"Silver Surfer" mit Rückenwind - Die Generation 50plus erobert das Internet

München, 28.02.2011 - Mal eben via Skype anrufen, auf Facebook chatten und neue Freunde auf Internetportalen finden. Denkt man bei diesen Aktivitäten in erster Linie an den Alltag von Teenagern, so irrt man. Denn immer mehr Best Ager nutzen die digitalen Kommunikationsmöglichkeiten und können sich ein Leben ohne Computer und Internet gar nicht mehr vorstellen.

Eine der bekennenden "Silver Surfer" ist Marlene. Die 78-Jährige lebt in Niedersachsen und ist aktiv im World Wide Web unterwegs. Nicht nur das, auch das Web 2.0 ist für sie keine Unbekannte. Statt Kaffeekränzchen wird gechattet und neue Freunde finden sich schnell weltweit. Aber wie finden die Best Ager den Weg ins Internet? Oftmals sind es Kinder und Enkelkinder, die den Weg ebnen. "Vor zwölf Jahren brachte mir mein Sohn einen gebrauchten PC vorbei", erzählt Marlene. "Ich war zu der Zeit ziemlich am Boden zerstört und meine Kinder dachten, sie könnten mich mit dem Gerät aufmuntern. Anfangs war ich überfordert und saß unglücklich vor dem Kasten. Mein Sohn hat es mir zwar ein wenig gezeigt, aber ich hatte noch so viele Fragen. Was mache ich jetzt mit dem Ding, dachte ich mir." Doch Marlene wurde neugierig und begann sich mit dem Computer auseinanderzusetzen. "Meine Enkel hatten mir einiges erklärt, aber das ging mir alles zu schnell. Ich habe mich dann zu einem VHS-Kurs für Senioren angemeldet."

Große Nachfrage bei Einsteigerkursen

Für viele "Silver Surfer" beginnt das Abenteuer Internet mit einem Kurs bei der Volkshochschule. Petra Tenbrink von der Volkshochschule Köln kann das bestätigen: "Das Computerkursangebot (ca. 40 Kurse im Jahr) für die Generation 50plus wird gut angenommen und war in den letzten Jahren nicht vom ansonsten üblichen Rückgang bei Computer-Einsteigerkursen betroffen. Best Ager sind mit rund 400 Teilnehmenden pro Jahr eine für die VHS wichtige, große und stabile Zielgruppe." Dabei sind es in erster Linie Computer- und Internet-Grundkurse, die gefragt sind.

Bei Marlene blieb es nicht nur bei dem Einsteigerkurs. "Anschließend habe ich einen Kursus an der Uni besucht, der extra für die Gasthörer eingerichtet wurde." Außerdem betreut die 78-Jährige alle drei Wochen einen Surfkurs im VHS-Computer Club "Senioren @ns Netz". Diese Entwicklung ist für Petra Tenbrink nichts Ungewöhnliches: "Viele Senioren, die einen Einsteigerkurs absolviert haben, treffen sich danach regelmäßig in unseren Computer Clubs. Hier können Fragen gestellt, Gelerntes aufgefrischt und persönliche Kontakte aufrecht erhalten werden."

Der digitale Alltag der 50plus Generation

Neben Emails und Nachrichten sind für Marlene soziale Netzwerke sehr wichtig. Seit Jahren engagiert sie sich bei 50plus-Treff. Als sie sich angemeldet hat ging es ihr nicht hauptsächlich darum einen neuen Partner zu finden: "Ich war in erster Linie an einer Freundschaft interessiert. Wissen Sie, es gibt Frauen in meinem Alter, die sind erst komplett mit einem Mann an ihrer Seite. So bin ich nicht. Ich bin selbstständig und das ist gut so. Natürlich wäre es schön, wenn sich etwas ergibt. Aber das ist nicht vordergründig."
Seit Jahren engagiert sie sich und ist aus dem Portal kaum mehr wegzudenken. Das beruht auf Gegenseitigkeit: "Das Portal ist zu einer Art digitalen Heimat geworden. Ich habe sehr viele nette Menschen darüber kennengelernt und virtuelle Freundschaften geschlossen. Darüber hinaus bin ich so etwas wie eine Instanz, ein Fels in der Brandung für manche. Und ich muss gestehen, ich habe auch schon mal Amor gespielt." Dabei schmunzelt die aktive Best Agerin.

