Generation 50plus verliert Geld, aber nicht den Mut

Trotz Verlusten und Sparmaßnahmen bleiben Deutschlands Fünfziger frohen Mutes München, 27.04.2009 - Deutschlands Generation 50plus spürt die Wirtschaftskrise und doch ist die Stimmung ungebrochen. Fast alle haben Kapital verloren und schauen heute genauer aufs Geld. Der Konsumfreude tut das allerdings keinen Abbruch - Deutschlands Fünfziger bleiben reiselustig. Und den Banken vertraut heute höchstens noch jeder Dritte.

Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des 50plus-Treff. Deutschlands Internet-Portal für Partnersuche, Freundschaft und Freizeitgestaltung in der Generation 50plus hat seine Mitglieder zur aktuellen Wirtschaftslage und ihrem jetzigen Konsumverhalten befragt. Demnach haben 72 Prozent aller Befragten seit Beginn der Wirtschaftskrise Geld verloren, die meisten davon (56 Prozent) durch Investitionen in Aktien oder Fonds. Nur jeder Vierte (28 Prozent) gibt an, durch die Wirtschaftskrise bisher kein Geld verloren zu haben.

Einen Urlaub? Mehrere!

Der Reiselust tut das allerdings keinen Abbruch: Nur 13 Prozent der Befragten über 50 Jahre lassen ihren Urlaub in diesem Jahr ausfallen. 87 Prozent machen Urlaub wie immer, gegebenenfalls mit kleinen Einschränkungen. Ein Drittel der Befragten fährt sogar mehrere Male in Urlaub.

Bei der Finanzierung schauen die Lebenserfahrenen allerdings schon aufs Geld. So sparen drei von vier Befragten an den kleinen Dingen im Alltag oder schieben größere Anschaffungen bis auf Weiteres auf, um sich Ausflüge und Reisen zu gönnen. Jeder Vierte hat an seinem Konsumverhalten nichts geändert.

Für die Generation ab 50 ist Gesundheit wichtiger als Geld

Angesprochen auf die Wirtschaftskrise antwortet jeder Zweite, sich keine Sorgen um die Zukunft zu machen. Zwar halten nur sechs Prozent die Renten für sicher, dafür antworten 43 Prozent, dass ihnen ihre Gesundheit - selbst bei gewissen Einbußen - wichtiger ist als Geld.

Ein bitteres Zeugnis gibt es allerdings für die Banken: Nicht einmal jeder Dritte (28 Prozent) ist der Meinung, dass sein Geld dort gut aufgehoben ist. Ein Drittel hortet das Geld lieber unter dem eigenen Kopfkissen, ein weiteres Drittel gibt es am liebsten direkt aus, frei nach dem Motto: "Das Geld muss in die Wirtschaft."

Über den 50plus-Treff:

Der 50plus-Treff ist ein Internet-Portal für Partnersuche, Freundschaft und Freizeitgestaltung, das konsequent auf die Generation 50plus ausgerichtet ist. Ursprünglich als Partnerbörse gestartet hat sich das Portal bis heute zu einem aktiven Netzwerk von über 80.000 Mitgliedern entwickelt, die sich in Themenforen und Regionalgruppen weit über die Partnersuche hinaus austauschen und vernetzen. In mehr als 45 regionalen Interessensgruppen organisieren Mitglieder regelmäßige Treffen, um den gemeinsamen Meinungsaustausch auch außerhalb des Internets zu fördern.

Seit Februar 2006 ist der 50plus-Treff als erste Online-Partnerbörse durch den Bundesverband 50 Plus e.V. zertifiziert. Das Gütesiegel steht für höchste Qualitäts- und Servicestandards für die speziellen Ansprüche der Generation 50plus. Der 50plus-Treff wurde im Juni 2005 gegründet und wird von the-e-project.de OHG aus München betrieben. Geschäftsführer sind Sven und Marianna Exter.

Alle Pressemitteilungen finden Sie hier.

Pressekontakt
ZAMCOM GmbH, Geschäftsbereich Kommunikation
Rebecca Herrmann
Eupener Str. 159
50933 Köln
Tel.: +49 (0)221 179 193 0
Fax.: +49 (0)221 179 193 29
E-Mail: presse@50plus-treff.de