Von der virtuellen zur realen Begegnung - Generation 50plus an der Spitze eines Trends

München, 21.07.2010 - Das Internet verbindet heute weltweit ca. 1,5 Milliarden Menschen, allein in Deutschland sind es über 40 Millionen. Internet-Foren, Chats und Online-Kontaktbörsen boomen. Doch in diesem Universum der unbegrenzten Möglichkeiten bilden sich auch kleine Gruppen, entstehen enge Freundschaften und finden sich Partner fürs Leben. Dazu reicht der virtuelle Kontakt allein meist nicht aus, und so führt dieser immer häufiger auch zu realen Begegnungen.

Eine Vorreiterrolle in diesem Trend des jungen Mediums Internet nimmt dabei überraschenderweise die Generation 50plus ein. "Best Ager" sind in zahlreichen Regionalgruppen spezieller Online-Plattformen aktiv und organisieren persönliche Verabredungen, zu denen sich je nach Interesse größere oder kleinere Gruppen zusammenfinden.

"Ich habe viele sehr gute Freunde kennengelernt."

Bonnie (60) aus Gronau und Volker (54) aus Frankfurt haben viele Erfahrungen mit solchen Treffen gemacht. Sie sind die Moderatoren ihrer Regionalgruppen bei 50plus-treff.de (www.50plus-treff.de) und organisieren regelmäßig Treffen. "Ich habe dabei viele nette Leute und sehr gute Freunde kennengelernt", erzählt Bonnie. "In Gesellschaft sein, ein netter Nachmittag beim Kaffeeklatsch draußen im Biergarten - das ist einfach nur schön." Und manchmal entsteht daraus sogar noch mehr: "Neben vielen Freundinnen habe ich bei einem Treffen auch meinen Lebenspartner gefunden. Aber nicht alle, die zu den Treffen kommen, suchen auch einen Partner." Ähnlich sieht es auch Volker: "Bei vielen ist das Thema Partnersuche unterschwellig schon vorhanden. Andere sind einfach der Geselligkeit wegen da. Meine persönliche Motivation ist es einfach, Menschen kennenzulernen. Und bei einem Treffen hat man Gelegenheit, mit jedem mal ein paar Minuten zu sprechen."

Eine Begegnung von Angesicht zu Angesicht

Ein Gruppentreffen bietet in vielerlei Hinsicht Vorteile. "Anders als im Forum sieht man den Gesprächspartner, kann sich auf seine Gefühlslage einstellen. Man sieht an der Mimik und Gestik, wie es jemandem gerade ums Herz ist", findet Bonnie. Und auch für die Partnersuche sieht sie einen besonders positiven Aspekt: "Viele sind frustriert, wenn sie jemanden im Internet kennenlernen und dann beim ersten Treffen feststellen müssen, dass es einfach nicht passt. Wie macht man das dem anderen klar? Bei einem Regionalgruppen-Treffen kann man sich locker kennenlernen, ohne sich direkt zu verabreden, kann sich unterhalten, mit wem man sich sympathisch ist. Der Schritt zu einem Date ist dann wesentlich einfacher." Der Meinung ist auch Volker: "Die Begegnung im realen Leben muss für mich dazukommen."

Von Spielekreisen bis zu Rockkonzerten

Die Aktivitäten, die bei einem solchen Treffen stattfinden, sind dabei sehr unterschiedlich und gehen über das Klischee des Kaffeekränzchens oder Stammtisches weit hinaus. Das Spektrum reicht von Spielekreisen über Konzerte und Ausflüge bis hin zu Sylvesterfeiern. "In Frankfurt gab es auch mal eine English Speaking Group", erzählt Volker, "und vor Kurzem haben wir ein Bowlingtreffen vereinbart."

Sympathie im Chat wird meist bestätigt

Die Einladungen zu den Treffen veröffentlichen die beiden in den Foren von 50plus-treff.de oder verschicken via Internet persönliche Nachrichten an die Nutzer. So sind etwa in der Regionalgruppe Gronau oft auch Mitglieder anderer Gruppen dabei. "Zu unseren Treffen kommen auch Leute aus Braunschweig, Hannover, manchmal sogar aus Hamburg oder Berlin", erzählt Bonnie. "Es passt einfach in der Gruppe, jeder ist willkommen. Wir sind alle in einem Alter, wo man schon das ein oder andere erlebt hat. Da tauscht man sich gerne mit Leuten aus, die das Gleiche erlebt haben. Und meistens ist es so: Wer im Chat sympathisch rüberkommt, ist einem auch bei einem Treffen sympathisch."


Über den 50plus-Treff
Der 50plus-Treff ist das Internet-Portal für Partnersuche, Freundschaft und Freizeitgestaltung, das konsequent auf die Generation 50plus ausgerichtet ist. Ursprünglich als Partnerbörse gestartet hat sich das Portal bis heute zu einem aktiven Netzwerk von über 120.000 Mitgliedern entwickelt, die sich in Themenforen und Regionalgruppen weit über die Partnersuche hinaus austauschen und vernetzen. In mehr als 45 regionalen Interessensgruppen organisieren Mitglieder regelmäßige Treffen, um den gemeinsamen Meinungsaustausch auch außerhalb des Internets zu fördern.

Seit Februar 2006 ist der 50plus-Treff als erste Online-Partnerbörse durch den Bundesverband 50 Plus e.V. zertifiziert. Das Gütesiegel steht für höchste Qualitäts- und Servicestandards für die speziellen Ansprüche der Generation 50plus. Der 50plus-Treff wurde im Juni 2005 gegründet und wird von the-e-project.de OHG aus München betrieben. Geschäftsführer sind Sven und Marianna Exter.

Alle Pressemitteilungen finden Sie hier.

Pressekontakt
ZAMCOM GmbH, Geschäftsbereich Kommunikation
Rebecca Herrmann
Eupener Str. 159
50933 Köln
Tel.: +49 (0)221 179 193 0
Fax.: +49 (0)221 179 193 29
E-Mail: presse@50plus-treff.de