Doch wie beurteilt die 50plus-Treff.de-Userin selbst das Surfverhalten ihrer Generation? "Viele suchen im Internet nach Partnern, Freunden und auch nach Wohngruppen", erklärt Marlene. "Denn die Sehnsucht nach Gemeinschaft ist sehr groß. Genau wie ich, sind es viele nicht gewohnt alleine zu sein. Für die Suche nach Gleichgesinnten bietet sich das Internet perfekt an. Plötzlich gibt es nicht mehr nur Studenten-WGs, sondern auch die Rentner-WG inklusive Internet-Flatrate versteht sich." Marlene lacht: "Da stehen wir den jüngeren WGs in keiner Weise nach."

Viele Best Ager sehen das genauso. Sie mögen ihre tägliche Reise in die Welt des World Wide Webs nicht mehr missen. In Zeiten, in denen Familien oft weit entfernt auseinander leben, ist das Internet eine perfekte Möglichkeit, um im Kontakt zu bleiben. Auch Marlene geht es so: "Auf Facebook schaue ich mir die neuesten Fotos und Berichte meiner Enkelin an, die gerade in Neuseeland ist."

Einen Tipp hat sie für alle, die sich bisher noch nicht getraut haben online zu gehen: "Es ist nie zu spät dafür. Und es gibt so viele Senioren-Clubs und Kurse, die einem gerne bei Anfangsschwierigkeiten weiterhelfen. Auch bei 50plus-Treff.de gibt es hierzu Diskussionsforen. Als ich begonnen habe mich mit dem Internet zu beschäftigen, habe ich in einem Forum gepostet: 'Hallo, ich bin neu hier und ich würde mich über Zuschriften freuen.' Danach habe ich digitale Post aus der ganzen Welt bekommen. Das Schöne war, dass ich plötzlich gebraucht wurde. Eine 80-Jährige Italienerin schrieb mir, dass sie ihr Deutsch verbessern möchte. Also haben wir begonnen uns zu schreiben."

Marlene ist nur ein Beispiel für eine Generation, die das Internet erobert. Laut dem (N)Onliner Atlas 2010 verzeichnet die Altersgruppe der 60-69-Jährigen die höchsten Zuwachsraten bei der Internetnutzung. Ein Ende ist vorerst nicht in Sicht.

Silver Surfer mit Rückenwind - Die Generation 50plus erobert das Internet



Über den 50plus-Treff
Der 50plus-Treff ist das Internet-Portal für Partnersuche, Freundschaft und Freizeitgestaltung, das konsequent auf die Generation 50plus ausgerichtet ist. Ursprünglich als Partnerbörse gestartet hat sich das Portal bis heute zu einem aktiven Netzwerk von über 130.000 Mitgliedern entwickelt, die sich in Themenforen und Regionalgruppen weit über die Partnersuche hinaus austauschen und vernetzen. In mehr als 45 regionalen Interessensgruppen organisieren Mitglieder regelmäßige Treffen, um den gemeinsamen Meinungsaustausch auch außerhalb des Internets zu fördern.

Seit Februar 2006 ist der 50plus-Treff als erste Online-Partnerbörse durch den Bundesverband 50 Plus e.V. zertifiziert. Das Gütesiegel steht für höchste Qualitäts- und Servicestandards für die speziellen Ansprüche der Generation 50plus. Der 50plus-Treff wurde im Juni 2005 gegründet und wird von the-e-project.de OHG aus München betrieben. Geschäftsführer sind Sven und Marianna Exter.

Alle Pressemitteilungen finden Sie hier.

Pressekontakt
ZAMCOM GmbH, Geschäftsbereich Kommunikation
Rebecca Herrmann
Eupener Str. 159
50933 Köln
Tel.: +49 (0)221 179 193 0
Fax.: +49 (0)221 179 193 29
E-Mail: presse@50plus-treff.de


50plus-Treff auf Facebook: http://www.facebook.com/50plustreff