, weil ich meine Gesundheit in die eigenen Hände genommen habe und etwas erreicht habe, das die Ärzte für völlig unmöglich gehalten haben. Nach deren Prognose müsste ich nämlich in einem Pflegeheim im Rollstuhl vor mich hin sabbern. Darauf können alle lange warten, nicht mit mir. Dann gerne geklopftes Wasser oder einfach nur Anwendung meines eigenen Wissens. Wer heilt hat recht, auch wenn es niemand versteht. Selbstheilung ist die beste Heilmethode.

Und was den Hanf betrifft, dann doch schon gleich CBD-Hanf für medizinische Zwecke. Hanföl für Salat hat nicht diese Wirkung, die CBD-Oel hat. Ich verwende aber auch Hanföl in der Küche und auch weitere legale Hanfprodukte.

Hier in der Schweiz darf CBD-Hanf legal angebaut werden und meine Pflanzen gediehen prächtig. Nächstes Jahr gibts neue.
[quote]Es könnte ja sein, dass die Entscheidung getroffen wurde, weil die Wirkungserklärung dermaßen haarsträubend ist, dass sie einfach nicht seriös lehrbar ist.[/quote]

Die Lehrveranstaltung war ursprünglich dazu gedacht dass Thema Homöopathie kritisch zu betrachten. Benutzt wurde sie als reine Werbeveranstaltung für Homöopathie. Auch wurden Behauptungen veröffentlicht das es Untersuchungen der MedUni Wien gebe welche belegen, das es homöopathisch Behandelten Patien besser gehe etc. .....obwohl es keine belastbaren Ergebnisse / Untersuchungen dafür gab.
ElisabethGoetz hat geschrieben: Hallo Ihr!

Vor kurzem hat mir eine Bekannte von Hanföl erzählt. Sie ist ganz begeister und schwört darauf, dass sie sich nach einer täglichen Einnahme viel besser und fit fühlt. Auch Ihr Cholesterinspiegel wurde niedriger.
Natürlich hat mich das auch interessiert und ich habe ein bisschen recherchiert.

Im Bio Hanföl sind nicht nur wertvolle Fettsäuren sondern auch wichtige Vitamine und Mineralien enthalten:
- Omega 3 Fettsäuren
- Omega 6 Fettsäuren
- Linolsäure
- Gamma Linolsäure
- Ölsäure
- Palmitinsäure
- Stearinsäure
Durch die entzündungshemmde Wirkung der Linolsäure hilft Hanföl bei Hautkrankheiten und anderen chronischen Entzündungskrankheiten.

Bei Arthritis, Rheuma, Arthrose, Neurodermitis oder
Schuppenflechte unterstützt das wertvolle Bio Hanföl. Es schützt Ihre Haut,
versorgt sie mit Nährstoffen und hilft mit entzündungshemmenden Effekt.

Das Bio Hanföl ist außerdem sehr wirkunsvoll für Ihre Nervenfunktionen. Ihre Zellen werden durch die Einnahme repariert und regeneriert.

Weiters können Sie es bei Hormonstörungen, PMS oder zur Cholesterinspiegel- und Blutdrucksenkung anwenden.

Auch wirkt es sich positiv auf die Seele und Wohlbefinden aus.

Mittlerweile habe ich es auch probiert und hab mir ein Bio Hanföl von:

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________

gekauft.
Ich bin super begeistert. Es schmecht nicht nur toll, ich fühle mich wirklich besser. Ich mache mir einfach jeden Tag einen schönen grünen Salat und verfeinere es mit ein paar Löffeln Hanföl.

Habt Ihr denn schon Erfahrung damit?

Ich freue mich über eure Nachrichten
Liebe Grüße
Elisabeth


Bei Arthritis, Rheuma, Arthrose, Neurodermitis oder
Schuppenflechte unterstützt das wertvolle Bio Hanföl. Es schützt Ihre Haut,
versorgt sie mit Nährstoffen und hilft mit entzündungshemmenden Effekt.

Und hierin liegt d a s grosse Missverständnis. Zwar wirkt es auch entzündungshemmend, aber es geht eindeutig nicht gegen die Ursache vor. Und mit der Zeit tritt eine Verschlimmerung ein. Es wird nämlich immer mehr Hanföl benötigt, da immer mehr neue Schmerzrezeptoren ausgebildet werden. Zur Therapie der o.a. Erkrankungen nutzt es definitiv nicht. Die Entzündungen kriegt man auch schnell mit einer Spritze in den Griff. Und dann kann man die Ursache behandeln.
Ach ne oder?
Es ist halt nicht von jedem ein qualifizierter Kommentar zu erwarten.

In diesem Sinne : einen schönen Tag noch.