Naschen ohne Reue
50plus-Treff-Mitglieder verraten ihre besten Tipps gegen lästige Weihnachtspfunde

München, 21.12.2011 - In ein paar Tagen ist es wieder soweit. An Heiligabend steht der Weihnachtsbraten auf dem Tisch und durch die Weihnachtsfeiertage wird nach Herzenslust geschlemmt. Spätestens zwischen den Jahren zwickt der Hosenbund und für das kommende Jahr wird der gute Vorsatz gefasst, das neue Jahr mit einer Diät zu starten. Doch das muss nicht sein. Wer ein paar kleine Tipps beachtet, kann ganz ohne Reue Naschen. Das Internetportal 50plus-Treff hat seine Mitglieder nach ihren besten Tipps gegen überflüssige Pfunde an den Weihnachtstagen befragt. Um ohne Gewichtszunahme durch die Feiertage zu kommen, muss niemand auf Leckereien verzichten, clever essen lautet vielmehr die Devise. Denn gar nicht erst zuzunehmen ist einfacher, als abzunehmen.

1.) Schlanke Weihnachtskekse statt Kalorienbomben

Weihnachtskekse gehören zu den Feiertagen einfach dazu. Entlarven Sie Kalorienbomben an ihrem Schokoladenguß oder mächtigen Zutaten. Nussecken, Printen, und Stollen sind wahres "Hüftgold". Verhältnismäßig schlanken Knabbergenuss versprechen dagegen Anisplätzchen, Pfeffernüsse und Kokosmakronen.

2.) Zucker sparen mit süßen Alternativen

Wer selbst backt, hat es in der Hand: Bei den meisten Plätzchenrezepten kann man getrost einen Teil des angegebenen Zuckers weglassen. Wer ganz darauf verzichten möchte, greift auf das praktisch kalorienfreie Süßmittel wie das aus Südamerika stammende Stevia zurück, welches auch seit kurzem in Deutschland auf dem Markt ist.

3.) Fettarm backen

Fettarmes Backen funktioniert. Butter lässt sich teilweise durch Magerquark, pürierte Bananen oder zuckerfreies Apfelmark ersetzen. Der Teig wird wunderbar mürbe und der Butterersatz unterstreicht das Aroma der weiteren Zutaten.

4.) Essen Sie bis Sie satt sind!

Ein Teller klare Suppe oder ein kleiner Salat vor der Hauptmahlzeit nehmen den ersten Heißhunger. Sie essen hinterher automatisch weniger. Kauen Sie in Ruhe und legen Sie das Besteck ruhig zwischendurch weg. Ihr Körper hat durch bewußteres und langsameres Essen die Möglichkeit, Ihnen zu signalisieren, wenn Sie satt sind. Denn dazu braucht er mindestens 15 Minuten.

5.) Wintergemüse macht schlank

Essen Sie sich satt an Wintergemüse. Die Natur schenkt uns zu jeder Jahreszeit genau das, was wir benötigen, daher macht man mit regionalen und saisonalen Gemüse- und Obstsorten automatisch alles richtig. Im Winter brauchen wir wärmende Nahrungsmittel. Schwarzwurzeln, Rosenkohl, Wirsing, Rotkraut und Co. regen die Verbrennung an und machen satt.

6.) Den Teller clever füllen

Die Hälfte Ihres Tellers füllen Sie mit Gemüse, die restliche Hälfte zu zwei Dritteln mit Fleisch oder Fisch und zu einem Drittel mit Kartoffeln, Reis oder Nudeln. So essen Sie sich sorglos satt und nehmen genügend Ballaststoffe zu sich.

7.) Nutzen Sie Bitterstoffe und Wintergewürze

Bitterstoffe sind das ideale Gegengewicht zu Süßigkeiten, denn sie halten das Sättigungsgefühl im Gleichgewicht und regen die Fettverdauung an. Sie stecken unter anderem in Chicorée, Radicchio und Artischocken. Wintergewürze wie Ingwer, Nelke, Kardamom, Anis, Kümmel und Beifuß machen schwere Wintermahlzeiten besser verdaulich.

8.) Schlanke Desserts

Auch wenn es noch so schwer fällt - lassen Sie nach einem reichhaltigen Essen die Mousse au Chocolat lieber links liegen. Schlemmen Sie lieber Obstsalate oder rote Grütze. Diese sind genauso lecker und belasten das Kalorienkonto nicht zu sehr.

9.) Alkohol in Maßen

Auch in den Getränken lauern Dickmacher. Glühwein, Punsch und Mixgetränke haben doppelt so viele Kalorien als Weiß- oder Rotwein. Generell sollte man Alkohol in Maßen genießen, alkoholfreies Bier und Weinschorle sind gute Alternativen. Vergessen Sie auch nicht zwischendurch ein Glas stilles Wasser zu trinken. Sie beugen damit nicht nur einem Kater, sondern auch lästigen Pfunden vor.

10.) Runter vom Sofa

Bewegung verbrennt Kalorien, hält fit und wach. Einmal am Tag sollten Sie mindestens an die frische Luft gehen. Selbst als Sportmuffel, sollten Sie die Zeit nutzen einen kleinen Winterspaziergang zu machen.


Über den 50plus-Treff
Der 50plus-Treff ist das Internet-Portal für Partnersuche, Freundschaft und Freizeitgestaltung, das konsequent auf die Generation 50plus ausgerichtet ist. Ursprünglich als Partnerbörse gestartet hat sich das Portal bis heute zu einem aktiven Netzwerk von über 150.000 Mitgliedern entwickelt, die sich in Themenforen und Regionalgruppen weit über die Partnersuche hinaus austauschen und vernetzen. In mehr als 45 regionalen Interessensgruppen organisieren Mitglieder regelmäßige Treffen, um den gemeinsamen Meinungsaustausch auch außerhalb des Internets zu fördern.

Seit Februar 2006 ist der 50plus-Treff als erste Online-Partnerbörse durch den Bundesverband 50 Plus e.V. zertifiziert. Das Gütesiegel steht für höchste Qualitäts- und Servicestandards für die speziellen Ansprüche der Generation 50plus. Der 50plus-Treff wurde im Juni 2005 gegründet und wird von der 50plus-Treff GmbH in München betrieben. Geschäftsführer sind Sven und Marianna Exter.

Alle Pressemitteilungen finden Sie hier.

Pressekontakt
ZAMCOM GmbH, Geschäftsbereich Kommunikation
Rebecca Herrmann
Eupener Str. 159
50933 Köln
Tel.: +49 (0)221 179 193 0
Fax.: +49 (0)221 179 193 29
E-Mail: presse@50plus-treff.de


50plus-Treff auf Facebook: http://www.facebook.com/50plustreff